Dein Freizeitideen-Finder

Was?
Spielen
Feiern
Schenken
Action & Ausflüge
Indoor
Basteln
Romantisch
Geburtstag
JGA
Hochzeit
Ostern
Halloween
Weihnachten
Silvester
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Ratgeber
Wer?
Für Freunde
Für Paare
Für Familien
Wo?
Überall
Berlin
Finden
Gespensterspiele für Kinder

28. September 2019 - Alexander Schmidt

Gespensterspiele für Kinder – 5 mal Gruselspaß für Geisterpartys


in

Halloween-Ideen
Halloween

Teilen

Ob zum Geister-Kindergeburtstag oder zur Halloweenparty: gute Gespensterspiele sorgen für schaurig-schöne Momente und große Gruselspaß bei den Kleinen!

Das kleine Gespenst, Caspar, Hui-Buh und andere Gespenster bevölkern die Fantasie vieler Kinder und so ist es kein Wunder, dass Gespensterpartys zu den beliebtesten Wünschen für einen Kindergeburtstag zählen.

Auch zu Halloween veranstalten immer mehr Familien Partys, bei denen atmosphärisch stimmige Gespensterspiele das Tüpfelchen auf dem i sind.

Die Top 5 Gespensterspiele für Kinder

Hier haben wir für euch 5 beliebte Gespensterspiele versammelt, die wenig Material brauchen und einfach vorzubereiten sind.

1. Gespenster-Kegeln

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Variante des Kegelspiels oder Bowlings, nur dass statt Kegeln, gebastelte Gespenster aufgestellt werden.

Woraus man diese herstellt ist einem letztlich selbst überlassen. Unser Vorschlag ist, PET-Flaschen zu nehmen und diese mit weißem Stoff, Bindfaden und schwarzem Filzschreiber in kleine Gespenster zu verwandeln.

Dazu brauchst du folgende Materialien*:

Schneide den weißen Stoff einfach in passend große Rechtecke, so dass du diese über eine Flasche legen kannst wie ein Bettlaken über eine Person. Entweder du klebst den Stoff mit Alleskleber fest oder benutzt Bindfaden um die Gespenster zu fixieren. Dann malst du noch mit dem schwarzen Edding große Gespensteraugen bzw. ein Gespenstergesicht nach deiner Phantasie auf und fertig ist ein Gespensterkegel.

Die Spielregeln sind jetzt ganz einfach wie beim Kegeln. Aus einem vereinbarten Abstand dürfen die Kinder den Ball in Richtung der Gespenster rollen und müssen versuchen, so viele wie möglich zu erwischen. Wichtig ist hier einen geeigneten Ball und eine gute Unterlage für die Kegelbahn auszusuchen. Auf glatten Böden funktioniert es deutlich besser, als auf Teppichböden.

2. Gespenster-Wettrennen

Zur Vorbereitung bastelst du 2 Gespenster aus Pappe, von denen jedes mit einem langen Bindfaden an einem Stock befestigt ist. Die Länge des Fadens bemisst du je nach dem verfügbarem Raum für die Rennstrecke, z.B. „einmal quer durchs Wohnzimmer“.

Beim Spiel werden die Kinder in 2 Teams eingeteilt und es treten immer 2 Kinder gegeneinander an. Die Gespenster werden an einer Startlinie platziert, die Spieler stehen hinter der Ziellinie und halten den Stock, der mit den Gespenstern durch die Schnur verbunden ist. Auf „Los!“ wickeln beide Kinder so schnell sie können, die Schnur auf den Stock und ziehen somit ihr Gespenst zu sich.

Das Team, das öfter das Wettrennen gewonnen hat, trägt den Gesamtsieg davon.

3. Welches Gespenst versteckt sich da?

Für dieses Gespensterspiel braucht man lediglich ein großes weißes Leintuch oder eine Tischdecke, die groß genug ist, dass man ein Kind damit verhüllen kann.

Alle Kinder sitzen im Kreis, ein Kind muss den Raum verlassen. Jetzt bestimmen die Kinder ein Gespenst unter sich. Dieses kauert sich mit angezogenen Beinen in die Mitte und das weiße Tuch wird ihr/ihm übergeworfen. Alle anderen Kinder wechseln flink die Plätze.

Jetzt darf das andere Kind wieder das Zimmer betreten. Es fragt: „Welches Gespenst versteckt sich da?“ und das Gespenst antwortet mit verstellter Stimme: „Wer wagt es, mich zu stören?!?“ oder etwas Vergleichbares. Jetzt muss das andere Kind erraten, wer unter dem Laken steckt.

Um das Spiel schwieriger und auch ein bisschen gruseliger zu machen, kann man das Licht im Zimmer abdunkeln. Außerdem kann man auch beschließen, dass der Ratende mehrere Versuche hat.

