Der Hauptgang unserer Schicht-Rezepte war Lasagne

Schicht-Rezepte – das ideale kulinarische Motto für alle, die schon immer in der Küche zum Maurer werden wollten. Aber keine Angst: unsere Schicht-Rezepte enthalten andere Zutaten als Zement und Mörtel. Zu sagen, dass es bei uns diesmal Schicht um Schicht neue Gaumenfreuden zu entdecken gab, wäre geradezu tief gestapelt… 😉

  • Mottokochen unter dem Motto: Schicht-Rezepte
  • Vorspeise: Schlanker Schichtsalat
  • Hauptspeise: Luftig-leichte Lamm-Lasagne mit sanftem Soffritto
  • Nachspeise: Schaumgeborene Schoko-Schichtcreme

Schicht-Rezepte – Die Qual der Wahl

Für diesen Kochabend mit Freunden entschieden wir uns für ein buchstäblich vielschichtiges Motto, bei dem es eine schier unbegrenzte Auswahl an möglichen Gerichte gab, was Vor- und Nachteile hat. Ob Vor-, Haupt- oder Nachspeisen – man findet im Netz und in Kochbüchern unendlich viele Schicht-Rezepte. Wir entschieden uns dafür, 3 Klassiker der Schicht-Rezepte zu kochen und die Gerichte abzuändern: Schichtsalat, Lasagne und Schichtcreme.

Eine gute Nachricht vorweg: Schicht-Rezepte haben gemeinsam, dass sie denkbar einfach umzusetzen sind, aber zugleich der Phantasie und Kreativität von Hobbyköchen keinerlei Grenzen setzen! Demnach können wir beim Kochen mit Freunden dieses Motto nur empfehlen: schichtet, was das Zeug hält und ihr werdet in Nullkommanix ein herrliches Schicht-Menü auf den Tisch zaubern! Und jetzt ohne weitere Umschweife: hier unsere Schicht-Rezepte!

Schichtwechsel – Unsere Schicht-Rezepte für ein 3-Gänge-Menü

Schlanker Schichtsalat

Schicht-Rezepte: Als Vorspeise gab es einen schlanken Schichtsalat
Schicht-Rezepte #1 – Vorspeise Schichtsalat

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 – 3 Äpfel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Dose Mais
  • 6 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika (edelsüß)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Öl zum Braten

Zubereitung

Zuerst den Lauch in Ringe schneiden und in einem Sieb zu waschen. Danach die Lauchringe kurz in der Pfanne anschmoren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken. Jetzt pikst ihr die Eier an und kocht sie hart. Wir mögen harte Eier so, dass sie nicht steinhart sind, darum reichen für uns 6 Minuten Kochzeit. Wenn ihr aber sicher gehen wollt, dass die Eier hart werden, kocht sie 8 Minuten.

Inzwischen könnt ihr die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stückchen schneiden. Damit sie nicht an der Luft braun werden und ihre Frische im Salat behalten, solltet ihr sie mit 1 Esslöffel Zitronensaft beträufeln. Dann könnt ihr sie in einer Glasschüssel als untere Schicht gleichmäßig verteilen. Als nächstes schichtet ihr den Lauch darüber und dann gießt ihr den Mais ab und gebt ihn als dritte Schicht in die Glasschüssel.

Nun sollten auch eure Eier hart gekocht sein. Schreckt sie unter kaltem Wasser ab, pellt sie und schneidet sie der Länge nach in Scheiben. Das geht am Besten mit einem Eierschneider, aber ein scharfes Messer und eine geschickte Hand tun es auch. Zum Schluss legt ihr die Eierscheiben in einem schönen Muster, z.B. kreisförmig als oberste Schicht auf den Salat und würzt und verziert sie zugleich mit etwas Paprikapulver.

Fertig ist euer schlanker Schichtsalat! Serviert ihn in einer Glasschüssel, so dass man an der Seite die Schichten erkennen kann. Achtet beim Verteilen darauf, dass jeder eurer Freunde auch allen Schichten etwas abbekommt.

Tipp zum Anreichern

Wenn ihr den Salat nicht ganz so schlank wollt, reichert ihn einfach mit weiteren Schichten an, z.B.: Paprikastreifen, Cocktail-Tomaten, Ananasstückchen, kleingeschnittener Schinken, Selleriesalat etc. Außerdem könnt ihr natürlich auch ein Dressing dazu reichen. Ein Kräuter-Joghurt-Dressing passt unserer Erfahrung nach am Besten dazu.

Luftig-leichte Lamm-Lasagne mit sanftem Soffritto

Zum Motto Schicht-Rezepte gab es als Hauptspeise eine leckere Lamm-Lasagne
Schicht-Rezepte #2 – Lamm-Lasagne

Zutaten (für 4 Personen)

  • 3-4 Möhren
  • ½ Staudensellerie
  • 1 rote Paprika
  • 1 kg frische Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • Olivenöl
  • 1 Packung Lasagneplatten
  • 800 g Hackfleisch (entweder vom Lamm oder Lamm/Rind gemischt)
  • 200g Parmesan
  • Butter
  • Salz, Pfeffer, Majoran und Oregano
  • Frischer Basilikum

Beim Thema Schicht-Rezepte fiel uns gleich das wahrscheinlich bekannteste Schicht-Gericht ein: Lasagne. Doch Lasagne ist natürlich nicht gleich Lasagne und wenn ihr unsere Artikel übers Mottokochen verfolgt habt, wisst ihr, dass wir beim Kochen mit Freunden gerne ein bisschen übertreiben. Statt einer standardmäßigen Lasagne Bolognese kreierten wir eine veredelte Version. Aber der Reihe nach…

