Dein Freizeitideen-Finder

Was?
Spielen
Feiern
Schenken
Action & Ausflüge
Indoor
Basteln
Romantisch
Geburtstag
JGA
Hochzeit
Ostern
Halloween
Weihnachten
Silvester
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Ratgeber
Wer?
Für Freunde
Für Paare
Für Familien
Wo?
Überall
Berlin
Finden
Cover vom Familienspiel Hexenhaus

19. Januar 2019 - Anika Obermann

Familienspiel Hexenhaus – Bau das köstlichste Pfefferkuchenhaus | Rezension


in

Spielen
Spielen

Teilen

Knusper, knusper Knäuschen! Wen lock ich in mein Häuschen? Beim neuen Familienspiel Hexenhaus schlüpft man in die Haut gerissener Märchenhexen. Das märchenhafte Spielziel: mit ihren Lieblingslebkuchen Kreaturen anlocken und Siegpunkte sammeln!

Bau aus Pfefferkuchen ein verlockendes Hexenhaus, das dem gestiefelten Kater und dem Wolpertinger das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Oder lohnt es sich vielleicht doch noch mehr, den bösen Wolf anzulocken?

Im Märchenwald wimmelt es vor märchenhaften Kreaturen, die raffinierte Hexen mit den richtigen Lebkuchen und einer Prise Glück einfangen können. Dafür baut jede Hexe aus Lebkuchen, Jokern und Treppen Stockwerk für Stockwerk ihr Hexenhaus nach oben – und das in 3D! Welche Kreatur kann nicht widerstehen und möchte jetzt von den Lebkuchen naschen?

Das neue Familienspiel Hexenhaus vom Verlag Lookout Spiel ist ein 3D-Legespiel für kleine und große Hexen und Hexer. Dabei sind sowohl Glück als auch die richtige Strategie die Zutaten für den Sieg. Im Spiel sind zwei Spielvarianten enthalten – das Einsteiger-Spiel in dem Glück eine größere Rolle spielt und das Standardspiel, das etwas mehr Strategie erfordert.

Für wen lohnt sich das Spiel, was sind die Pros und Contras? Eins vorneweg: Die Lebkuchenspielsteine kann man zwar leider nicht essen, das zauberhaft gestaltete Spiel macht aber Appetit auf mehr!

Hinweis: Der Verlag ASS Altenburger, der auch die Lookout Spiele vertreibt, hat uns netterweise ein Rezensionsexemplar zukommen lassen. Dieser Beitrag ist allerdings unbezahlt und gibt unsere unabhängige Meinung wieder.

Das Familienspiel Hexenhaus im Überblick

  • Spieltyp: Legespiel, Familienspiel
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Spieler: 2 – 4  Spieler
  • Dauer: ca. 30 min.
  • Verlag: Lookout Spiele Verlag (Vertrieb über ASS Altenburger)
  • Spielautor: Phil Walker-Harding
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Spielziel: Mit den richtigen Lebkuchen strategisch kostbare Kreaturen anlocken, Belohnungsanforderungen erfüllen und mit den meisten Siegpunkten gewinnen.

Angebot
*

So geht das Familienspiel Hexenhaus

Beim Familienspiel Hexenhaus baut man aus Pfefferkuchen ein Häuschen nach oben.

Spielertableau mit einem Hexenhaus

Spielmaterial & Vorbereitung

Das Spiel besteht aus einem Spielplan pro Spieler, Lebkuchenplättchen, Jokern und Treppen zum bauen, Karten mit Märchenwesen, Belohnungskarten, Pfefferkuchenmarken und einem Wertungsblock zum Auswerten der Siegpunkte.

Zuerst entscheidet man sich, ob man das Einsteiger-Spiel oder das Standardspiel spielt und legt die jeweiligen Belohnungskarten auf dem Tisch aus.

Die Joker, Treppen und Pfefferkuchenmarken legt ihr daneben bereit. Jeder Spieler legt einen Spielplan vor sich und zeiht 15 zufällige Lebkuchendoppelplättchen verdeckt und stapelt sie neben dem Spielplan verdeckt als Nachziehstapel.

Nun zieht jede Hexe 3 Doppelplättchen und legt sie offen aus und nimmt sich beginnend mit dem Startspieler im Uhrzeigersinn eines der ausliegenden Märchenwesen und legt es oben am Spielplan an den Platz mit der Pforte. Dann wird die Reihe mit Märchenwesen wieder vom Nachziehstapel aufgefüllt.

