Beim Hurrikan-Kartenspiel kommt es auf logisches Denken, Taktik und Glück an um zu gewinnen

Punkten, stechen, siegen! Das Hurrikan-Kartenspiel war in den 30er Jahren eines der Top Kartenspiele – heute kennt es kaum noch einer. Es ist der ultimative Spiele-Geheimtipp für einen Spieleabend mit 2 oder 4 Mitspielern!

‚‚Hurrikan ist das einzige, wirklich geistreiche Kartenspiel zu zweien!“ – so ist in der originalen Werbebeilage aus den 1930er Jahren zu lesen. Und dieses Spiel kennen wir nicht?! Unsere Neugier war geweckt und hat dazu geführt, dass Berlin in nur einer Woche von dutzenden Hurrikanen aufgewirbelt wurde. 😉  

Eins stand für uns schon schnell fest: Hurrikan ist ein echter Kartenspiel-Geheimtipp für 2 oder 4 Spieler und muss unbedingt öfter an Spieleabenden gezockt werden!

Beim Hurrikan-Kartenspiel ist das Spielziel, möglichst viele Karten zu ergattern und durch geschickte Kombinationen Punkte zu sammeln. Dabei sind -Karten und 7er besonders wertvoll – denn diese Karten geben Zusatzpunkte! Strategie und Aufmerksamkeit sind also gefragt, denn Kartenglück allein entscheidet nicht zwingend über den Sieg.

So spielt man das Hurrikan Kartenspiel

Spieler: 2 oder als Variante 4 (siehe unten)

Zubehör: Kartendeck mit 52 Karten, Stift und Papier zum Notieren der Punkte

Geforderte Fähigkeiten: Übersicht, Logik, Aufmerksamkeit

Vorbereitung vom Hurrikan Kartenspiel

Beim Hurrikan Kartenspiel verteilt der Geber die Karten nach der vorgegebenen Regel, dass er zuerst jedem Spieler 2 mal 3 Karten ausgibt, 4 in die Mitte legt und jedem noch einmal 3 Karten austeilt
Der Geber verteilt die Karten so beim Hurrikan-Kartenspiel

Die 2 Spieler setzen sich einander gegenüber. Vor Beginn der ersten Spielrunde sortiert man aus einem 52-er Blatt Karten alle Achten, Neunen und Zehner heraus und legt sie weg. Diese Karten werden für das Hurrikan-Kartenspiel nicht benötigt. Der erste Geber verteilt nun die Karten und gibt zuerst dem anderen Spieler, dann sich selbst je 3 Karten. Nun legt er 4 Karten mit der Bildseite nach oben nebeneinander in die Tischmitte. Dann gibt er zuerst dem Gegenspieler und dann sich selbst noch einmal je 3 Karten. Die übrigen Karten legt der Geber verdeckt als Kartenstapel in die Mitte.

Die Kartenwerte beim Hurrikan-Kartenspiel

Unabhängig von der Farbe haben die Karten folgende Werte:

Beim Hurrikan Kartenspiel haben die Karten andere Werte, als bei vielen Kartenspielen und entscheiden darüber wer gewinnt
Kartenwerte beim Hurrikan-Kartenspiel

Das Spiel geht los

Beim Hurrikan Kartenspiel sollte man von Anfang an darauf achten, möglichst viele Herzkarten zu ergattern, da diese am Schluss extra Punkte geben
Erster Spielzug: Dame sticht Dame beim Hurrikan-Kartenspiel

Beim Hurrikan-Kartenspiel verteilt der Geber in jeder Runde 3 Mal Karten. Abwechselnd spielen die Mitspieler ihre Karten aus. Erst wenn alle 12 Karten ausgespielt sind, gibt der Geber jedem Spieler 6 neue Karten vom Kartenstapel. Nachdem auch diese 12 Karten ausgespielt wurden, bekommt jeder Spieler noch einmal je 6 Karten ausgeteilt. In die Mitte legt der Geber also nur in der ersten Runde Karten aus.

