Ultimate Frisbee ist ein Wurfspiel und Teamsport, bei dem Fairness und Spaß im Vordergrund stehen

von Sam (CC BY-SA 2.0)hideshariff

 Ultimate Frisbee ist mehr als ein Laufspiel. Taktik und Wurftechniken machen aus Ultimate einen genialen Teamsport, bei dem Fairness und Spaß im Mittelpunkt steht. Spielen kann es praktisch jeder!

Ultimate Frisbee – kurz Ultimate – ist ein Laufspiel, bei dem zwei Teams gegeneinander spielen und mit der Frisbee punkten. Das Besondere: Es gibt keinen Schiedsrichter, jeder Spieler meldet selbst ein Foul. Es besteht aus Spielelementen von Basketball und American Football und ist laufintensiv und taktisch.

Hoher kämpferischer Einsatz zahlt sich bei Ultimate Frisbee aus – aber es ist ein körperloser Sport, das bedeutet Tackling wie beim American Football ist nicht erlaubt. Es gibt feste Regeln und Vorgaben für Spieleranzahl und Spielfeld für Ultimate Frisbee, die bei internationalen Wettbewerben und Vereinen bestehen.

Wer Ultimate Frisbee in der Freizeit zum Spaß spielt, muss diese Vorgaben aber nicht zwingend einhalten – denn Ultimate kann man auch gut mit mehr oder weniger Spielern und auf einem grob geschätzten Spielfeld z.B. in einem Park spielen. Für Indoor-Spiele sind Basketball- oder Handballfeldern optimal geeignet.

Was ist Ultimate Frisbee?

So geht Ultimate Frisbee

Zwei Teams mit jeweils 7 Spielern stehen sich auf einem abgesteckten Feld von der Länge und halben Breite eines Fußballfeldes gegenüber. Jeweils an den langen Endes des Spielfeldes ist eine 15-20 Meter lange Endzone wie beim American Football. Das Spielziel bei Ultimate Frisbee besteht darin, sich ohne mit der Scheibe zu laufen die Scheibe zuzupassen und in der Endzone des Gegners zu fangen – so erzielt das Team des Fängers einen Punkt.

Fängt ein Spieler die Frisbee, darf er sich nur im Sternschritt oder Stoppschritt bewegen und hat 10 Sekunden Zeit zu werfen. Alle weiteren Spieler bewegen sich frei, versuchen zu Blocken und zu Decken um die Scheibe zu ergattern sowie Freiräume zu erlaufen. Wenn ein Wurf auf dem Boden oder im Aus landet oder vom gegnerischen Team abgefangen wird, dann bekommt das andere Team die Scheibe (Turnover) und darf sofort angreifen. Bei Turnieren gibt es eine Vorgabe, ob ein Spiel mit 13, 15 oder 17 Punkten gewonnen ist – oder es geht eine bestimmte Zeit lang z.B. 2 x 25 Minuten.

Ultimate Frisbee ist weltweit der einzige Teamsport, bei dem sich die Spieler selbst verwalten – also keinen Schiedsrichter brauchen – und Fouls melden. Es ist ein körperloser Sport und Fouls oder Karambolagen meldet der betroffene Spieler selbst, indem er Foul ruft. Sofort frieren alle Spieler in ihrer Position ein (Freeze) und der Spieler und der das Foul verschuldete, kann das Foul anerkennen oder bestreiten. Erkennt er es an, bekommt der gefoulte Spieler die Frisbee, bestreitet er es (Contest), wandert die Frisbee zum Werfer zurück und es geht weiter. Dieser Check hebt das Freeze auf, damit das Spiel weiter gehen kann. Fairness ist bei Ultimate Frisbee sehr wichtig – so entscheiden die Spieler auch selbst, ob eine Frisbee im Aus gefangen wurde oder ein Spieler sich mit der Frisbee gegen die Regeln bewegte (Travel).

The Best Ultimate Frisbee Highlights of the 2016 MLU Season