Spielablauf

Beim Familienspiel Hexenhaus spielt man auch mit Jokern

Einzelne Jokerplättchen legt man immer sofort

Zuerst Bauen

Gespielt wird nicht gleichzeitig sondern reihum. Die Starthexe nimmt sich eines der drei offen ausliegenden Lebkuchendoppelplättchen und legt es auf zwei Felder des Rasters mit 9 x 9 Feldern auf ihrem Spielplan. Das Lebkuchenplättchen löst die Effekte der abgebildeten Symbole auf dem Raster oder den schon gelegten Lebkuchenplättchen aus. Das heißt, liegen darunter ein Herzlebkuchen und ein blauer Lebkuchen, darf sich die Hexe diese beiden Pfefferkuchenmarker aus dem allgemeinen Vorrat nehmen.

Man darf auch zuerst bis zu maximal 2 die aus einem Plättchen bestehenden Treppen bauen und kann dann einen Doppellebkuchen über die Treppe bauen, dann bekommt man den unter der Treppe liegenden Lebkuchen. Und deckt man mit seinem Doppelplättchen zwei gleiche nebeneinander liegende Lebkuchen ab, dann darf man sich dieses Symbol gleich dreimal aus dem Vorrat nehmen.

Man versucht so zu bauen, dass man möglichst geschickt Pfefferkuchenmarker bekommt und mit diesen die auf den Märchenkarten aufgedruckten Lieblingspfefferkuchen erfüllt und gleichzeitig die Aufgaben auf den gesammelten Belohnungskarten optimal ausnutzt und erfüllt, denn dafür bekommt man Siegpunkte.

Dann Märchenwesen einfangen

Beim Familienspiel Hexenhaus gilt es Märchenwesen einzufangen.

Reihe der ausliegenden Märchenwesen

Nach dem Bauen darf man in der Reihe und der eigenen Pforte ausliegende Märchenwesen einfangen. Die Märchenwesen sind dabei unterschiedlich viele Siegpunkte wert, sie sind links unten aufgedruckt. Das Einfangen geschieht, indem man die auf den Karten abgebildeten Pfefferkuchen als Pfefferkuchenmarker besitzt und es damit anlockt. Die benötigten Pfefferkuchenmarker kommen zurück in den Vorrat und man dreht das eingefangene Märchenwesen auf die Rückseite und legt es unterhalb des Spielplans ab.

Man kann so viele Märchenwesen in einem Zug einfangen, wie möglich. Für jedes eingefangene Märchenwesen bekommt man einen Joker, den man sofort auf seinem Spielplan verbaut.

Stockwerk fertig stellen

Beim Familienspiel Hexenhaus baut man auch mal mit Treppen nach oben.

Mit der Treppe kann man ein Stockwerk abschließen

Für jedes vollendete Stockwerk darf man sich eine Belohnungskarte aus der Tischmitte nehmen und legt sie in seine Schatzkammer links am Spielplan.

Beim Einsteigerspiel geben die Belohnungskarten feste Punkte und man nimmt sich immer die Karte mit den meisten Punkten.

Beim Standardspiel wird’s dann tricky. Denn dabei sind Belohnungskarten im Spiel, die Punkte abhängig von der Höhe des Hexenhauses oder für gefangene Kreaturen und Menschen geben, die frohgemut oder übellaunig sind. Da gilt es also den Überblick zu bewahren und die Strategie anzupassen!

Nach jedem Zug deckt man wieder 3 Doppellebkuchenplättchen auf und füllt die Märchenwesenreihe auf.

Spielsieg

Sobald alle Hexen ihre Lebkuchenplättchen verbaut haben, ist das Spiel zu Ende. Jetzt trägt jeder auf der Wertungstabelle unter seinem Namen seine Siegpunkte ein für die eingefangenen Märchenwesen, die Punkte für die Belohnungskarten und für übrige Pfefferkuchenmarken. Die Hexe mit den meisten Siegpunkten ist Gewinnerin.

Bewertung und Fazit

Bewertung

Idee
Ausstattung
Spielspaß
Anleitung
Preis / Leistung
Gesamtnote
sehr gut

Für wen lohnt sich das Familienspiel Hexenhaus?

Kluge Hexen, freche Märchenwesen, Puzzeln, Glück und dazu noch eine Prise Strategie – und alles zusammen gerührt mit farbenfrohen Motiven, hochwertigen Spielmaterial und wunderschön gestalteten Design. Das Thema Märchen mit der bunten Gestaltung weckt die Fantasie, macht Lust auf mehr und bringt als 3D-Legespiel auch das Spielelement des haptischen Bauens mit.

Durch die zwei Spielvarianten, bekommen kleine Hexen einen möglichst einfachen Einstieg ins Spiel und der strategische Anspruch kann in weiteren Partien gesteigert werden.

