Dein Freizeitideen-Finder

Was?
Spielen
Feiern
Schenken
Action & Ausflüge
Indoor
Basteln
Romantisch
Geburtstag
JGA
Hochzeit
Ostern
Halloween
Weihnachten
Silvester
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Ratgeber
Wer?
Für Freunde
Für Paare
Für Familien
Wo?
Überall
Berlin
Finden
Das Quizspiel kNOW ist eine Innovation vom Spieleverlag Ravensburger.

10. März 2019 - Anika Obermann

Quizspiel kNOW! – das Quiz mit dem Google Assistant | Rezension


in

Spielen
Spielen

Teilen

Das Quizspiel kNOW! ist die große Quiz-Neuheit vom Ravensburger. Denn es wirbt damit, immer aktuell zu sein und bietet viele verschiedene Spielmodi mit verschiedenen Wissenspielen an inklusive Hören und Schätzen. Wie viel Neues bringt das Spiel mit dem Google Assistant?

„Ok Google, nenn‘ mir einen Zungenbrecher!“ Und anschließend summen und als nächstes Geräusche zu einem Begriff kombinieren. Das Quizspiel kNOW! beweist, das die Zeiten von Trivial Pursuit und Quizspielen, bei denen es rein ums Wissen geht eigentlich von gestern sind. Quizzen ist doch so viel mehr. Da geht es um Schätzen, Raten, Erkennen, kreativ werden, schnell sein, kommunizieren und vermehrt auch noch um Interaktion.

Was genau macht das Quizspiel kNOW! so anders als alle vorherigen Quizze?

Es geht nicht mehr nur um’s Wissen! Unterhaltung, Spaß und witzige Spielmodi sind genauso Teil des Spiels wie tagesaktuelle Wissensfragen und Allgemeinwissen. Möglich macht das der Google Assistant, der zwar nicht immer alles weiß aber ganz neue Möglichkeiten für die Spielebranche bietet, die Ravensburger beim Quizspiel kNOW! benutzt.

Wie gut funktioniert dieses innovative Spielkonzept tatsächlich in der Durchführung?

Für wen lohnt es sich, das Quizspiel kNOW! anzuschaffen?

Eine kompakte Zusammenfassung unserer Spielerfahrung, der Pros und Contras und unsere Einschätzung, für wen dieses Spiel ein Must Have ist, findet ihr im Fazit.

Hinweis: Ravensburger hat uns freundlicherweise ein Rezensionsexemplar vom Quizspiel kNOW!  zukommen lassen. Diese Rezension ist jedoch nicht abgesprochen und unbezahlt und gibt unsere ehrliche Meinung wieder.

Das Quizspiel kNOW! im Überblick

  • Spieltyp: Quizspiel, Entertainment, Familienspiel
  • Alter: offline ab 10 Jahren, online ab 16 Jahren
  • Spieler: 3-6 Spieler
  • Dauer: ab 15 Minuten – beliebig
  • Verlag: Ravensburger Spieleverlag
  • Redaktion: Philipp Sprick
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Spielziel: Verschiedene Fragen beantworten und Aufgaben erfüllen um mit den meisten Punkten zu gewinnen.

*

Ok Google, verrate mir alles Wichtige über das Quizspiel kNOW!

Das Quizspiel kNOW kann man mit bis zu sechs Spielern oder in Teams spielen.

Spielaufbau beim Quizspiel kNOW

Das Quizspiel kNOW! kann man in zwei Varianten kaufen – mit Google Home Mini oder ohne. Der Google Home Mini ist ein kleiner runder Lautsprecher, der mit einem Sprachassistenten von Google  ausgestattet ist. Wie Alexa, die Variante von amazon, kann man praktisch sein smartes Zuhause (Musik, Video-Dienste) über den Google Home Mini (und seinen großen Bruder Google Home) steuern. Und damit kNOW! spielen. 🙂 Wir haben kNOW! in der Version mit Google Home Mini gespielt.

Um kNOW! mit digitaler Unterstützung zu spielen, braucht ihr aber eigentlich nur ein Smartphone, auf das ihr kostenlos die Google Assistant App downloadet, installiert und mit eurem Google-Konto verknüpft. Und natürlich Internet!

