Die 10 besten Unternehmungen am 1. Mai

Feiertag und dazu noch verlängertes Wochenende: Der Tag der Arbeit 2017 ist die Gelegenheit, etwas ganz besonderes zu machen. Und das sind die 10 besten Unternehmungen am 1. Mai!

Der erste Mai – mit diesem Datum verbinden die einen den Kampf für Arbeiterrechte, andere Krawall und Demos und wieder andere freuen sich einfach über den zusätzlichen Feiertag. Und 2017 fällt der sogar günstig auf einen Montag, so dass auch ohne Brückentag das lange Wochenende garantiert ist.

Ein Grund mehr, den Feiertag tatsächlich zu feiern und mit Freunden, Partner oder der ganzen Familie etwas Besonderes zu unternehmen. Einige der folgenden Tipps für Unternehmungen am 1. Mai lassen sich auch super kombinieren. Schließlich ist der Tag lang und du möchtest ihn voll auskosten.

Die 10 besten Unternehmungen am 1. Mai (und in der Nacht davor!)

1. In den Mai tanzen

In der Nacht vorm Maibeginn lässt man es seit jeher so richtig krachen, um den Wonnemonat einzuläuten. Deshalb gibt es deutschlandweit Tanz-in-den-Mai-Partys für jeden Musikgeschmack.

Für alle Berliner und alle, die in der besagten Nacht gerade in der Hauptstadt sind, haben wir 3 heiße Tipps für den Tanz in den Mai:

  • Kreuzberg: Im Club Musik und Frieden nahe des Schlesischen Tors in Kreuzberg legen in der Walpurgisnacht ab 23:00 Uhr 8 DJs auf und sorgen dafür, dass die Beine nicht zur Ruhe kommen, bevor die erste Maisonne aufgeht.
  • Prenzlauer Berg: Wer lieber unter freiem Himmel in den Mai tanzt, kann das seit nunmehr 13 Jahren im bei Studenten, Hipstern, Alternativen und Touristen gleichermaßen beliebten Mauerpark in Prenzlauer Berg tun. Schon ab 16:00 Uhr am 30. April beginnt dort das Open Air Dub der guten Hoffnung. Außerdem gibt es Lagerfeuer, Feuerartisten, Riesenseifenblasen und einfach eine verdammt geile Stimmung.
  • Mitte: Oder man tanzt ganz klassisch in den Mai – in der Strandbar in Berlin-Mitte, wo schon ab 15:00 Uhr Swing vom Feinsten dazu einlädt, sich aufs Parkett zu schwingen und die Standard/Latein-Kenntnisse auszupacken.

2. Die Walpurgisnacht hexenmäßig feiern – Am Besten im Harz!

Die Tradition in der Nacht vom 30. April in den Mai zu tanzen ist älter, als viele vermuten. Schon die keltischen Druiden feierten in der Nacht zum 1. Mai eines ihrer wichtigsten Feste: Beltane, ein Fest zu Ehren des Feuergottes Bel.

Aus diesem Brauch entwickelte sich im Mittelalter die Vorstellung von der Walpurgisnacht, in der sich der Sage nach alle Hexen versammeln und einen wilden Hexensabbat feiern. In Deutschland der Sage nach auf dem Brocken / Blocksberg im Harz.

Während es noch vor ein paar Jahrhunderten nicht empfehlenswert gewesen wäre, sich in der Walpurgisnacht als Hexe zu verkleiden und am Brocken gesehen zu werden, wird die Walpurgisnacht heutzutage in den Ortschaften rund um den berühmten Blocksberg groß gefeiert und zieht große und kleine Hexen an.

3. Auf eine friedliche Demo gehen

Dass der 1. Mai ein Feiertag ist, haben wir der Arbeiterbewegung zu verdanken, genauer gesagt einem Streik und anschließendem Aufstand in Chicago 1886. Der endete in einem Blutbad und mit der Hinrichtung 8 Unschuldiger, die sich vehement für Arbeiterrechte eingesetzt hatten. Seitdem ist der 1. Mai Gedenktag und Kampftag der Arbeiterbewegung und generell ein Tag der Demonstrationen. Leider wurden diese in der Vergangenheit oft von Leuten missbraucht, denen es einzig um Krawall und Vandalismus ging, aber die Lage bessert sich von Jahr zu Jahr.

