Die 10 besten Halloween-Spiele für Kinder

Diese 10 Halloween-Spiele für Kinder sorgen für pure Begeisterung und größtmöglichen Gruselspaß bei jeder Halloween-Kinderparty!

Partyspiele werten jede Feier auf und gerade bei einer Halloweenparty sorgen sie neben Kostümen und Dekoration für die richtige Grusel-Atmosphäre. Allerdings hängt es da ganz entscheidend vom Alter ab, wo der Spaß anfängt und wo er aufhört. Dementsprechend haben wir gleich 3 Listen mit Halloween-Spielen zusammengetragen: für Erwachsene, für Teenies und hier die 10 besten Halloween-Spiele für Kinder.

Viel Spaß bei  deiner Halloween-Kinderparty!

Die Top 10 Halloween-Spiele für Kinder

Die Top 10 der Halloween-Spiele für Kinder
Halloween-Spiele für Kinder haben oft mit Süßigkeiten zu tun… © Personal Creations (CC BY 2.0)

1. Sag ja nie…

Dieses in den USA als Jinx (bedeutet sowohl Pechvogel als auch Hexenfluch) bekannte Spiel gehört zu den beliebtesten Halloween-Spielen für jedes Alter. Jedes Kind bekommt am Anfang ein oder mehrere Wörter gesagt, die auf der Party nicht mehr verwendet werden dürfen. Bei einer Halloweenparty also z.B. Halloween, Geist, Gespenst, Kürbis, gruselig etc.

Je nach Alter der Kinder sollte die Anzahl der verbotenen Wörter begrenzt gehalten werden. Wenn die Kinder schon lesen können, kann man auch an einer Stelle (z.B. im Bad) eine Liste mit den Wörtern zum spicken aufhängen. Das Spiel läuft die ganze Party über. Sagt ein Kind ein verbotenes Wort, scheidet es aus. Das kann man auch gut handhaben, indem jeder am Anfang einen Anstecker oder Sticker an die Kleidung bekommt, den der (erwachsene) Spielleiter dann abnimmt. Wer als letzter keins der verbotenen Worte gesagt hat (oder dabei erwischt wurde) hat gewonnen und bekommt einen kleinen Preis.

2. Monster-Versteinerungs-Tanz

Spiel altersgerechte Halloweenmusik z.B. Bibi Blocksberg-Lieder für Kindergartenkinder, den Nightmare Before Christmas-Soundtrack für Grundschüler, Thriller von Michael Jackson etc. oder einen YouTubemix. Bitte alle Kinder auf der Tanzfläche so richtig abzugehen, sprich das Monster rauszulassen. 😉

Zu einem unerwarteten Moment stoppst du plötzlich die Musik und all die kleinen Monstern müssen in der Position in der sie gerade sind versteinern. Wer als Letzter einfriert, scheidet aus. Lässt sich das nicht erkennen, dann das erste Kind, das wackelt. Das Spiel geht so lange, bis ein Kind übrig ist, das am schnellsten und besten versteinern kann.

3. Der Spooky Boogie Woogie

Ein weiteres Halloween-Tanzspiel ist der Spooky Boogie Woogie, eine Art Crossover aus Reise nach Jerusalem und Losziehen. Zur Vorbereitung schneidest du aus Papier oder Pappe genauso viele Halloween-Symbole aus (ca. 20 cm x 20 cm), wie Kinder auf der Party sein werden, z.B. einen Kürbis, eine Hexe, Hexenbesen, Rabe, Spinne, Fledermaus, Totenkopf, Gespenst, Teufelsfratze etc. Du kannst auch manche Motive variieren, aber wichtig ist, dass die Symbole deutlich voneinander zu unterschieden sind. Außerdem malst du jedes Symbol auf eine kleine Karte.

Auf der Party legst du auf der Tanzfläche alle Symbole aus oder klebst sie schon vorher fest. Wie beim Versteinerungstanz tanzen die Kinder jetzt was das Zeug hält zu passender Gruselmusik und du stoppst irgendwann. Beim Tanzen dürfen die Kinder nicht auf den Symbolen stehen, wenn die Musik stoppt müssen sie schnell auf eins der Symbole springen. Dann ziehst du blind aus einem großen Hexenhut eins der Symbole und dieses fliegt aus dem Spiel und das darauf stehende Kind scheidet aus.