Das Quizspiel kNOW! kann man sowohl on- als auch offline spielen. Für die Offline-Variante gibt es Karten für die verschiedenen Spiel-Modi. Es gibt auch Spiel-Modi, die ausschließlich offline spielbar sind und bei denen Google nichts zu melden hat.

Im Spielkarton gibt’s außerdem zwei Anleitungen mit den Grundregeln und für die einzelnen Spielmodi sowie einen elektronischen Buzzer, einen Spielplan, Spielkarten und sechs Spielfiguren. Zum Spielen benötigt jeder noch Stift und Papier, um seine Lösungen zu notieren.

Spielablauf on- und offline

Zuerst setzt man die vier Spielplan-Teile zusammen und stellt für jeden Mitspieler eine Spielfigur auf das Startfeld. In die Aussparung in der Mitte passt genau der Buzzer, den man auf der Unterseite anschaltet. Jeder Mitspieler bekommt Stift und Papier.

Nun trefft die Entscheidung ob ihr online oder offline spielen wollte. Spielt ihr offline, also ohne Google Assistant und Smartphone, nehmt ihr nur die Quizkarten ohne das Wlan-Symbol oben in der Mitte aus der Schachtel und legt sie auf die jeweiligen Felder nach ihrer Farbe. Entscheidet ihr euch für eine Partie kNOW! online kommen alle Karten ins Spiel und ihr müsst nicht mal die Grundregeln lesen, sagt einfach: „Ok Google, frag Professor kNOW nach den Grundregeln!“

Beim Offline-Spiel darf der Jüngste beginnen, online könnt ihr Professor kNOW fragen und auch gleich einen Timer stellen, um die Spieldauer selbst zu bestimmen.

Im Uhrzeigersinn spielt jeder reihum mal den Quizmaster, nimmt sich eine Karte in der Farbe auf der seine Spielfigur steht, dreht sie um und liest erst den Spielmodus vor, der ansteht und dann die konkrete Aufgabe. Spielt ihr offline, gibt’s ein Begleitheft in der die Regeln der einzelnen Spielmodi kurz erklärt werden. Für die Online-Variante könnt ihr Professor kNOW fragen.

Nach dem Spiel rückt jeder seine Spielfigur die Anzahl der Punkte vorwärts, die er erspielt hat und der nächste ist dran.

Eine Runde vom Quizspiel kNOW ist vorbei, wenn der erste Spieler das Startfeld erreicht oder überschritten hat –  oder wenn der Timer vom Google Assistant abgelaufen ist.

Welche Spielmodi gibt es?

Beim Quizspiel Know gibt es auch Schätzfragen, bei denen der Quizmaster die Frage stellt

Der Quizmaster liest eine Schätzfrage vor

Teil des Spiels ist ein ausführliches Begleitheft, in dem alle 12 Spielmodi kurz erklärt werden. Neben dem Spiel steht immer, ob ein Spiel online oder offline spielbar ist oder beide Spielvarianten möglich sind.

On- und offline spielbar

  • Dreierlei: Der Quizmaster stellt eine Frage für die drei Antworten gesucht werden.
  • Let’s schätz: Eine Schätzfrage wird beantwortet.
  • Phrasendrescher: Die Spieler ergänzen den ersten oder letzten Satzteil einer Phrase.
  • Schnellwisser: Wer zuerst die Antwort auf die Frage weiß, drückt den Buzzer und sagt sie.
  • Stolperfalle: Als erster einen Zungenbrecher dreimal hintereinander fehlerfrei aufsagen.

Nur online spielbar

  • Gute Frage: Jeder Spieler notiert eine Frage zu einem Begriff, die der Google Assistant mit dem gesuchten Begriff beantwortet.
  • Nice Dice: Der Google Assistant würfelt und die Spieler tippen ob der folgende Wurf höher, gleich oder niedriger ist.
  • Quiz Ungewiss: Professor kNOW stellt eine Multiple Choice-Frage und gibt drei Antwortmöglichkeiten.
  • Sekunde noch: Zwei Spieler treten gegeneinander an und versuchen als Letzter in einer vorgegebenen Zeitspanne zu buzzern.
  • Ton für Ton: Zwei Geräusche erklingen, die zusammengesetzt einen Begriff ergeben, den es zu erraten gilt.
  • Toptreffer: Professor kNOW nennt ein Wort, dass die Spieler zu einem Wort ergänzen, das möglichst die höchste Suchtrefferanzahl bei Google hat.

