Mord im Dunkeln oder Mörder und Detektiv - ein Gesellschaftsspiel für Kindergeburtstage oder Feiern

In einer Disko passiert ein Mord im Dunkeln. Wer ist der Mörder? Wessen Alibi ist nicht hieb- und stichfest? Ein Detektivspiel für Kindergeburtstage.

Mord im Dunkeln ist ein Gesellschaftsspiel für Kinder, die dabei bei einem spannenden Fall mitspielen. Das Detektivspiel sollte man in einem Raum spielen – der „Disko“. Dort tanzen alle Kinder, als ein Mord geschieht. Sie rufen einen berühmten Detektiv herein, der nun alle Zeugen befragt und sich daran macht, den Fall aufzuklären…

Das Detektivspiel Mord im Dunkeln kann man in zwei unterschiedlichen Varianten spielen! Bei Variante 1 überführt den Mörder ein falsches Alibi, bei Variante 2 gilt es ein verräterisches Indiz zu entdecken und den Mörder gemeinsam zu entlarven!

Mord im Dunkeln – Ein Krimi-Spiel mit Mörder und Detektiv

  • Alter: ab 10 Jahren wegen der Gruseleffekte
  • Spieler: 5-15 Kinder
  • Anforderungen: Kommunikationsfähigkeit, Fantasie, Auffassungsgabe

Vorbereitung

Vor Spielbeginn beschriftet der Spielleiter Zettel mit Berufsbezeichnungen, z.B. Friseur, LKW-Fahrer, Kellnerin, Matrose. Auf einen weiteren Zettel schreibt er Mörder, auf einen anderen Detektiv. Alle Zettel werden gefaltet und in einen Detektivhut oder Jutebeutel gelegt.

Variante 1: Mord im Dunkeln – Wer hat kein Alibi?

Alle Kinder befinden sich in einem Raum mit mindestens einer Türe. In der Raummitte sollte genug Platz zum Tanzen und sich frei bewegen sein. Jedes Kind nimmt sich aus dem Detektivhut einen Zettel, faltet ihn auf und schlüpft in seine Rolle ohne sie jemanden zu verraten.

Nun erklärt der Spielleiter den Kindern, wie das Spiel funktioniert: Der Detektiv verlässt, sobald er mit seiner Erklärung ist den Raum und wartet vor der Tür auf den Notruf. Die anderen Kinder sind in einer Disko – jeder ist eine bestimmte Person (siehe Karte) – und tanzen. Aber unter ihnen verbirgt sich ein Mörder, der gleich, sobald es dunkel wird, die Musik spielt und wenn alle tanzen, ein Kind ermorden wird. Das tut er nach einem vorher vereinbarten Art: z.B. indem er einem Kind dreimal auf die Schulter tippt, mit der Fingerspitze in den Rücken pikt etc. Das dadurch gelynchte Kind schreit laut auf und lässt sich auf den Boden fallen.

Das ist der Notruf für den Detektiv, der sobald der Schrei ertönt den Raum betritt, das Licht anschaltet und die Musik aus. Jetzt befragt der Detektiv jeden Zeugen und versucht, herauszufinden wer der Mörder war.

Reihum fragt er jedes Kind 3 Mal nach seinem Alibi. Alle Kinder dürfen nun so farbenfroh wie sie möchten eine zu ihrer Rolle passende Geschichte als Alibi zur Tatzeit erfinden. Jedes Kind erzählt dabei die 3 mal die gleiche Geschichte – bis auf den Mörder, der mindestens einmal eine andere Geschichte als Alibi erzählen muss.

Der Detektiv ist nun gefragt, genau zuzuhören und den Mörder mit seinem falschen Alibi zu entlarven. Wer war der Mörder und wodurch hat er sich verraten?

Variante 2: Mord im Dunkeln – Welches Indiz verrät den Mörder?

Wie bei Variante A befinden sich alle Kinder bis auf den Detektiv, der vor der Türe wartet, in der dunklen Disko und tanzen. Dabei verändert der Mörder an seinem Äußeren (seiner Kleidung, der Frisur) ein Detail und ermordet dann ein Opfer, das schreiend zu Boden fällt.

Detektiv und alle Kinder bis auf den Mörder arbeiten nun zusammen, um herauszufinden wer der Mörder war. Der Detektiv fragt die Kinder danach, was sie beobachtet haben – sie sollten dem Detektiv versuchen zu helfen und bis auf den Mörder darf kein Kind etwas an seinem Äußeren verändern, um gemeinsam den Mörder zu schnappen.

Vor dem Verlassen des Raumes hatte der Detektiv  zusammen mit den Tänzern Zeit, sich das Äußere aller Kinder gut einzuprägen. Welches Indiz verrät den Mörder?

Entlarven der Detektiv und die Tänzer den Mörder, haben sie gewonnen, wenn nicht ist der Mörder der Sieger!

Tipp: Vor allem wenn die Kinder Mord im Dunkeln mehrmals nacheinander spielen wollen, lohnt es sich, Requisiten bereit zu stellen. Jedes Kind dann darf sich Verkleidungsaccessoires wie Hüte, Schnurrbärte, Sonnenbrillen und Handschuhe vor Beginn der neuen Spielrunde nehmen und sich passend zu seiner Rolle, die auf dem Kärtchen steht verkleiden. Nun sollten der Detektiv und alle Kinder bevor es los geht etwa 3-5 Minuten Zeit haben um sich das neue Aussehen von allen gut einzuprägen.

Bei Abenteuer Freundschaft gibt es noch weitere Spiele für Kindergeburtstage zum Beispiel für eine Hexenparty. Du wünschst dir noch mehr? Dann schreib es uns in den Kommentaren! 🙂