4. Mumienwickeln

Ein Klassiker unter den Halloween-Spielen, der sogar Erwachsenen noch Spaß macht ist das Mumienwickeln! Die Kinder bilden Zweierteams, jedes Team bekommt eine Rolle Klopapier und… auf die Plätze! Fertig! LOS!

Man kann das Mumienwickelspiel auch in verschiedenen Varianten spielen oder mehrere Preise vergeben:

  • Welches Team hat als schnellstes eine fertige Mumie gewickelt?
  • Bei welcher Mumie ist das Klopapier kein mal gerissen?
  • Die Kinder stimmen ab, welche Mumie die schönste ist.
  • Damit jeder mal Mumie sein darf, gibt es 2 Runden.

5. Welches Gespenst hat sich da versteckt?

Alle Kinder sitzen in einem Kreis, in der Mitte ist ein weißes Bettlaken ausgebreitet. Das Zimmer sollte idealerweise ein bisschen abgedunkelt und gruselig beleuchtet sein.

Jetzt wird ein Kind, der Geisterjäger, raus geschickt und dann ein anderes Kind als Gespenst ausgesucht, ohne dass das Kind draußen das mitbekommt. Dieses legt sich zusammengekauert auf den Boden (am Besten eine Decke oder ein Kissen unterlegen) und wird von den anderen mit dem Laken verhüllt. Alle anderen Kinder tauschen untereinander die Plätze um den Geisterjäger zu verwirren.

Nun darf der Geisterjäger eintreten und darf das Gespenst ansprechen mit „Hallo Gespenst“ oder „Welches Gespenst liegt denn da?“ Dieses richtet sich jetzt auf und sagt mit verstellter Stimme: „Huuuhuuu, wer hat mich da geweckt?“ oder etwas Ähnliches. Der Geisterjäger muss jetzt raten, welches Kind unter dem Tuch steckt.

Um es etwas schwerer zu machen, kann man auch den anderen Kindern Tücher zum Verhüllen als Gespenst geben. Dann kann der Geisterjäger nur anhand der Stimme und der Körpergröße erraten, wer das Gespenst in der Mitte ist.

6. Das große Spinnennetz der Geschichten

Auch bei diesem Spiel sitzen die Kinder im Kreis, am Besten auf Stühlen. Eines der Kinder (oder die/der Spielleiter/in) beginnt jetzt und erzählt kurz etwas Unheimliches, dass es tatsächlich erlebt hat. Der erste Erzähler hält eine Wollknäuel und behält dessen Ende in der Hand, während er das Knäuel einem anderen Spieler zuwirft und fragt „Was ist das Unheimlichste, was du je erlebt hast?“

Das Spiel geht immer so weiter, bis alle ihre Geschichte erzählt haben, wobei jeder Spieler den Faden ein Stück abwickelt und an einer Stelle festhält, so dass ein großes Spinnennetz der Gruselgeschichten entsteht.

Dann wird das Spiel rückwärts gespielt und jedes Kind muss in einem Satz sagen, was das Kind, dem er das Wollknäuel jetzt zuwirft erlebt hatte

Variante: Statt unheimliche Erlebnisse zu erzählen, können sich die Kinder auch mit einem Fantasienamen vorstellen, bevor sie das Wollknäuel weiterwerfen, z.B. „Ich bin das Gespenst Ferdinand von Fürchterlich“, „Ich bin Vanessa Vampirella“ etc. Beim zurückwerfen soll jedes Kind den „richtigen“ Halloween-Namen des Fängers aufrufen.

7. Monster-Schnappen

Beim Monster-Schnappen handelt es sich um die Halloween-Variante des beliebten Brezelschnappens, Würstelschnappens oder Äpfelschnappens. Zur Vorbereitung bindest du an eine oder mehrere Schnüre Süßigkeiten in der Form von Monstern und Tieren, wie es sie zu Halloween fast überall zu kaufen gibt, also Schokospinnen, Lakritzfledermäuse, weiße Schaumratten, Weingummifrösche und Saure Fäden als Hexenhaar. Nun spanntt man die Schnüre mit den Süßigkeiten quer durch den raum oder hängt sie von der Decke, dem Türsturz etc.

Wichtig ist, dass die Süßigkeiten so aufgehängt sind, dass die Kinder gerade so mit ihren Mündern dran kommen, wenn sie sich auf die Zehen stellen oder hochspringen. Allen Kindern werden die Hände auf dem Rücken gebunden, dann stellen sie sich an einer Startlinie ca. 3 m vor dem Monsterparcours auf. Auf Los! rennen alle Kinder los und schnappen was das Zeug hält nach den kleinen Monstern.

