Abenteuerfilme: Indiana Jones ist die erfolgreichste Abenteuerfilmreihe aller Zeiten

Gemeinsam mit Freunden Abenteuer erleben – gibt es eine bessere Definition für Glück, den Sinn des Lebens, die perfekte Freizeitgestaltung? Manchmal sind wir allerdings fußfaul und erleben Abenteuer lieber gemütlich auf der Couch: dafür sind Abenteuerfilme wie gemacht. Wir haben für euch 8 x 8 packende Abenteuerfilme zusammengetragen, die einen gelungenen Filmabend mit Freunden garantieren!

Was macht Abenteuerfilme aus?

Es ist gar nicht so leicht Abenteuerfilme einzugrenzen, schließlich handelt jeder Spielfilm in gewisser Weise von einem Abenteuer. Wir stellen euch im folgenden 8 unserer liebsten Abenteuerfilme aller Zeiten vor, die euch garantiert grandiose Abenteuer für euren Filmabend mit Freunden bringen. Zu jedem Film gibt es außerdem 7 weiterführende Tipps zu ähnlichen Abenteuerfilmen, also insgesamt 8 x 8 = 64 Filmempfehlungen!

8 x 8 Abenteuerfilme, die euch ans Ende der Welt mitnehmen

20.000 Meilen unter dem Meer (Richard Fleischer: 1954)

Viele klassische Abenteuerfilme basieren auf Romanklassikern wie denen von Jules Verne.
© BVHE – 20.00 Meilen unter dem Meer (1954)

Jules Verne ist einer der großen Visionäre unter den Autoren von Abenteuerromanen. Lange bevor daran auch nur zu denken war, schrieb er von Reisen zum Mond, mit Flugmaschinen und Unterseebooten. Zu seinen bekanntesten Werken zählt der Roman 20.000 Meilen unter dem Meer. Auch wenn er die Tiefe der Ozeane damit leicht überschätzte, schuf er damit die Mutter der großen Abenteuergeschichten.

So ist es auch nicht überraschend, dass es 10 Verfilmungen des Klassikers gibt. Unsere Meinung: die beste Filmversion ist auch heute noch die von Disney produzierte Fassung mit Hollywoodlegende Kirk Douglas. Unter der Regie von Richard Fleischer entstand ein visuell beeindruckender Abenteuerfilm, der noch heute durch seine fantasievolle Ausstattung begeistert.

Handlung

Frankreich 1868: es kursieren Gerüchte über ein gigantisches Seeungeheuer, das auf allen Weltmeeren Schiffe angreift. Der abenteuerlustige Ozeanograph Professor Pierre Aronnax hat sich zum Ziel gesetzt, das Ungeheuer zu stellen und im Namen der Wissenschaft alles darüber herauszufinden. Gemeinsam mit seinem Diener und dem erfahrenen Harpunier Ned Land (Kirk Douglas) begibt er sich mit einem Kriegsschiff auf seine Mission. Doch das Seeungeheuer entpuppt sich als die Nautilus, das riesige Unterseeboot des mysteriösen Kapitän Nemo. Dieser nimmt das Forschungsteam gefangen und nimmt es mit, 20.000 Meilen unter das Meer. Werden sie je wieder die Erdoberfläche sehen?

7 weitere Abenteuerfilme nach klassischen Abenteuerromanen

Into the Wild (2007)

Abenteuerfilme wie Into the Wild stellen den Überlebenskampf in den Mittelpunkt
© Universum Film – Into the Wild (2007)

Die meisten Abenteuerfilme handeln entweder von fiktiven Helden oder bekannten historischen Figuren. Aber es gibt auch Abenteuerfilme, die von ganz realen Abenteuern echter Menschen erzählen. Sean Penns Into the Wild basiert auf einer wahren Geschichte und erzählt von der Suche des jungen Athropologiestudenten Christopher McCandless nach wahren Abenteuern und der Erfahrung echter Wildnis in den USA im Jahr 1990.