Nur offline spielbar

  • Summsalabim: Einen Song summen, den die anderen erraten müssen.

Bewertung und Fazit

Beim Quizspiel Know gibt es für manche Spiele einen Buzzer.

Wer ist der Schnellste und drückt den Buzzer?

Bewertung

Idee
Ausstattung
Spielspaß
Anleitung
Preis / Leistung
Gesamtnote
sehr gut

Pro und Contra

Immer aktuell, interaktiv und abwechslungsreich: Durch den Google Assistant bietet das Quizspiel kNOW viele neue Spielmöglichkeiten, bei denen Professor kNOW schummeln verhindert und für jede Menge Lacher sorgt. Denn allwissend ist der gute Professor nicht! Oder liegt das daran, dass es gar nicht so einfach ist, eine Frage so zu formulieren, damit der Professor die gewünschte Antwort gibt? Mit starkem fränkischen Dialekt hat er sich jedenfalls zur allgemeinen Belustigung nicht leicht getan. Zu der komfortablen Tatsache, dass der Professor immer die Regeln parat hat, jede Menge Fragen, Phrasen und Antworten weiß, kommt so noch eine unterhaltsame Komponente dazu, wenn man KNOW online spielt.

In der Online-Variante ist kNOW! vermutlich das erste Quizspiel, das tatsächlich immer aktuell ist und das trotzdem keine reine App ist, sondern mit einem Spielplan und mehreren Mitspielern wie ein Brettspiel gespielt wird. Regeln muss man auch nicht mehr lesen, sondern bekommt sie auf Wunsch bequem vom Professor erklärt.

Als leidenschaftliche Quizspielerin war ich unglaublich gespannt auf diese Innovation aus dem Hause Ravensburger! Begeistert war ich von den vielen verschiedenen Spielmodi – 12 Variationen sind schon eine ganze Menge und mir gefiel die Mischung aus Raten, Summen, Schätzen, Hören und Wissen, bei der nicht immer der mit dem größten Wissensschatz automatisch die Nase vorne hat.

Beim Spielen funktionierten die reinen Online-Spielmodi verschieden gut. Wir stellten zum Beispiel fest, dass beim Spiel Gute Frage berühmte Personen oder Städte recht einfach bei Google zu erfragen waren, anders sah es bei anderen Antworten aus, die Menschen sofort auf die formulierte Frage nannten, der Google Assistant war da unberechenbar. Des Öfteren verstand der Google Assistant auch Mal nur die Hälfte und man muss erstmal eine Kommunikationsebene mit ihm aufbauen. Nicht online-affine Spieler sollten Geduld mitbringen, da man sich erstmal daran gewöhnen muss, dass der Google Assistant nur antwortet und hilft, wenn man die Frage mit „Ok, Google“ beginnt. Alexa-Besitzer und wer die Google-Dienste ohnehin schon nutzt, werden sich über einige Missverständnisse amüsieren. Denn die gehören erfahrungsgemäß immer dazu.

Aber auch offline funktioniert kNOW!, es eignet sich also auch für internetlose und smartphonefreie Abende, denn die Hälfte aller Spielmodi ist mit den im Spiel enthaltenen Quizkarten spielbar. Insgesamt sind allerdings „nur“ 1.500 Quizfragen beim Spiel dabei – das ist gar nicht so viel, wenn man Vielspieler ist. Es bleibt abzuwarten, ob Ravensburger mit Fragen-Erweiterungen für Offline-Spiele aufrüstet.

Für wen lohnt sich das Quizspiel kNOW!?

Das große Novum und die Besonderheit bei diesem Quizspiel besteht darin, dass es die Möglichkeiten die der Google Assistant bietet ausnutzt und weitere interaktive Spielmodi integriert, die ohne digitale Unterstützung nicht möglich wären. Wer offen für die digitalen Entwicklungen ist und nach einem Quizspiel sucht, das modern, interaktiv und abwechslungsreich ist, bekommt in der großen Schachtel einiges geboten. Ein schönes Spiel für den Spieleabend, bei dem man beliebig die Spielzeit vorher festlegen kann.