Die Vorhand (der Spieler links Geber) ist zuerst am Zug und spielt Karten aus. Ziel ist es, möglichst viele der Karten zu ergattern, die offen auf dem Tisch liegen. Dafür muss der Spieler den Wert einer, mehrerer oder sogar aller Karten zusammen (siehe Tabelle), die auf dem Tisch liegen mit einer Karte bilden. Spielt der Spieler also einen König mit dem Wert 10 aus und auf dem Tisch liegen 5, 4, Ass mit dem Wert 1 und Bube mit dem Wert 8, so kann er mit dem König die Karten 5, 4 und Ass bekommen. Spielt man eine Karte aus, die den gleichen Wert hat wie eine Karte, die auf dem Tisch liegt, so muss man diese nehmen! Besonders erstrebenswert sind -Karten – vor allem die -7 – und alle anderen 7er, denn sie geben am Schluss extra Punkte!

Beispiele

Beispiel 1: Auf dem Tisch liegen eine Dame mit dem Wert 9, ein König mit dem Wert 10, eine 2 und eine 4. Der Spieler hat auf der Hand  ein Ass mit dem Wert 1, einen Buben mit dem Wert 8, eine 6 und eine 3. Spielt er die 6 aus, kann er also die 2 und 4 bekommen.

Beispiel 2: In der Mitte des Tischs liegt eine Dame, ein König, eine 7 und eine 2. Der Spieler spielt eine Dame mit dem Wert 9 aus: da eine andere Dame auf dem Tisch liegt, muss er diese nehmen und darf nicht 7 und 2 einstreichen, die ja auch den Wert 9 ergeben.

Nun legt der Spieler seine ausgespielte Karte zusammen mit den ergatterten Karten als Stich auf einen Stapel vor sich und der zweite Spieler ist am Zug.

Hurrikan! Alle Karten abräumen beim Hurrikan-Kartenspiel

Beim Hurrikan Kartenspiel ist ein Hurrikan besonders gut, denn wenn alle Karten abgeräumt sind, dann bekommt man zusätzlich noch einen extra Punkt gutgeschrieben
Der Bube sticht alle Karten: Hurrikan!

Wenn der erste Spieler alle 4 Karten, die auf dem Tisch liegen mit einem Stich abräumt, ist das ein Hurrikan. Er bekommt dafür einen extra Punkt gut geschrieben. Außerdem muss der Gegenspieler nun eine Karte von seiner Hand offen auf den Tisch legen. Wenn der Spieler eine Karte mit dem gleichen Wert ausspielen kann, sticht er damit diese Karte mit einem zweiten Hurrikan und bekommt noch einen Extrapunkt. Wieder muss der Gegenspieler eine seiner Karten ausspielen. Der Spielzug ist erst vorbei, wenn der Spieler die offen da liegende Karte nicht mehr mit einer Karte gleichen Wertes stechen kann. Die Karte bleibt auf dem Tisch liegen und der andere Spieler ist an der Reihe.

Tipp: Bei einem Hurrikan ist es taktisch schlau, einen Kartenwert auszuspielen, von dem man noch weitere hat oder der schon weggestochen wurde. So erhöht man die Wahrscheinlichkeit, dass der andere eine Karte mit diesem Wert nicht mehr auf der Hand hat und keinen weiteren Hurrikan erzielt!

Keine oder nicht alle Karten abräumen

Wenn der Spieler nur einen Teil der Karten mit seiner ausgespielten Karte erbeuten kann, nimmt er sich diese Karten und der Gegenspieler ist an der Reihe mit Ausspielen. Je weniger Karten auf dem Tisch liegen, desto leichter ist es für einen Spieler alle Karten abzuräumen und einen Hurrikan auszulösen.

Beim Hurrikan Kartenspiel kann es kann also taktisch klug sein, eine Karte auszuspielen die keinem auf dem Tisch liegenden Wert entspricht. Idealerweise bildet diese Karte zusammen mit einer weiteren ausliegenden Karte eine Kombination, die man dann beim nächsten Mal stechen könnte. Diese Karte legt der Spieler einfach neben die anderen offenen Karten auf dem Tisch. Er setzt nun darauf, dass der Gegenspieler die Karte nicht stechen kann und er sie in seinem nächsten Zug abräumt.