Into the Wild hat im Vergleich zu anderen, auf Action basierenden Abenteuerfilmen eine langsame Erzählweise. Gerade dadurch entwickelt der Film jedoch einen besonderen Sog, der es dem Zuschauer erlaubt, sich in den Aussteiger Christopher hineinzuversetzen.

Handlung

Christopher McCandless ist 22, als er seinen Uni-Abschluss in Geschichte und Anthropologie macht. Doch statt sich ins Berufsleben zu stürzen, wie seine wohlhabenden Eltern es gerne sähen, begibt er sich auf eine 2-jährige Reise durch die USA. Er wird zum Aussteiger und ist immer auf der Suche nach echtem Abenteuer, echter Wildnis, nach Ursprünglichkeit. Zuletzt führt ihn seine Suche in den hohen Norden Alaskas, wo der Winter besonders hart und erbarmungslos ist…

7 weitere Survival-Abenteuerfilme:

Moby Dick (1956)

Viele Abenteuerfilme spielen auf hoher See.
© Warner Bros. – Moby Dick (1956)

Eine Liste von Abenteuerfilmen wäre nicht komplett, ohne einen richtigen Seefahrerfilm. Moby Dick ist ein Film über ein epochales Thema: den obsessiven Rachefeldzug des dämonischen Kaptän Ahab gegen Moby Dick, den weißen Wal.

Für die Verfilmung des amerikanischen Großepos verpflichtete Regisseur John Huston niemand geringeren als Gregory Peck in der Rolle des besessenen einbeinigen Kaptitän Ahab und Orson Welles als wetternden Pfarrer Mapple. Mit seinem Kameramann Oswald Morris entwickelte er den besonderen Look des Films, der wie alte ausgebleichte Kupferstiche aus dem 19. Jahrhundert aussehen sollte.

Handlung

New Bedford, Neuengland im Jahre 1841: der junge Ismael braucht Arbeit und beschließt als Matrose anzuheuern, da ihn das Meer schon immer fasziniert hat. In einer Herberge lernt er den polynesischen Harpunier Queequeg kennen, mit dem er sich anfreundet. Trotz der eindringlichen Warnungen eines verrückten Alten namens Elias heuern sie auf der Pequod an, einem Walfangschiff unter dem Kommando des einbeinigen Kapitän Ahab, den sie in den ersten Tagen an Bord nie zu Gesicht bekommen. Sie ahnen nicht, dass sie ihr Schicksal in die Hände eines besessenen Wahnsinnigen gelegt haben. Denn Ahab kennt nur ein Ziel: Rache an Moby Dick, dem weißen Wal, der ihm einst sein Bein genommen hat. Rache um jeden Preis.

7 weitere Abenteuerfilme, die auf hoher See spielen

Jurassic Park (1993)

Abenteuerfilme handeln oft von Monstern
© Universal- Jurassic Park (1993)

Ein Mücke, die Dinoblut getankt hat, eingeschlossen über Millionen Jahre in einem Bernstein macht’s möglich: die Rückkehr der Dinosaurier durch moderne Gentechnik! Steven Spielbergs Verfilmung des Bestsellers von Michael Crichton genießt heute schon Klassikerstatus unter den Monsterfilmen.

Mit der Kombination aus beeindruckenden Effekten, Spannung, Grusel und herrlich schrägem Humor schuf er einen Abenteuerfilm, den man als Kind mochte und als Jugendlicher und Erwachsener immer noch liebt. Ein filmischer Besuch im originalen Jurassic Park macht immer wieder Spaß, zumal die bisher drei Fortsetzungen Vergessene Welt: Jurassic Park, Jurassic Park III und Jurassic World von unterschiedlicher Qualität sind. Für uns jedenfalls werden sie nie an den Charme des Originals herankommen.

Handlung

Der Milliardär John Hammond hat auf einer kleinen karibischen Insel bei Costa Rica die Dinosaurier wieder zum Leben erweckt. Gelungen ist ihm dies mit Hilfe von Gentechnologie und dem Blut eines Dinosauriers, dass in einer in einem Bernstein eingeschlossenen Mücke konserviert war. Mit den Wesen der Urzeit hat er einen riesigen Erlebnispark auf der Insel erschaffen, den Jurassic Park.