Umso sinnvoller ist es, den 1. Mai für eine friedliche Demo zu nutzen. Zum Beispiel die große Demo und Kundgebung des DGB in Berlin. Um 10:00 Uhr beginnt der Demonstrationszug am Hackeschen Markt und endet am Brandenburger Tor, wo traditionell um 11:30 Uhr die große Maikundgebung stattfindet. Anschließend gibt es bis zum Abend ein riesiges Kinder- und Familienfest auf der Straße des 17. Juni.

4. Ein Maifest besuchen

Das Straßenfest des DGB ist längst nicht das einzige in der Hauptstadt. Am beliebtesten ist das MyFest in Kreuzberg rund um den Kotti (Kottbusser Tor für Nicht-Berliner). Dort kommen bei Live-Musik auf etlichen Bühnen, Comedy-Einlagen und jeder Menge Essen und Trinken alle auf ihre Kosten. Das MyFest lockt mittlerweile auch Besucher aus der ganzen Republik nach Berlin.

Aber auch in anderen Städten Deutschlands laden jede Menge Feste am 1. Mai zum Besuch mit der ganzen Familie ein: in München das Kulturfest am Marienplatz, in Frankfurt am Main gibt es ein riesiges Fest rund um ein großes Radrennen, und von Hamburg aus bietet sich ein Ausflug ins holsteinische Scharbeutz an, wo beim Maibaumfest der größte Maibaum Norddeutschlands aufgestellt wird.

5. Einen Ausflug ins Grüne machen

Oder man kehrt dem ganzen städtischen Trubel, den Demos, Partys und Festen mal den Rücken zu und macht mit den Lieben einen Ausflug in die Natur. Ob eine Radtour, ein gechillter Tag am Badesee oder Strand oder eine Bergwanderung: am Tag der Arbeit kann man wunderbar die Seele baumeln lassen und im Grünen neue Kräfte tanken.

6. Bierwanderung mit Bollerwagen

Wer den Vatertag jetzt schon nicht erwarten kann, oder die Natur liebt, aber aufs Feiern auch nicht verzichten will, kann auch mit den Kumpels eine zünftige Wandertour mit einem Bollerwagen voller Bier unternehmen. Dass man dieses Jahr schon am 25. Mai (Christi Himmelfahrt / Vatertag) auch einen Anlass dafür hat, kommt gerade gelegen: Übung macht schließlich den Meister! Prost!

7. Rudern, Paddeln oder Tretboot fahren

Zu den romantischsten Unternehmungen am 1. Mai, die frisch Verliebten ebenso wie langjährigen Paaren zu empfehlen ist, gehört eine kleine Bootstour, im Ruderboot, Kanu oder Tretboot. An etlichen Seen und Gewässern in Deutschland kann man solche Boote mieten. In Berlin z.B im Treptower Park, direkt bei der Insel der Jugend.

8. Eine Grillparty schmeißen

Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Grillsaison 2017 zu eröffnen! Lade deine Freunde ein und veranstalte am 1. Mai eine Grillparty im eigenen Garten. Falls du keinen Garten hast, trefft euch in einem öffentlichen Park, in dem das Grillen erlaubt ist und jeder bringt etwas zu essen und zu trinken mit.

9. Einen neuen Teamsport oder ein Spiel für draußen ausprobieren

Nimm Familie und / oder Freunde mit und ab geht’s in den Park um ein neues Wurfspiel wie Cross-Boccia, Mölkky oder Tualoop auszuprobieren. Oder ihr versucht euch an Ultimate Frisbee, der einzigen Teamsportart der Welt, die auch bei Profispielen ganz ohne Schiedsrichter auskommt.

Wer Lust auf einen wirklich verrückten Erlebnissport hat, sollte Zorbing, Fahrradpolo oder Crunning ausprobieren. Spaßfaktor garantiert!

10. Kultur pur im Museum tanken

Sollte das Wetter nicht mitspielen und am Tag der Arbeit regnen, ist das kein Grund, zuhause zu bleiben! Es gibt genug Möglichkeiten für außergewöhnliche Unternehmungen am 1. Mai, bei denen man Indoor jede Menge Neues entdecken kann. Die beste Gelegenheit, mal wieder ins Museum zu gehen oder eine Sonderausstellung anzuschauen.

In Berlin kann man beim Gallery Weekend vom 29. April bis einschließlich 1. Mai in über 50 Gallerien in die Kreativszene der Hauptstadt hineinschnuppern.

Und was sind eure Top 10 Unternehmungen am 1. Mai? Was habt ihr dieses Jahr geplant? Schreibt es uns in den Kommentaren! 🙂