Party-Trinkspiel mit Obstler

Was macht ein gutes Party-Trinkspiel aus? Ganz klar: Action, Abwechslung und ausgezeichneter Alkohol! Für deine nächste Homeparty haben wir da die perfekte Schnapsidee: spielt das fruchtige Party-Trinkspiel Obstsalat und berauscht euch an verbotenen Früchten!

Das Party-Trinkspiel Obstsalat ist eine witzige Variante des bekannten Spiels Reise nach Jerusalem für Erwachsene, das ihr vielleicht noch von Kindergeburtstagen oder aus der Grundschule kennt. Getrunken wird bei einem Party-Trinkspiel dieses Namens natürlich Obstler!

Party-Trinkspiel Obstsalat

  • Spieler: ab 8 Personen
  • Zubehör: Stühle (einer weniger als Personen), Picknickdecke, Schnapsgläser, ggf. eine Sieger-Frucht
  • Alkohol: Obstler (evtl. verschiedene Sorten)
  • Zur Stärkung: Obstsalat
  • Ort: Überall wo Platz für einen Stuhlkreis ist
  • Geforderte Fähigkeiten: schnelles Reaktionsvermögen, Konzentration
  • Ziel des Spiels: sich einen Stuhl ergattern

Vorbereitung für’s Party-Trinkspiel Obstsalat

Party-Trinkspiel mit Obstler - Stuhlkreis
Bei diesem Party-Trinkspiel, sitzen alle zu Beginn in einem Stuhlkreis

Für dieses Party-Trinkspiel braucht ihr einen Raum bzw. eine Fläche (kann z.B. auch im Garten sein), die groß genug für einen Stuhlkreis ist. Und zwar mit genau einem Stuhl weniger als ihr Spieler seid. In die Mitte legt ihr eine Picknickdecke, auf der am Anfang ein Spieler sitzt.

Alle Spieler bekommen jetzt eine Obstsorte zugewiesen, bei 8 Spielern sind 4 Obstsorten optimal. Es sollte immer mindestens zwei Spieler für eine Obstsorte geben, also z.B. 2 Äpfel, 2 Birnen, 2 Kirschen, 2 Pfirsiche. Wer dabei welches Früchtchen ist, lost ihr am Besten durch das Ziehen von Zetteln aus. Ebenso bestimmt ihr durch Auslosen, wer als Erster in der Mitte sitzt. Dieser Spieler ist so lange er in der Mitte festsitzt ‚‚die Pflaume“.

Die übrigen Spieler setzen sich auf die Stühle und zwar jeweils ungefähr gegenüber ihres fruchtigen Gegenparts. Den Schnaps und die Gläser stellt ihr lieber außerhalb des Stuhlkreises bereit, denn bei der nun folgenden Jagd nach einem Stuhl, füllt sich die Manege schnell mit wilden Beeren (noch gefährlicher als Bären). Deshalb besteht für Gläser akute Umstürzgefahr. Schließlich wäre es doch schade, wenn der gute Obstler auf dem Boden landet, statt in den Kehlen deiner Partygäste… 😉

Das Party-Trinkspiel geht los!

Beim Party-Trinkspiel Obstsalat wird ordentlich Obstler gebechert.
von barockschloss (CC BY 2.0)

Mit der Pflaume, dem Spieler in der Mitte, ist für die anderen Früchtchen übrigens nicht gut Kirschen essen! Denn die Pflaume scheucht sie jetzt Runde für Runde durch den Kreis, um ihnen einen Platz im Obstgarten (sprich Stuhlkreis) zu rauben. Dafür ruft die Pflaume jetzt im Sitzen so viele Obstsorten auf, wie sie möchte. Sobald eine Obstsorte genannt ist, müssen die zugehörigen Spieler aufstehen und sich einen neuen Platz suchen. Ruft die Pflaume ‚‚Obstsalat“, müssen alle Spieler aufstehen und sich einen anderen Platz suchen. Die Pflaume darf jetzt von der Picknickdecke aufspringen und versuchen, einen der Plätze zu ergattern, bevor dieser wieder belegt ist. Sobald der Spieler in der Mitte aufgestanden ist, darf er allerdings keine Obstsorten mehr aufrufen.

Wenn es der Pflaume gelingt, vor den anderen Früchtchen einen Stuhl / Platz im Obstgarten zu belegen, darf er fürs Erste die Früchte seiner Arbeit genießen: er ändert seinen Fruchtstatus und der Spieler, der keinen Stuhl bekommen hat, muss stattdessen in den sauren Apfel beißen und zur Pflaume werden. Das heißt, er darf zur Strafe einen Obstler trinken und in der nächsten Runde auf der Decke in der Mitte sitzen. Denn bei diesem Party-Trinkspiel gilt: spätes Obst liegt am längsten!

