Himmlisch lecker war das Hauptgericht beim Motto kochen mti Freunden zum Motto Himmelskörper

Hol die Sterne vom Himmel und entlocke deinen Freunden mit einem astronomisch guten Menü das Urteil: himmlisch lecker! In der Mottoküche landeten dieses Mal Sonne, Mond und ein himmlisch leckeres Sternendessert auf den Tellern.

Um unser letztes Motto-kochen hätte uns jeder Astronom beneidet, denn wir kamen der kulinarischen Sonne so nah wie nie! Der Blick in den Himmel inspirierte unsere Freunde zur kulinarischen Herausforderung der Woche, bei der dieses Mal wirklich alle begeistert anpackten. Dieses Motto war heiß, sollte himmlisch lecker schmecken und wurde ein echter Hingucker, der uns alle in den geschmacklichen Himmel katapultierte!

Denn Freundschaft geht bei uns durch den Magen! Seit einem Jahr schwingen 4 begeisterte Hobbyköche, Schlemmer und Gastgeber fast jede Woche den Kochlöffel und zaubern zusammen ausgefallene Menüs. So entstand unsere liebste Freizeitgestaltung: das Motto kochen. Wir lieben es, unsere Kochkünste herauszufordern und ein Motto kulinarisch zu backen, braten und manchmal sogar zu bauen! Wir erschufen ein essbares Horror-Monster, den Sommernachtstraum und köstliche Menüs zu Länder-Mottos.

Beim Motto Himmelskörper holten wir dieses Mal Sonne, Mond und Sterne vom Himmel und machten unsere Tafel zum Himmelszelt!

Motto: Himmelskörper himmlisch lecker

Hauptgang: Pikant gefüllte Lahmacun-Sonne und Mondsichel

Nachspeise: Knusprig-fruchtiger Sternenhimmel

Himmlisch lecker – Himmelskörper als Motto Menü

Hauptspeise Sonne & Mond – Himmlisch heiße Hingucker

Himmlisch lecker ist eine golden gebackene Lahmacun-Sonne, die es beim Motto kochen zum Thema Himmelskörper als Hauptspeise gab
Lahmacun-Sonne mit Feta-Sternschnuppen

Beim Motto Himmelskörper himmlisch lecker waren wir zuerst hin- und hergerissen zwischen einem Planeten-Mahl und galaktischen Flugobjekten. Aber dann entdeckten wir im Internet ein Rezept für eine Lahmacun-Sonne, das wir sofort ausprobieren und nach unseren Vorstellungen himmlisch lecker abwandeln wollten. Lahmacun ist eine türkische Pizza mit Hefeteig, die bei diesem Rezept wie eine italienische Calzone gefüllt wird.

Bei unserem Himmelskörper-Menü gab es Sonne und Mond mit einer köstlichen fruchtigen Paprika-Hackfleisch-Füllung – und das bestimmt nicht zum letzten Mal!

Zutaten (für 4 Personen)

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • Olivenöl (ca. 1-2 Esslöffel)
  • Je 1 TL Zucker und 1 TL Salz
  • 1 Tasse warmes Wasser

Für die Füllung

  • 500 g Lammhackfleisch (oder vom Rind)
  • 2 Paprika
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Dose ganze Tomaten
  • 1 Ei
  • 2 TL Paprikamark
  • 4 TL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • Je 1 TL Salz, Schwarzer Pfeffer, Süße Paprika und Kreuzkümmel
  • Chilliflocken nach Geschmack

Zubereitung

Himmlisch lecker ist die Lahmacun-Sonne, die es beim Motto kochen mit Freunden zum Motto Himmelskörper gab
Lahmacun-Sonne beim Motto kochen

Für den Teig die frische Hefe im warmen Wasser auflösen. Nun das Mehl, Olivenöl, Zucker und Salz dazu geben und gut verkneten. Anschließend sollte der Teig abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen, zum Beispiel im Ofen. Nach 30 Minuten noch einmal gut durchkneten und abgedeckt stehen lassen.

Währenddessen für die Füllung zuerst die Paprika und die Zwiebeln grob zerteilen und in einem Gemüseschneider in kleine Stückchen hacken. Die Stückchen in eine Schüssel geben und das überschüssige Wasser wegschütten. Nun Zwiebel, Knoblauch und die Dose Tomaten ebenfalls in den Häcksler geben und in feine Stücke hacken lassen. Die Petersilie ebenfalls in kleine Stücke hacken und mit dem Gemüse vermischen. Nun das Hackfleisch darunter heben und mit Paprikamark, Tomatenmark, Olivenöl, der Petersilie, 1 TL Salz, Pfeffer, süßem Paprikapulver, Kreuzkümmel und Chilliflocken großzügig würzen. Alles gut durchkneten – am besten mit den Händen – damit die Gewürze gleichmäßig verteilt sind.

Himmlisch lecker wird die Lamacun Sonne, wenn man sie mit köstlich gewürzten Hackfleisch füllt
Hackfleischfüllung für die Lahmacun-Sonne

Die Lahmachun-Sonne

Nun ein Backpapier auf ein Backblech legen und etwa ¼ des Hefeteigs zu einem dünnen runden Fladen ausrollen. Auf der Arbeitsplatte einen zweiten gleichgroßen Fladen aus einem weiteren ¼ des Teigs ausrollen. In die Mitte eine Kugel Hackfleisch für das Sonnenzentrum legen. Etwa 1,5 cm vom Rand entfernt einen Ring aus Hackfleischteig formen. Dann vorsichtig den zweiten Hefeteigfladen darüber legen und rundherum die Ränder mit einer Gabel verschließen.