Bevor der Park für die breite Öffentlichkeit geöffnet wird, werden die Paläobotanikerin Ellie Staller, der Paläontologe Dr. Alan Grant und der Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm als Spezialisten auf die Insel eingeladen, um die Sicherheit des Dinoparks zu bescheinigen. Die Wissenschaftler sind von den wiedererweckten Dinosauriern fasziniert und begeistert. Doch dann zieht ein Gewitter über der Insel auf und zur gleichen Zeit schaltet ein korrupter Mitarbeiter des Parks das Sicherheitssystem kurzzeitig aus, um Dino-Eier zu klauen – mit fatalen Folgen…

7 weitere Abenteuerfilme mit gigantischen Monstern

African Queen (1951)

Abenteuerfilme: The African Queen (1951) Directed by John Huston Shown from left: Humphrey Bogart, Katharine Hepburn
© EuroVideo – African Queen (1951)

Dieser Klassiker von John Huston ist einer der wenigen Abenteuerfilme, in denen eine Frau die treibende Kraft und Hauptfigur ist: die resolute Missionarin Rose Sayer, gespielt von der legendären Katharine Hepburn. Gemeinsam mit Humphrey Bogart als verlottertem Dampferkapitän Charlie Allnutt begibt sie sich vor dem Hintergrund des 1. Weltkriegs auf eine Flussfahrt quer durch Ostafrika.

Zwar heißt auch das Dampfboot, auf dem die zwei unterwegs sind African Queen, aber für mich ist das der heimliche Titel, den Powerfrau Hepburn in diesem großartigen Abenteuerfilm trägt.

Handlung

African Queen spielt während des 1. Weltkriegs im damaligen Deutsch-Ostafrika (heute Tansania, Burundi, Ruanda und Teile Mosambiks). In einem kleinen Dorf abseits der Zivilisation wirkt die altjüngferliche Rose Sayer gemeinsam mit ihrem Bruder, einem Pastor, als Missionarin. Die Siedlung in der Wildnis wird von Kapitän Charlie Allnut mit dem Nötigsten versorgt, dass er auf seinem kleinen alten Dampfboot, der African Queen anliefert. Doch dann fällt die kleine Mission durch Zufall einem Angriffsmanöver der Deutschen zum Opfer. Pater Sayer verfällt in geistige Umnachtung und stirbt wenig später. So sieht Kapitän Allnut sich gezwungen die energische Rose mit an Bord zu nehmen. Der Beginn eines wilden Abenteuers in mehrerer Hinsicht…

7 weitere Abenteuerfilme mit starken Frauen

Aguirre – Der Zorn Gottes (1972)

Abenteuerfilme - Aguirre, der Zorn Gottes
© STUDIOCANAL – Aguirre – Der Zorn Gottes (1972)

Es ist schon etwas skurril: Regisseur Werner Herzog behauptet in vielen Interviews den Begriff Abenteuer zu hassen. Dabei sind eine ganze Reihe der Werke des großartigen deutschen Regisseurs Abenteuerfilme. Aguirre – Der Zorn Gottes, der dritte Spielfilm des damals gerade mal 30-jährigen Eigenbrötlers, war, ist und bleibt ein Meisterwerk.

Aguirre – Der Zorn Gottes zeigt Ausnahmeschauspieler Klaus Kinski, der als spanischer Konquistador im Peru des 16. Jahrhunderts nach und nach dem Wahnsinn verfällt. Er ist auf der Suche nach dem sagenumwobenen El Dorado. Atemberaubende Urwaldaufnahmen, eine gleichzeitig dokumentarisch-realistische, wie auch traumhaft-magische Atmosphäre und dazu der ätherische Soundtrack von Popol Vuh. Was will man mehr?