Kann man mit keiner Karte auf der Hand den Wert einer ausliegenden Karte oder Kartenkombination bilden, legt der Spieler eine Karte seiner Wahl offen neben die ausliegenden Karten und der Gegenspieler ist dran.

Spielende, Punkte und der Spielsieg   

Die Kartenwerte beim Hurrikan Kartenspiel orientieren sich am italienischen Spiel Scopa - die höchsten 4 Karten sind am Schluss besonders interessant
Beim Hurrikan-Kartenspiel zählen die 4 höchsten erbeuteten Karten!

Das Hurrikan-Kartenspiel ist zu Ende, wenn eine der folgenden Situationen eintritt:

  1. Die Spieler haben keine Karten mehr auf der Hand.
  2. Nach dem 3. und letzten Geben kann keiner der Spieler mehr einen ausliegenden Kartenwert bilden.

Nun legen beide Spieler ihre erzielten Stiche offen vor sich auf den Tisch. Dann ermitteln beide Spieler nacheinander, wer wie viele Punkte hat und notieren die erzielten Punkte nach folgenden Kriterien:

  • Zuerst zählt jeder seine erbeuteten Karten: Der Spieler, der die meisten Karten hat bekommt 1 Punkt.
  • Nun zählt jeder Spieler, wie viele -Karten er ergattert hat. Der Spieler mit den meisten -Karten bekommt 1 Punkt .
  • Der Spieler mit der -7 bekommt 1 Punkt
  • Jeder Spieler sucht die 4 Karten mit dem höchsten Wert aus seinen Stichen und addiert die Werte. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert bekommt 1 Punkt. Die Karten zählen folgendermaßen: 7 zählt 21, 6 zählt 18, As zählt 16, 5 zählt 15, 4 zählt 14, 3 zählt 13, 2 zählt 12, König zählt 10, Dame zählt 9 und Bube zählt 8. Die höchste Kombination wären also 4 x die 7 mit dem Wert 84.
  • Dazu addiert man die in Hurrikans erzielten Punkte
  • Bei Gleichstand gibt es für keinen einen Punkt
Herzkarten sind beim Hurrikan Kartenspiel besonders wertvoll, die Herz 7 gibt sogar einen extra Punkt
Herzkarten sammeln lohnt sich beim Hurrikan-Kartenspiel

Sieger beim Hurrikan-Kartenspiel ist der Spieler, der zuerst 16 Punkte erreicht. Das dauert meist 2-3 Runden lang. Wenn am Ende beide Spieler 16 Punkte oder die gleiche höhere Punktzahl zur selben Zeit erreichen, gibt es eine weitere Runde mit dem Entscheidungsspiel!

Mitdenken und Taktieren

Beim Hurrikan-Kartenspiel ist der klar im Vorteil, der sich möglichst viele schon ausgespielte Karten merkt. Denn so kann man sich ausrechnen, welche Karten noch im Spiel sind und welche Karten der Gegner auf der Hand hält und ihn ausmanövrieren.  

Zock das Hurrikan-Kartenspiel mit 4 Spielern

Ihr seid 4 Spieler? Dann probiert die kurzweilige Variante vom Hurrikan-Kartenspiel für 4 Spieler. Dafür spielt ihr je 2 und 2 in Teams. Die beiden Spieler eines Teams sollten sich immer gegenüber sitzen. Jeder Spieler bekommt gleich 9 Karten ausgeteilt – es wird also nur einmal ausgegeben pro Spielrunde.

Für diese Variante gelten die gleichen Regeln wie beim Hurrikan-Kartenspiel für 2 Spieler. Aber die erzielten Punkte werden immer dem Team gut geschrieben. Das heißt, je 2 Spieler sammeln zusammen Stiche und Punkte. Das Spiel ist zu Ende, wenn das erste Team 32 Punkte gesammelt hat.

Hat der Hurrikan dich auch erwischt? 

Die besten Kartenspiele, besondere Würfelspiele, geile Rallyes und kreative Spiele für deine Freizeitgestaltung findest du bei Abenteuer Freundschaft. Jede Woche gibt’s neue Tipps für Freizeitaktivitäten drinnen und draußen für dich und deine Freunde. Reinschauen lohnt sich! 🙂