Tipp: Wenn die Kinder unterschiedlich groß sind, spanne mindestens 2 Schnüre unterschiedlich hoch und teil die Kinder der Größe nach in Gruppen, damit jedes Kind was davon hat.

Tipp 2: Alternativ können die Kinder auch in einer mit Wasser gefüllten Schüssel nach schwimmenden Äpfeln schnappen – ein traditioneller Halloweenbrauch in den USA!

8. Kürbis-Kegeln

Kürbis-Kegeln ist eines der besten Halloween-Spiele für Erwachsene
Halloween-Spiele für Kinder © Personal Creations (CC BY 2.0)

Für dieses Spiel brauchst du mindestens einen schön runden Kürbis, der gut rollt. Besser noch noch einen zweiten Kürbis als Ersatz, denn Kürbisse sind nicht immer so stabil wie Bowlingkugeln. Dazu einen Besen, der möglichst nach Hexenbesen aussieht und 10 leere Dosen (z.B. von Ravioli), die du mit passenden Halloweenmotiven beklebst oder bemalst.

Jetzt brauchst du nur noch eine geeignete Kegelstrecke im Haus oder Garten zu suchen, wo der Kürbis leicht mit dem Besen zum Rollen gebracht werden kann. Eine leicht abschüssige Bahn geht auch, sofern der Kürbis nicht von alleine darauf rollt. Bei diesem Spiel geht es vor allem um den Spaß, denn präzises Zielen ist selbst bei annähernd kugelförmigen Kürbissen schwer. 😉

9. Ich packe in meine Gruft…

Richtig, du hast es erraten! Das Spiel ist die Halloween-Variante von Ich packe meinen Koffer… nur das bei Ich packe in meine Gruft… nur Begriffe mit Halloween oder Horrorbezug genannt werden dürfen.

Reihum sagen die Kinder also z.B.:

  1. Ich packe in meine Gruft… einen Hexenhut
  2. Ich packe in meine Gruft einen Hexenhut und… Blutkonserven
  3. Ich packe in meine Gruft einen Hexenhut, Blutkonserven und… Fledermausflügel!

usw.

Das Spiel geht solange bis jemand nicht mehr alle Dinge in der Gruft zusammen bekommt.

10. Augapfel-Wettrennen

Auch vom klassischen Kindergeburtstagsspiel Eierlauf gibt es eine passende Variante zu Halloween. Du malst auf 2 Pinpongbälle mit einem wasserfesten Filzstift Pupillen, so dass diese wie große Augäpfel aussehen. Dann überlegst du dir einen kleinen Hindernisparcours und baust diesen vor der Party auf. Der Parcours sollte dort enden, wo er begonnen hat, so dass eine Staffelübergabe möglich ist. Jetzt brauchst du nur noch 2 Esslöffel und es kann losgehen.

Die Kinder bilden zwei gleich große Teams und stellen sich in zwei Reihen am Anfang des Parcours auf. Die ersten 2 Kinder halten je einen Esslöffel mit dem Augapfel darauf und laufen auf Kommando so schnell wie möglich durch den Parcours.

Fällt ein Augapfel dabei herunter, muss der Spieler wieder an den Anfang zurück und nochmal von vorne loslaufen. Hat er den Parcours gemeistert, übergibt er den Löffel mit dem Auge an den nächsten Spieler seines Teams. Bei der Übergabe darf der Augapfel jedoch nie in die Hand genommen werden, nur der Löffel! Das Team, dessen letzter Spieler zuerst wieder zurück ist, hat gewonnen.

BONUS: Noch mehr Halloween-Spiele für Kinder!

Diese Top 10 sind noch längst nicht alle Halloween-Spiele für Kinder, die du bei Abenteuer Freundschaft findest! Lies auch unsere Anleitungen für eine Halloween Schnitzeljagd sowie eine Halloween-Schatzsuche für Kinder und check auch unser Liste der 10 besten Halloween-Spiele für Teenager. Denn einige der dort gelisteten Spiele, wie z.B. das Spiel Griff des Grauens (eklige Dinge in einer Kiste erfühlen) eignen sich auch hervorragend für Grundschulkinder.

Hast du Tipps für weitere geniale Halloween-Spiele für Kinder? Oder Wünsche und Themenvorschläge für zukünftige Artikel? Dann schreib uns doch einfach in den Kommentaren! 😉