Adventskalender selber machen ist kein Hexenwerk - Hier eine Anleitung für einen Adventskalender, der das Haus des Nikolaus darstellt.

Adventskalender selber machen © Daniel Sancho (CC BY 2.0) hideshariff

Selbst gebastelte Geschenke sind persönlich und einzigartig und zeigen einem geliebten Menschen, wie wichtig er einem ist. Mit diesen 3 Anleitungen zum Adventskalender selber machen gelingt er dir garantiert!

Adventskalender zählen zu den schönsten Bräuchen rund um Weihnachten und die Adventszeit. Jeden Tag ein Türchen zu öffnen, ein Säckchen aufzumachen oder ein kleines Päckchen auszupacken und überrascht zu werden, lieben nicht nur Kinder!

Stichwort Überraschung: genau das finde ich am schönsten – nicht zu wissen, was sich im kleinen grünen Filzsäckchen verbirgt, dass ich an diesem Tag öffnen darf. Schon als Kind war ich darum nie sonderlich von den kaufbaren Schoko-Adventskalendern begeistert. Klar, Schokolade schmeckt lecker, aber in der Vorweihnachtszeit gab es überall sowieso viel zu naschen und so war diese Art Adventskalender für mich nichts Besonderes.

Ganz anders sah es mit dem noch von meiner Großmutter selbst genähten und bestickten Adventskalender mit 24 hübschen Säckchen aus! In jedes Säckchen packte meine Mutter eine kleine Überraschung, das konnten Süßigkeiten verschiedenster Art sein, kleine Spielzeuge oder manchmal auch Gutscheine. Vor allem aber war alles daran persönlich und nichts vorgefertigt.

Und natürlich spielte die Art der Präsentation in einem selbstgemachten, ganz und gar einzigartigen Adventskalender dabei auch eine zentrale Rolle. Einen Advenstkalender selber machen ist einfacher als man denkt und man kann dabei seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Unser Tipp: Überrasche deine Kinder, deine/n Liebste/n oder deine/n allerbeste/n Freund/in dieses Jahr mit einem selbst gemachten Adventskalender! Du wirst sehen, das Strahlen im Gesicht des Beschenkten ist unbezahlbar! 🙂

3 Anleitungen für schöne Adventskalender zum selber machen

Diesen November erscheinen bei Abenteuer Freundschaft 3 Anleitungen für völlig unterschiedliche Varianten, wie du unkompliziert einen Adventskalender selber machen kannst. Schau sie dir an! 🙂

  1. Das Haus des Nikolaus
  2. Dekorativer Adventskalender aus 24 gefalteten sechseckigen Boxen
  3. Adventskalender im Glas

Adventskalender selber machen – Variante 1: Das Haus des Nikolaus

Dieser Adventskalender soll fertig aussehen wie ein kleines Haus mit Giebeldach und 24 Fenstern

. Die Fenster stellen 24 Mini-Schubladen dar, die man aus dem Haus herausziehen kann. Es benötigt ein wenig Zeit diesen Adventskalender zu basteln, aber dafür überzeugt das Ergebnis optisch enorm und du hast gleich ein schönes Deko-Element für’s weihnachtliche Wohnzimmer! 😉

Die Schubladen fallen recht klein aus, wenn du wie ich einen Schuhkarton benutzt. Darum eignet sich diese Art Adventskalender besonders gut, wenn du vor allem selbst geschriebene Gutscheine planst.

Bastelmaterial

Adventskalender selber machen – Schritt I: Das Haus

Wie beim Bau eines richtigen Hauses, machst du dich als erstes mit Geodreieck und Bleistift ans Vorzeichnen und wirst Architekt. Denn du musst dir entsprechend der Größe deines Kartons genau überlegen, wie groß die Schubladen bzw. Fenster deines Nikolaushauses sein dürfen. Dazu nimmst du zuerst die genauen Maße und zeichnest maßstabsgetreu den Grundriss und Aufriss des Hauses auf Papier vor.

Tipp: Am einfachsten ist es 1:1 zu zeichnen.

Die 24 Schubladenfenster am Haus des Nikolaus bringst du am besten in zwei Stockwerken unter. Dafür schneidest rund herum an den Seitenwänden an 12 Stellen jeweils 2 Fenster übereinander in den Karton. Wie du diese verteilst und welche Maße sie genau haben, legst du im Grundriss fest. Zum Beispiel platzierst du an jeder langen Seite des Kartons 2 Viererreihen Fenster übereinander, an jeder schmalen 2 Zweierreihen. So kommst du auf 24. (Alternativ kannst du auch ins Dach Schubladen einbauen, aber das ist eher was für fortgeschrittene Bastler…)

Beim Vorzeichnen des Grundrisses von oben legst du neben der Breite auch die Tiefe der Schubladen fest, und zwar so, dass diese sich an den Ecken nicht überlappen!