Jetzt geht’s an die Sonnenstrahlen! Dafür schneidest du durch den Ring der kompletten Lahmachun-Sonne immer im Abstand von 2-3 cm. Nun nimmst du diesen Abschnitt und drehst den unteren Teig nach oben. Du drückst das Hackfleisch zwischen dem Teig in eine schöne Strahlenform und machst so weiter, bis die komplette Sonne ringsherum Strahlen hat. Am Schluss verquirlst du ein Eigelb mit ein wenig Wasser und bepinselst die Sonne, damit sie goldgelb wird.

Himmlisch lecker war der gefüllte Mond beim Motto kochen zum Thema Himmelskörper
Köstlicher Mond mit pikanter Hackfleischfüllung

Der Lahmachun-Mond

Für den Mond wellst du einen großen Teigfladen aus dem restlichen Teig aus. Auf eine Hälfte des Fladens verteilst du großzügig die Hackfleischfüllung. Dann klappst du die andere Hälfte des Teigs darüber und verschließt die Teigränder mit der Gabel. Nun schneidest du den Mond zweimal längs ein und drehst die zwei Enden des Mondes von unten nach oben. Anschließend bringst du ihn schön in Form, bis eine schöne Mondsichel mit 2 Öffnungen, aus denen das Hackfleisch quillt, auf dem Blech liegt.

Den Backofen auf 160°-180° je nach Ofen vorheizen und 30-40 Minuten im Ofen backen, bis sie eine goldgelbe Farbe hat und das Hackfleisch wahrhaft himmlisch lecker durchgebraten ist!

Nachspeise: Fruchtige & knusprige Waffelsterne auf cremigen Himmelbett

Einfach und himmlisch lecker ist der Nachtisch mit Waffeln und Pfirsich-Zitronencreme zum Motto Himmelskörper
Sternenhimmel zum Dessert – Himmlisch lecker!

Als Nachspeise wollten wir knusprige und fruchtige Sterne auf ein cremiges, zart schmelzendes Himmelszelt betten. Jede Portion bestand aus einem warmen, knusprigen Waffelstern auf einem kühlen Cassispiegel und hatte einen Kern aus köstlicher Zitronen-Pfirsich-Creme.

Zutaten (für 4 Personen)

Für die Waffeln

  • 125 g Butter
  • 125g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Tüte Backpulver
  • ½ Tüte Vanillepuddingpulver

Für den Cassis-Sonnenuntergangshimmel

  • 500 ml schwarzer Johannisbeersaft
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss

Für die fruchtige Pfirsich-Zitronencreme

  • 1 Dose Pfirsiche
  • 250 g Magerquark
  • 2 Bio-Zitronen
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150 g Mascarpone

Zubereitung

Himmlisch lecker wird das Sternendessert mit der fruchtigen Beigabe von Pfirsichstückchen und Pfirsichsternen
Goldgelbe Pfirsichsterne zur Deko

Zuerst rührst du den Waffelteig an. Dafür schlägst du die weiche Butter mit dem Zucker mit einem Handrührgerät schaumig. Während du damit fortfährst, gibst du nacheinander die Eier dazu. Jetzt vermischst du das Mehl mit dem Vanillepuddingpulver, dem Backpulver und dem Mark einer ausgekratzten Vanilleschote und rührst es nach und nach unter die flüssigen Zutaten. Zuletzt kommt die Buttermilch zum Teig. Den Teig schlagen, bis er glatt ist und anschließend in den Kühlschrank stellen.

Nun stellst du die Teller für die Nachspeise bereit. Für den Cassispiegel musst du einfach den klaren Tortenguss mit 500 ml schwarzem Johannisbeersaft verrühren und dann erhitzen. Wenn der Johannisbeersaft eindickt, verteilst du ihn schnell gleichmäßig auf die Teller, bis sie komplett von einem roten Spiegel bedeckt sind. Dafür kannst du auch vorsichtig die Teller drehen und die dickflüssige, heiße Masse über den Teller laufen lassen!

Für die Pfirsich-Zitronencreme nimmst du zuerst die Biozitronen und reibst vorsichtig die Schale ab. Dann presst du die Zitronen in eine Rührschüssel. Dazu kommen Magerquark und Mascarpone, 2 EL Zucker und 1 TL Vanillezucker. Die Zutaten vermengst du miteinander und süßt die Creme  nach deinem Geschmack nach.

Zuletzt nimmst du die Pfirsichhälften aus der Dose und stichst mit einem Plätzchenausstecher je einen Stern aus einer Pfirsichhälfte. Die übrigen Pfirsichreste schneidest du in kleine Stückchen und mischst sie unter die Zitronencreme.

Während der Hauptgang im Ofen ist, fettest du ein Waffeleisen und bäckst die Waffeln heraus. Sie sollten auf einem Kuchengitter auskühlen, damit sie schön knusprig sind. Nun kannst du sie in die einzelnen Herzen reißen. Auf jeden Teller legst du aus einer Waffel mit den Spitzen nach außen einen fünfzackigen Stern auf das Cassisbett. In die Mitte des Sterns kommt ein großzügiger Klecks Zitronen-Pfirsich-Creme. Die Pfirsichsterne verteilst du am Schluss auf der Nachspeise!

Einfach himmlisch lecker! Guten Appetit!

Tipp: Wer sich das Einkaufen im Supermarkt ersparen will, kann sich die Zutaten übrigens auch von amazon liefern lassen. (Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Link unterstützt ihr auch unseren Blog und es kostet euch keinen Cent mehr).

Kochen, Zocken und gemeinsam besondere Momente erleben! Auf Abenteuer Freundschaft findest du jede Woche kreative Ideen für die Freizeitgestaltung mit Freunden und für besondere Freizeitaktivitäten drinnen und draußen! Schau vorbei!