Der Hersteller gibt an, dass die Offline-Variante ab 10, die Online-Variante ab 16 empfohlen wird (das liegt wohl am Datenschutz). Aber sowohl Offline- als auch Online-Variante sind dafür ausgelegt, dass nicht das Allgemeinwissen siegentscheidend ist und so auch Kinder wie Erwachsene auf gleicher Augenhöhe spielen. Gerade durch die Durchmischung der verschiedenen Spielmodi kommt viel Abwechslung ins Spiel und das Quizspiel kNOW eignet sich gut als Familienspiel, sofern die Kids Geduld mit dem Google Assistant mitbringen.

Fazit

Ein modernes, innovatives Spiel, das mit seinen 12 unterhaltsamen Einzelspielen weit mehr ist, als ein reines Quizspiel. kNOW kann man gut offline spielen, aber die große Besonderheit ist der Google Assistant als Spielmaster in der online-Variante, der mit seinen Antworten und Kommentaren für Aktualität, Unterhaltung und Lacher sorgt. Empfehlenswertes Spiel für Spieleabende! 

Lust auf weitere ungewöhnliche Quizspiele? Schätz doch zur Abwechslung mal ein, was welcher Mitspieler wissen könnte beim Quizspiel Wer weiß das?!, quizzt zusammen gegen ganz schön clevere Flaschen im Spiel Kneipenquiz oder setzt ganz aufs Hören und spielt das Audio-Pop-Quiz Sound Jack. Bei Abenteuer Freundschaft gibt es noch viele Spiele-Tipps und Aktivitäten mit Kindern, dem Partner und Freunden zu entdecken!

Verpasse nie wieder Ideen von Abenteuer Freundschaft und folge uns auf Facebook und abonniere unseren Newsletter!

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wenn darüber ein Produkt (z.B. bei amazon) bestellt wird, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass sich für den Käufer etwas am Preis ändert.


Teilen


Ähnliche Artikel

Can't Stop, der Würfelspielklassiker

Can't Stop – Ein Würfelspiel für Gipfelstürmer | Rezension

Nochmal würfeln – ja oder nein? Can't Stop ist ein einfaches Würfelspiel für kleine und große Zocker. Erfahre hier mehr darüber und für wen es sich lohnt.

Das Würfelspiel Qwantum in der Box

Qwantum – Ein Würfelspiel zum Verrücktwerden | Rezension

Das Spiel Qwantum versetzt die Spieler in einen regelrechten Würfelrausch – doch wehe man überschätzt sich! Ist Qwantum die farbenfrohe Alternative zu Kniffel?

Spiel Menara in der Box

Geschicklichkeits-Spiel Menara – Wie hoch wird euer Tempel? | Rezension

Beim Spiel Menara arbeiten alle Spieler zusammen daran, einen uralten Tempel wieder aufzubauen. Doch wehe, der Bau gerät aus dem Gleichgewicht...

Familienspiel Checkpoint Charlie - Spielkarton

Das Familienspiel Checkpoint Charlie – Katzenspione gesucht! | Rezension

Wer ist der beste Schnüffler? Beim neuen Familienspiel Checkpoint Charlie versucht jeder, als erstes den Oberspion zu enttarnen!

Sound Jack - Das akustische Popkultur-Quizspiel für Zuhause

Sound Jack – Das große Popkultur-Audio-Quiz | Rezension

Welcher Song, welcher Sänger, welches Tiergeräusch? Beim Audio-Quiz Sound Jack dreht sich alles ums Hören – und darum, wer am schnellsten reagiert!

Das Exit Puzzle Hexenküche von Ravensburger ist das erste seiner Art.

Exit Puzzle Hexenküche – Verhextes Escape Game zum Puzzeln | Rezension

Das Exit Puzzle Hexenküche ist eine neue Art Escape Game für zu Hause von Ravensburger. Wie das funktioniert und für wen es sich lohnt, erfährst du hier.



Lass uns Freunde bleiben!
Hol dir unseren Newsletter
Folge uns
(C) 2019