Totale Wellness-Entspannung beim Floaten

Wellness-Entspannung ist jetzt genau das, was deine beste Freundin (oder Freund) dringend nötig hat, weil sie oder er in letzter Zeit immer viel zu down to earth sind? Überrasche sie / ihn mit einem besonderen Geschenk: genießt gemeinsam galaktische Wellness-Entspannung. 

Geht es dir manchmal so? Du willst einfach nur abheben und die Erde mit ihren Alltagsproblemen hinter dir lassen. Ich war eine Zeit lang extrem gestresst von meiner damaligen Arbeit, ständig beklagte ich mich darüber. Wie das so ist, heulte ich am meisten meiner besten Freundin davon die Ohren voll. Aber wozu sind (beste) Freunde da, wenn nicht um einem zu helfen.

Dann hatte ich Geburtstag und wir schenken uns eigentlich am liebsten Gutscheine für gemeinsame Freizeitaktivitäten. Sie schenkte mir diesmal einen selbstgemalten Gutschein für einen Tag ‚‚Abgespacete  galaktische Wellness-Entspannung‘‘. Darauf hatte sie uns beide in Raumanzügen gemalt, wie wir zwischen Sternen und Kometen durchs Weltall schweben.

Meine beste Freundin weiß, dass ich schon als kleiner Junge von allem was mit Raumfahrt zu tun hat, begeistert war und zum Beispiel ein Riesenfan von Science-Fiction-Filmen bin. Sie bat mich mit einem Augenzwinkern, mir den kommenden Samstag für den gemeinsamen ‚‚Flug ins All der Wellness-Entspannung‘‘ freizuhalten. Ich habe zwar nicht ernsthaft damit gerechnet, mit ihr zusammen einen echten Ausflug ins All als Weltraumtourist zu machen und war umso gespannter, was mich erwartete.

Anika hatte für mich einen ganz besonderen Mottotag zur Wellness-Entspannung geplant: von der Erde abheben und im Outer Space vollkommen relaxen. Fast wie in der Schwerelosigkeit also! Wir fuhren zu einem Wellness-Spa in der Nähe, für das sie 2 Tageskarten besorgt hatte, die alle möglichen Programmpunkte umfasste. Natürlich ist Anika Anika und hatte sich zu jeder Relax-Möglichkeit ein aufs Weltall bezogenes Motto überlegt und einen entsprechenden Gutschein gebastelt.

1. Wellness-Entspannung bei heißer Meteoriten-Massage

Einen echten Meteoritenschauer abzubekommen, ist vermutlich eher nicht zu empfehlen. 😉 Was sich aber hinter meinen Meteoriten verbarg, war eine Warmsteinmassage, auch bekannt unter dem englischen Begriff Hot Stone Massage. Für mich war es das erste Mal, dass ich so eine Massage bekam und ich kann nur sagen, es ist wirklich enorm entspannend.

Bei dieser Form der Massage kommen flache, rundliche Steine zum Einsatz die in einem Wasserbad auf circa 60° C vorgeheizt werden. Diese Art der Behandlung zur Entspannung von Muskeln gibt es schon seit Urzeiten in verschiedenen Kulturen, erklärte uns die Masseurin. Es gibt verschiedene Unterarten, je nachdem ob man eine indianische, asiatische oder eine moderne Variante angewendet.

Zuerst mussten wir uns bäuchlings auf ein paar dieser Steine legen, die die Masseurin so angeordnet hatte, dass sie auf bestimmte Muskeln wirken. Erstmal kostete es mich ein bisschen Überwindung, nicht zurückzuzucken und auf den heißen Steinen ruhig liegen zu bleiben, aber man gewöhnt sich doch recht schnell an das Gefühl.

Als die Masseurin dann auch auf meinen Rücken heiße Steine legte, konnte ich es richtig genießen. Eine Weile blieben wir so liegen und genossen den leichten Druck und die Wärme, die von den Steinen ausgingen. Dann kam die eigentliche Massage: behutsam begann die Masseurin mit kreisförmigen Bewegungen Steine auf meinen Schulterblättern zu bewegen und arbeitete sich dann über den ganzen Rücken. Danach fühlten wir uns beide buchstäblich wie auf einem anderen Planeten.

2. Wellness-Entspannung beim sanften Bad in der Milchstraße

Unser nächster Programmpunkt war ein Milchbad. Vielleicht kennt ihr ja den alten Klassiker ‚‚Asterix und Cleopatra‘‘ wo diese in Eselinnenmilch badet. So etwas gibt es aber auch in Wirklichkeit. Tatsächlich ist ein Milchbad sehr gut für die Haut, nur dass man dabei nicht komplett in Milch badet, es ist vielmehr heißes Badewasser, dem ein paar Liter Milch und in unserem Fall auch etwas Honig zugesetzt waren.