Du kannst theoretisch auch die exakte Position der Fenster auf Längsseite und Querseite des Kartons vorzeichnen, aber das bekommt man auch so gut hin. Achte darauf, dass die Fenster nicht zu dicht aneinander liegen, da noch Platz für die Schauseite der Schubladen sein muss, die etwas größer sein müssen, damit die Fenster selbst nicht ins Hausinnere durchfallen! (siehe Schritt II)

Den Karton präparieren

Im nächsten Schnitt beklebst du den Karton von allen Seiten mit weihnachtlichem Geschenkpapier. Trage den Kleber überall gleichmäßig auf, damit er gut hält und lass ihn antrocknen.

Wenn du dir diesen Schritt sparen willst, kannst du auch von vorneherein einen fertigen Motiv-Karton mit Weihnachtsmuster verwenden. In großen Bastelshops und bei amazon gibt es eine breite Auswahl an schönen Motivkartons, die optisch viel hermachen.

Jetzt zeichnest du die Fenster mit Bleistift auf den Innenwänden des Kartons vor und cuttest sie dann mit dem Teppichmesser vorsichtig sauber aus. Wenn du guten Kleber verwendet und sauber gearbeitet hast, sollte sich dabei auch nicht das Geschenkpapier an den Rändern der Fenster lösen. Falls doch, musst du sehr vorsichtig nacharbeiten.

Gratuliere, die Basis deines Haus-des-Nikolaus-Adventskalenders ist fertig!!! 😀

Fehlen also nur noch die 24 Schubladen und das Dach.

Adventskalender selber machen – Schritt II: Die Schubladen

Adventskalender selber machen ist gar nicht so schwer: hier eine Anleitung für ein Adventskalender-Haus des Nikolaus.
Adventskalender selber machen: Schubladen © Daniel Sancho (CC BY 2.0)

Was die Schubladen anbelangt, gibt es eine Menge Möglichkeiten, sowohl was Material, als auch Herstellung angeht. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass die Maße stimmen!

Die einfachste Methode, die wir dir hiermit auch vorstellen, ist sie mit Hilfe einer Schablone in Form des Aufrisses mit trapezförmigen Klebelaschen aus Pappkarton aufzuzeichnen, auszuschneiden, zu falten und zusammenzukleben.

Die Schablone umfährst du dann 24 Mal auf farbigen Karton, schneidest die Stücke sauber aus und faltest sie so zusammen, dass du die Laschen an Vorder- und Rückwand der Schublade von innen an die Seitenwände kleben kannst.

Die Farben der Schubladen kannst du natürlich frei variieren, sie sollten aber zu dem Weihnachtsmuster auf der Außenseite des Adventskalender-Hauses passen.

Jetzt hast du 24 kleine Schubladen, aber wenn du diese so in die Fenster im Haus steckst, fallen sie natürlich einfach hinein. Was du noch brauchst, sind die Schauseiten der Schubladen, die ein kleines bisschen größer sind, als die Fenster, so dass sie die Schubladen festhalten (siehe Titelbild).

Die Schauseiten schneidest du am Besten aus dickem Pappkarton aus. Die Maße dieser Stücke sollten in Länge und Breite ca. 0,5 – 1 cm breiter und höher sein als die Fenster. Jetzt kannst du die Schauseiten noch mit zurecht geschnittenen Stoff-Stücken oder Motiv-Papier und den Zahlen von 1 bis 24 bekleben.

Bevor du dich ans Verzieren und Verschönern aller Schubladen machst, rate ich dir, erstmal eine Schublade fertig zu machen – also die Schauseite anzukleben – und zu testen ob die Schublade in die Fenster im Haus passt und hält.

Hast du alle 24 Schubladen fertig, ist dein Werk beinahe geschafft!

Adventskalender selber machen – Schritt III: Das Dach

Adventskalender selber machen ist mit einer guten Anleitung gar nicht so schwer.
Adventskalender selber machen: Dach © Daniel Sancho (CC BY 2.0)

Das Dach des Haus-des-Nikolaus-Adventskalenders soll ein schönes Giebeldach werden, wie bei alten Fachwerkhäusern. Dafür zeichnest du wiederum einen Grundriss vor und überträgst ihn dann auf einen der Bögen Pappe. Orientieren kannst du dich dabei an dieser guten Vorlage, nur dass du die Maße natürlich anpassen musst.

Wenn du das Dach ausgeschnitten und einmal vorgefaltet hast, kannst du es noch mit weihnachtlichem Geschenkpapier bekleben, bemalen oder ganz nach deinen Vorstellungen verzieren.

Viel Spaß beim Verschenken deines selbst gemachten Haus-des-Nikolaus-Adventskalenders!!!

Halt, da war doch noch was… befüllt werden muss der Adventskalender ja auch noch! Wenn du noch Inspiration suchst, findest du sie bei unseren 100 Ideen zum Adventskalender füllen! Weitere Anleitungen zum Adventskalender selber machen in verschiedenen Varianten folgen in Kürze!