Zubereitung

Als besondere mediterrane Gemüse-Schicht gibt es bei dieser Lasagne marinierte Zucchini- und Auberginenscheiben. Diese bereitet ihr zuerst vor, am besten schon am Vortag. Dafür die Auberginenscheiben leicht einsalzen und nach ca. 10 Min. das ausgetretene Wasser abtupfen. Nun kurz von beiden Seiten in Olivenöl anbraten. Zusammen mit den rohen Zucchinischeiben in einer Schüssel mit Olivenöl begießen, so dass alle Scheiben gut eingeölt sind. 2 Knoblauchzehen fein hacken und dazu geben, ebenso Salz, Pfeffer, etwas Majoran und Oregano. Nun noch gut durchmischen und die Marinade einziehen lassen.

Der nächste Schritt ist die Vorbereitung des Soffritto, das ist in der italienischen Küche die Grundlage der meisten Pastasaucen, auch der klassischen Bolognese. Für ein richtiges Soffritto muss Gemüse in winzige Würfelchen geschnitten werden: Für unser Rezept 3 bis 4 Karotten, ½ Staudensellerie, eine rote Paprika, eine große Zwiebel und 2 Knoblauchzehen. Das feingehackte Gemüse wird bei mittlerer Temperatur und unter häufigem Wenden in Olivenöl angebraten.

Die Tomaten blanchieren, also im Ganzen in einem Kochtopf kurz überbrühen, danach lassen sie sich leicht häuten. Anschließend die Tomaten in grobe Stücke schneiden, in einem Topf pürieren und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Die Sauce zu dem Soffritto in die Pfanne geben und mit den gleichen Gewürzen wie das marinierte Gemüse abschmecken.

Tipp zum Blanchieren:

Schicht-Rezepte - Erklärung vom Blanchieren von Tomaten
So leicht löst sich die Haut von blanchierten Tomaten

Besonders gut funktioniert das Häuten, wenn ihr die Tomatenhaut vorher schon mit einem scharfen Messer anritzt: einfach zweimal mit leichtem Druck des Messers um die Tomate herumfahren, so dass die Haut in vier leicht abziehbare ‚‚Blütenblätter“ geteilt wird.

Nun eine weitere Zwiebel hacken und mit dem Hackfleisch in einer separaten Pfanne scharf anbraten, bis es durch ist. Lammhackfleisch oder Lamm/Rind gemischt bekommt ihr in den meisten türkischen Supermärkten – uns schmeckt es hervorragend, aber natürlich könnt ihr auch eine andere Sorte nehmen.

Schließlich ist es auch bei diesem Schicht-Rezept soweit: Das Schichten kann beginnen! Währenddessen könnt ihr auch den Ofen vorheizen auf 180° Umluft / 200° Oberhitze. Zuerst fettet ihr eine große Backform mit Butter ein und beginnt mit einer Schicht Lasagneplatten, dann kommt eine Schicht Soße, eine Schicht Hackfleisch usw. Als zweitoberste Schicht bedeckt ihr alles gut mit Sauce. Zuoberst legt ihr die vormarinierten Zucchini- und Auberginenscheiben und verteilt Basilikumblätter auf der Lasagne. Zum Schluß reibt ihr großzügig Parmesan darüber und ab in den Ofen damit… 😉

Nach ca. 20-25 min. ist die Lasagne fertig und ihr könnt sie auf Teller portionieren und mit Basilikumblättern dekorieren. Buon appetito!

Schaumgeborene Schoko-Schichtcreme

Das letzte unserer Schicht-Rezepte ergibt eine Schichtcreme
Schicht-Rezepte #3 – Schichtcreme

Wer nach diesem Schmaus in Schichten Appetit auf Süßes hat, für den ist das letzte unserer Schicht-Rezepte für die Nachschicht… äh… den Nachtisch perfekt.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 10 Schaumküsse
  • 250 g Magerquark
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Packung Sahnesteif
  • 500 ml rote Grütze
  • 1 EL Puderzucker
  • Mandelblättchen
  • 10 Walnusskerne (bzw. Nüsse eurer Wahl)

Zubereitung

Zuerst 5 Schaumküsse mit einem Messer vorsichtig vom Waffelboden trennen. Den Schaum mit Schokoüberzug in einer Schüssel mit einem Handrührgerät zusammen mit dem Quark verquirlen. Nun die Sahne mit dem Sahnesteif und einem Esslöffel Puderzucker steif schlagen und vorsichtig unter die Creme unterheben.

Anschließend die Walnusskerne klein hacken und mit einer Hand voll Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten. Aber Vorsicht, dass sie nicht schwarz werden! Die Waffelböden klein bröseln und mit der Nussmischung vermengen.

Schließlich in jede Nachtischschüssel oder ein schönes Glas eine Schicht Creme geben, dann eine Schicht rote Grütze und als drittes eine Schicht Nussmischung. Bei hohen länglichen Gefäßen könnt ihr die 3 Schichten natürlich auch nochmal wiederholen. Als Deko und besonderes i-Tüpfelchen schneidet ihr je einen Schaumkuss längs entzwei und setzt die Hälften auf die Nachtischportionen.

So, jetzt ist aber Schicht im Schacht! 😉 Wie haben euch unsere Schicht-Rezepte gefallen? Wir freuen uns über eure Kommentare! Bei Abenteuer Freundschaft findet ihr noch viele weitere Rezepte zum Mottokochen, zum Kochen mit Freunden und jeder Form von kreativer Freizeitgestaltung.