Ich war anfangs etwas skeptisch, weil ich als Mann so etwas eher befremdlich fand und mehr der ‚‚Beauty‘‘-Pflege von Frauen zurechnete. Allerdings habe ich selbst oft trockene Haut und muss sagen, dass sie sich noch Tage nach dem Milchbad angenehm und geschmeidig angefühlt hat. In dem Raum des Milchbads war das Licht angenehm gedämpft, so dass wir uns wirklich zwischendurch damit aufzogen, in der Milchstraße zu baden. Im wahrsten Sinne des Wortes eine galaktische Erfahrung! 😉

3. Wellness-Entspannung beim Schwitzen in der Sterne-Sauna

Nach einem geradezu außerirdisch guten Mittagessen – ich wählte grünen Spargel mit Süßkartoffeln und Orangensauce – begaben wir uns in die von Anika angekündigte Sterne-Sauna! Sie war schon einmal in diesem Spa gewesen und wusste, dass die Beleuchtung in der Sauna tatsächlich aus lauter kleinen LEDs bestand, die wie ein Sternenhimmel über einem schwebten.

Da wir nur zu zweit waren, konnten wir auch den Aufguss selbst bestimmen. Wir überlegten kurz, was wohl das spacigste Aroma wäre und wählten schließlich Zitronengras-Basilikum. Auch für eine akustische Begleitung war gesorgt: Man konnte zwischen ein paar Kanälen hin und herschalten: sanfter Jazz, Regenwaldgeräusche, Meeresrauschen, Walgesänge und klassisches Klavierspiel. Wir entschieden uns für die Walgesänge, die irgendwie am außerirdischsten klangen und deshalb am Besten zu unserem Tagesmotto Wellness-Entspannung im Outer Space passten.

Beim Saunieren sollte man 3 bis 4 Saunagänge mit Ruhepausen dazwischen einlegen. In den Pausen kann man entweder einfach nur chillen, schlafen oder zum Beispiel lesen. Anika hatte selbstverständlich die adäquate Lektüre dabei: einen PM-Artikel über neueste Erkenntnisse zu schwarzen Löchern und einen Science-Fictionroman von Stanislaw Lem.

4. Wellness-Entspannung beim schwerelos durchs Weltall Floaten

Das Beste hebt man sich bekanntlich für den Schluss auf. So hatte es auch Anika geplant. Ob ich jetzt bereit sei, endgültig in die Schwerelosigkeit abzudriften, fragte sie mich mit einem Grinsen. Was nun kam, war das entspannendste und schönste Erlebnis des ganzen an sich ja schon wunderschönen Tages: Floating.

Man liegt in hochkonzentriertem Salzwasser und ähnlich wie im Toten Meer schwebt und gleitet man darin und hat wirklich das Gefühl schwerelos zu sein. Wir schwebten eine Stunde lang im Floatingbecken, während man da so vor sich hin gleitet, verliert man jegliches Zeitgefühl! Wir konnten aussuchen, ob wir dabei meditative Musik hören und Lichteffekte haben wollten. Aber wir entschieden uns für die ‚‚klassische“ Variante in einem Isolationstank.

Das heißt: absolute Dunkelheit und Abschottung von allen Geräuschen der Außenwelt! Das hört sich vielleicht unheimlich an, aber es ist eine unglaubliche und extrem tolle Erfahrung vollkommener Wellness-Entspannung, wenn man so von allen äußerlichen Reizen befreit floatet.

Genauso stelle ich es mir vor, schwerelos im All zu schweben. Man entspannt alle Muskeln und es machen sich unglaubliche Glücksgefühle in einem breit. Meine Gedanken begannen zu wandern und ich befand mich in einer Art traum- oder tranceähnlichen Zustand, ohne dabei wirklich einzuschlafen. Ein Erlebnis, wie es außergewöhnlicher kaum sein könnte!

Der Sinn eines Mottotages

Natürlich kann man all diese Techniken zur Wellness-Entspannung auch unabhängig voneinander nutzen und auch ohne ein Motto wie Outer Space. Aber wir mögen es einfach, gerade bei Geschenken zu besonderen Anlässen, diese persönlich zu gestalten und dem ganzen einen thematischen Zusammenhang zu geben.

Außerdem bleiben einem so die Einzelheiten eines gemeinsamen Wellness-Entspannungs-Tages viel besser im Gedächtnis und man kann noch lange von diesen Momenten zehren. Ich werde mich jedenfalls immer an den herrlichen ‚‚Meteoritenschauer‘‘ der Warmsteinmassage erinnern, an das ‚‚Bad in der Milchstraße‘‘, die ‚‚Sterne-Sauna‘‘ und natürlich die mystische Schwerelosigkeit des Floatens.

Wie hat dir unser Bericht vom Wellness-Mottotag gefallen? Und wobei kannst du so richtig entspannen? Schreib es uns in den Kommentaren! Bei Abenteuer Freundschaft kannst du noch viele weitere Ideen für besondere Geschenke und originelle Freizeitaktivitäten mit entdecken.