Dieses Prozedere wird so lange wiederholt, bis jedes Kind mal vor der Tür war.

4. Geschmacks-Quiz im Geisterschloss

Für manche Gespensterspiele für Kinder braucht man Süßigkeiten

Gespensterspiele machen mit Verkleidung noch mehr Spaß

Richtig vermutet: hierfür braucht man verschiedene Speisen, etwa Süßigkeiten und kleine Snacks. Kekse, Cracker, Apfelschnitze, Mandarinenstücke, Salzstangen, Gummibärchen oder Smarties sind beispielsweise gut geeignet.

Jedem Kind werden nun nacheinander die Augen verbunden und verschiedene Kostproben des Gespenstermenüs gefüttert. Welches kleine Gespenst hat wohl den besten Geschmackssinn?

5. Das Elektrische Gespenster-Essen

Für dieses Spiel braucht man ebenfalls Süßigkeiten, die in viele kleine Happen aufteilbar sind. Passend kann man natürlich auch Süßigkeiten in Gespensterform oder typische Halloween-Süßigkeiten nehmen.

In jeder Runde wird nacheinander je eins der Kinder aus dem Zimmer geschickt. Eine Reihe von Weingummi-Gespenstern (z.B.) wird auf einem Teller ausgelegt und die Kinder bestimmen nun gemeinschaftlich, welches Weingummi-Gespenst das „elektrische“ ist. Das wartende Kind wird wieder ins Zimmer gebeten und darf nun ein „Gespenst“ nach dem anderen essen, bis es das elektrische berührt. Dann rufen alle anderen Kinder laut: „ZAPP!!! HUI-BUHHHH!!!“ und das nächste Kind ist an der Reihe, rauszugehen.

Und nun viel Spaß!

Übrigens: falls dir diese 5 Gespensterspiele für Kinder nicht genug sind, wirf unbedingt auch einen Blicke auf unsere Halloween-Spiele für Kinder, unsere Hexenparty-Spiele, sowie unsere Anleitungen für eine Halloween Schnitzeljagd für Kinder oder eine Halloween-Schatzsuche für Kinder.

Auf Abenteuer Freundschaft gibt es außerdem noch viel mehr zu entdecken: z.B. rund ums Jahr Aktivitäten mit Kindern, Freunden oder mit dem Partner.

Du findest unsere Ideen super und willst keine mehr verpassen? Kein Problem: like und folge uns doch einfach auf Facebook!

*Euer Vertrauen ist uns wichtig. Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Das bedeutet, wenn du darüber ein Produkt kaufst, bekommen wir eine klein Provision und du kannst uns unterstützen, ohne dass es für dich teurer wird.


Teilen


Ähnliche Artikel

Halloween Einladungskarten basteln #4 – Gespenster | Anleitung

Für diese Halloween-Einladungskarte mit Gespenstern für eine Kinderhalloweenparty braucht man nur wenige Materialien und sie ist kinderleicht zu basteln.

Bastelanleitung für die Halloween Einladungskarten mit Hexe

Halloween Einladungskarten basteln #3 - Hexe vorm Vollmond | Anleitung

So bastelt man eine ausgefallene Karte mit Hexenmotiv. Die 3-Schritte-Anleitung zum nachmachen.

Eine Halloween Einladungskarte basteln als gefüllter Kürbis - so gehts.

Halloween Einladungskarten basteln #2 - Überraschungskürbis | Anleitung

Für diese originelle Kürbiskarte benötigt man nur Tonpapier, Klebstoff und eine Serviette. Die komplette Anleitung zum nachbasteln.

Eine Anleitung zum Halloween Einladungskarten basteln mit dem Motiv eines Totenschädels.

Halloween Einladungskarten basteln #1 – Totenschädel | Anleitung

Eine Anleitung, wie du mit Acrylfarbe, Tonpapier und Halloween-Streudeko eine außergewöhnliche Halloween-Einladungskarte bastelst, die ein echter Hingucker sind.

Die 10 besten Halloween-Spiele für Kinder

Top 10 Halloween-Spiele für Kinder – Tanz den Spooky Boogie Woogie!

Mit Monstertanz, Mumienwickeln und Kürbiskegeln wird Halloween für Kinder zum Riesenspaß - 10 schaurige Spiele.

Halloween-Spiele für Teenager sind ideal für eine Teenie-Halloweenparty

10 coole Halloween-Spiele für Teenager – Spitze Schreie garantiert!

Düstere Prophezeiungen oder Scream als Versteckspiel, wer sagt Spiele wären uncool?



Lass uns Freunde bleiben!
Hol dir unseren Newsletter
Folge uns
(C) 2019