Das Familienspiel Hexenhaus ist schnell aufgebaut, funktioniert mit einfachen Regeln und ist schnell verstanden. Die Regeln sind gut aufeinander abgestimmt und sorgen für flüssigen Spielspaß. Durch den Mix aus einfachen strategischen Überlegungen, Glück und Konzentration eignet es sich super als Einstiegsspiel für Kinder in die Welt der Strategiespiele. Es ist ein gelungenes Familienspiel für Kinder ab 8 Jahren, das die Fantasie anregt.

Top oder Flop ist bei Kindern gerne abhängig vom Thema des Spiels: Kinder, die Märchen lieben und gerne einen Drachen in ihrem Deckenzelt verstecken, werden es lieben – wer Märchen nichts abgewinnen kann, ist mit einem anderen Spiel besser beraten.

Pro und Contra

Genau hinschauen und geschickt puzzeln und das in 3D – darum geht es bei diesem Legespiel. Durch das zufällige Nachziehen der Karten und der Lebkuchen besitzt jeder Spielzug ein Glückselement. Dazu kommt das Element Strategie, durch die mehreren ausliegenden Kreatur-Karten mit unterschiedlichen Anforderungen, die es gilt zu erfüllen und die 3 x 3 Rasterfelder mit mehreren Möglichkeiten Lebkuchen zu verbauen. Wer beides im Blick hat, lockt viele kostbare Märchenwesen zu sich.

Im sogenannten Standardspiel muss man strategischer denken, da wichtige Belohnungskarten mit Aufgaben dazu kommen. Das sorgt dafür, dass das Familienspiel Hexenhaus für anhaltenden Spielspaß sorgt und Kinder weder über- noch unterfordert.

Die Regeln sind einfach und verständlich erklärt und so gestaltet, dass ältere Grundschulkinder selbst darin nachlesen und ihre Punkte zusammen zählen und rechnen können. Gestaltung und Spielmaterial sind stabil und hochwertig. Wie das Spielmaterial nach öfteren Gebrauch abschneidet, wird sich zeigen.

Fazit

Zauberhaft gestaltet und Bauen in 3D für Märchenliebhaber: das Familienspiel Hexenhaus ist ein empfehlenswertes Familienspiel, das die Fantasie anregt und einen schönen Einstieg in die Welt der Strategiespiele bietet.

Auf Abenteuer Freundschaft gibt es noch weitere empfehlenswerte neue Familienspiele zu entdecken. Zum Bespiel die Neuheiten Outback und Alles an Bord von 2018. Oder du durchstöberst unsere Familienspiele oder andere Aktivitäten mit Kindern.

Du willst über Ideen & Tipps von Abenteuer Freundschaft auf dem Laufenden bleiben? Folge uns auf Facebook und abonniere unseren Newsletter! 😉

*In diesem Beitrag gibt es sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, wenn man darüber etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Verkaufsprovision, ohne dass sich am Preis etwas ändert.


Teilen


Ähnliche Artikel

Roll for Adventure im Spielkarton

Roll for Adventure – Ein Fantasy-Abenteuer-Spiel mit Würfeln | Rezension

Bei diesem Würfelspiel kämpfen heroische Helden Seite an Seite mit Glück und Strategie in einer fantastischen Welt gegen ihre Feinde.

Das Quizspiel kNOW ist eine Innovation vom Spieleverlag Ravensburger.

Quizspiel kNOW! – das Quiz mit dem Google Assistant | Rezension

Abwechslungsreich, kurzweilig, innovativ und weit mehr als ein Quizspiel. Was kann das innovative Spiel mit Funfaktor, bei dem der Google Assistant mitspielt?

8Bit-Box - Spielschachtel

8Bit Box – 3 Videospiele erstmals als Brettspieledition | Rezension

Diese Box bringt 3 klassische Video Spiele der 80er aufs analoge Spielbrett. Eine witzige und originelle Idee, aber funktioniert sie auch in der Umsetzung?

Das neue Würfelspiel Oh Fortuna von Piatnik

Oh Fortuna von Piatnik – Das Würfelspiel der Götter | Rezension

Wem lächelt die Glücksgöttin zu und schenkt einen reichen Punkteregen? Hier erfährst du mehr über die Spielneuheit von Piatnik!

Can't Stop, der Würfelspielklassiker

Can't Stop – Ein Würfelspiel für Gipfelstürmer | Rezension

Nochmal würfeln – ja oder nein? Can't Stop ist ein einfaches Würfelspiel für kleine und große Zocker. Erfahre hier mehr darüber und für wen es sich lohnt.

Das Würfelspiel Qwantum in der Box

Qwantum – Ein Würfelspiel zum Verrücktwerden | Rezension

Das Spiel Qwantum versetzt die Spieler in einen regelrechten Würfelrausch – doch wehe man überschätzt sich! Qwantum ist eine farbenfrohe Alternative zu Kniffel etc.



Lass uns Freunde bleiben!
Hol dir unseren Newsletter
Folge uns
(C) 2019