Steht ein Spieler fälschlicherweise auf, obwohl er nicht aufgerufen war, hat er demnach Äpfel mit Birnen verwechselt und muss zur Strafe ebenfalls einen Schnaps trinken. Und ruft ein Spieler in der Mitte eine falsche Obstsorte, die gar nicht im Spiel ist, muss er zur Strafe dafür – richtig: auch einen Obstler trinken. 🙂

3 Varianten zum Party-Trinkspiel Obstsalat

Spielen in Früchte-Teams

Wenn sich die Spielerzahl durch 2 oder 3 teilen lässt, könnt ihr gleichgroße Teams mit jeweils einer Obstsorte bilden. In diesem Fall muss man immer solidarisch mit seiner Obstsorte einen mittrinken, wenn einer der Teamspieler trinken muss.

Außerdem sammelt jedes Team einen Minuspunkt für jede Runde, in der einer seiner Spieler in der Mitte sitzt (ausgenommen die erste Runde). Vereinbart vorher, wie viele Runden ihr das Party-Trinkspiel spielen wollt. Nach der letzten Runde wird ermittelt, welches Team die wenigsten Minuspunkte hat und demnach gewonnen hat. Als Preis könnt ihr einen Obstkorb oder eine besondere Frucht, z.B. eine Ananas festlegen oder eine Flasche besonders edlen Obstler.

Stühle werden weniger

Der Spieler in der Mitte hat nur eine Runde Zeit, sich einen Platz zu ergattern. Schafft er das nicht, scheidet er aus dem Spiel aus und muss gleich 3 Obstler trinken. Dafür darf er nun bestimmen, wer von den anderen Spielern seinen Stuhl verliert und in die Mitte muss. Der Stuhlkreis wird ausgequetscht wie eine Zitrone: jede Runde scheidet ein faules Früchtchen aus und die Stühle fallen nacheinander weg. Dabei werden die Stühle immer so nachgerückt, dass zwischen ihnen der gleiche Abstand besteht, bis sich zuletzt nur noch 2 Stühle gegenüber stehen.

Sobald der drittletzte Spieler ausgeschieden ist, gibt es ein finales Duell. Dafür werden alle Stühle beiseite gestellt und in die Mitte der Picknickdecke eine Frucht für den Sieger gelegt, z.B. eine Ananas, aber ein Apfel tut es natürlich auch. Die beiden Spieler müssen jetzt in gleicher Geschwindigkeit um die Picknickdecke laufen, die die anderen Spieler durch klatschen vorgeben.

Party-Trinkspiel mit Obstler: der Zankapfel
Zum Schluss geht’s beim Party-Trinkspiel um den berühmten Zankapfel

Der zuletzt ausgeschiedene Spieler macht nun den Spielleiter und ruft den Finalisten verschiedene Obstsorten zu, bis er irgendwann die Sieger-Frucht nennt, die auf der Decke liegt. Erst dann dürfen sich die Finalisten darauf stürzen. Wer zuerst die Frucht in Besitz nimmt, hat gewonnen. Wenn einer der Spieler vorher die Picknickdecke betritt, z.B. bei einer falschen Obstsorte, verliert er sofort und der andere hat gewonnen.

Die Obstzugehörigkeit ändert sich

Nach jeder Runde wird die Obstzugehörigkeit der Spieler neu ausgelost. Und damit es schwieriger wird, können dabei auch neue Obstsorten dazu kommen und andere wegfallen. Wer dann in der Mitte ist und eine Obstsorte aufruft, die gerade nicht im Spiel ist, muss zur Strafe einen Obstler trinken.

Wenn ihr verschiedene Sorten Obstler habt, könnt ihr zusätzlich noch die Regel einführen, dass jeder Spieler immer genau den Schnaps trinken muss, der seiner Frucht gerade entspricht. Ihr könnt dann natürlich theoretisch auch weitere alkoholische Getränke aus Früchten bereit stellen: z.B. Apfelwein, Erdbeerlimes und Orangenlikör. Allerdings würden wir euch dringend empfehlen, nicht zuviel verschiedenes  durcheinander zu trinken, sonst seid ihr garantiert am nächsten morgen völlig Banane in der Birne… 😉

Wie hat euch unser fruchtiges Party-Trinkspiel gefallen? Und welche Trinkspiele spielt ihr am liebsten auf Partys? Schreibt es uns in den Kommentaren! Neue kreative Spiele und Tipps zur Freizeitgestaltung gibt es jede Woche bei Abenteuer Freundschaft.