Handlung

Peru im 16. Jahrhundert: eine Gruppe spanischer Konquistadoren begeben sich mitsamt ihres Hofstaats auf eine Expedition in den Dschungel um El Dorado, das sagenumwobene Land des Goldes zu finden. Unter ihnen ist auch der ehrgeizige und skrupellose Don Lope de Aguirre (Klaus Kinski). Während die Männer und Frauen Hunger und Hitze erdulden und mit tückischen Stromschnellen und den Angriffen von Indios versuchen fertig zu werden, zettelt Aguirre eine Meuterei an und reißt das Kommando an sich. Als dann auch noch die Malaria um sich greift, wird die Expedition immer mehr zu einer fiebertraumartigen Reise ins Herz der Finsternis…

7 weitere Arthouse-Abenteuerfilme:

Lawrence von Arabien (1962)

Abenteuerfilme: Lawrence von Arabien
© Sony Pictures HE – Lawrence von Arabien (1962)

Dank diesem filmischen Abenteuerepos ist der britische Archäologe und Geheimagent T. E. Lawrence für immer zu einer übermenschlichen Heldenfigur in der kollektiven Erinnerung geworden. Und Peter O’Tooles Gesicht mit strahlend blauen Augen und Beduinentuch um den Kopf, gehört seitdem zu den ikonischen Bildern der Filmgeschichte.

Handlung

Im ersten Weltkrieg wird der britische Offizier T. E. Lawrence auf die arabische Halbinsel geschickt, um die dortigen politischen Entwicklungen zu beobachten und der britischen Armee Bericht zu erstatten. Doch Lawrence bleibt kein außenstehender Beobachter: er nimmt die Lebensweise und Kultur der Beduinen an und ergreift Partei für die Sache der arabischen Unabhängigkeitsbewegung. Wird ihm das zum Verhängnis?

7 weitere Abenteuerfilme, die in der Wüste spielen

Jäger des verlorenen Schatzes (1981)

Abenteuerfilme: Jäger des verlorenen Schatzes
© Paramount – Jäger des verlorenen Schatzes (1981)

Der unangefochtene König aller Abenteuerfilme ist natürlich Harrison Ford alias Indiana Jones. Seinen ersten Auftritt hat der abenteuerlustige Archäologe in Jäger des verlorenen Schatzes. Bei dem verlorenen Schatz, den Indy sucht, handelt es sich um die sagenumwobene Bundeslade, das heilige Behältnis der originalen Steintafeln mit den 10 Geboten, das in der Bibel beschrieben wird. Wer die Bundeslade besitzt, wird unbesiegbar, so die Legende.

Handlung

Da die Geschichte 1936 spielt, sind natürlich auch die Nazis hinter dem geheimnisvollen und mächtigen Artefakt her. Von Nepal über Kairo bis in die Ägäis führt Indiana Jones die Jagd nach dem verlorenen Schatz. Auf dieser Reise sind alle Zutaten für einen gelungenen Abenteuerfilm mit dabei: atemberaubende Landschaften, gefährliche Höhenflüge, jede Menge Rettungen in letzter Sekunde, Kämpfe gegen fiese Nazi-Schurken, magische Strahlen und nicht zuletzt eine Lovestory mit dem Bond-Girl… ähhhh… Indy-Girl.

Mit ihrer Indiana-Jones-Reihe schufen George Lucas und Steven Spielberg die Blaupause für unzählige spätere Abenteuerfilme, von denen nur wenige an das Original heran reichen. Auch nach dem 4. Teil von 2008 ist Indiana Jones keinesfalls im Ruhestand: für 2019 wurde bereits ein 5. Teil angekündigt. Natürlich von Spielberg und mit Harrison Ford.

 

7 weitere Abenteuerfilme über Schatzsucher:

Ihr sucht weitere Anregungen für einen Filmabend mit Freunden? Dann schaut unsere Listen mit den besten Sommerfilmen oder die schönsten Filme über Freundschaft an. Oder probiert unsere ausgefallenen Ideen für Freizeitaktivitäten aus!