Witzige Anekdoten

Kennst du das: ihr sitzt in gemütlicher Runde zusammen, aber ein richtiges Gespräch kommt nicht in Gang? Unser Gegenmittel: 5 Tipps, wie du die witzigsten Storys zu Tage bringst!

Ich hasse Smalltalk. Du auch? Ok, wenn man Menschen ganz neu kennen lernt kommt man nicht wirklich drum herum solche banalen Dinge zu fragen wie: Und was machst du so beruflich? Wo kommen Sie ursprünglich her? Wie lange lebst du schon in [beliebige Stadt einfügen]? Oh, Sie tragen einen Ehering, was macht denn Ihre bessere Hälfte heute Abend?? Blabla…

Am schlimmsten aber ist es, wenn man in einer Gruppe mit Freunden (oder oft genug Verwandten) in gemütlicher Runde sitzt und es jetzt eigentlich ein netter Abend werden könnte, aber das Gespräch nur um Banalitäten kreist. Was macht dein Studium? Wie lange seid ihr jetzt schon zusammen? Wie war denn das Wetter bei euch zuletzt so, auch so schlimm? Ach, ihr seid umgezogen, man hört ja, dass die Mietpreislage bei euch in [beliebige Stadt einfügen] ganz schön angespannt ist, jaja…

Gähn. Öööööde!!!

Leider kann man selbst mit Freunden oder der Familie einen ziemlich langweiligen Abend haben. Man redet halt über das, über das man immer redet und jeder spult seine persönliche Leier ab, was gerade so bei ihr oder ihm los ist. Vielleicht sollte man einmal im Monat schonmal per Diktiergerät-App auf dem Handy seine persönliche Smalltalk-Leier aufnehmen und wenn einen jemand fragt, was denn gerade so bei einem los ist drückt man einfach Play. In der Zeit kann man sich dann einen Drink holen oder zur Toilette gehen.

Ooooooooooooooooooooooooder…………………………

…..du reißt das Ruder herum und steuert die illustre Runde weit weg von der kommunikativen Toteninsel des immergleichen Smalltalks und stattdessen an die Ufer des Kontinents Anecdotica Humoristica!

5 Wege, wie du Menschen ihre witzigsten Anekdoten entlockst

1. Erzähl etwas sehr Persönliches und Peinliches!

Zunächst musst du einen sanften, fließenden Übergang vom banalen Jeder-erzählt-seine Alltagsproblemchen-Gespräch zur spannenden Erzählrunde schaffen. Das tust du am Besten, indem du in Vorleistung gehst.

Erzähl also etwas, das garantiert das Gegenteil von Smalltalk ist: etwas Persönliches, am Besten eine richtig peinliche Geschichte, einen richtig dämlichen Traum, eine merkwürdige Begegnung oder eine hanebüchene Verkettung von Missgeschicken.

Oft reicht es schon aus, selbst eine solche Geschichte auszupacken und irgendjemand in der Runde nimmt den Faden auf und erzählt eine eigene Anekdote und der Abend ist gerettet.

2. Erzähl eine total verrückte Story, die angeblich einem engen Bekannten von dir passiert ist

Wenn dir keine selbst erlebte Story einfällt oder es dir in dieser Runde unangenehm ist zu erzählen, wie du dich nackt ausgesperrt hast, jemand dich mal mit einem Volksmusiksternchen verwechselt hat oder du beim Klau von Unterwäsche erwischt wurdest… gibt es Option B.

Option B: Du erzählst die erstbeste verrückte Story, die du neulich im Netz gelesen hast oder die du spontan erfindest: Nonne schwanger mit 90, Vogelspinne rettet Säugling, Mann sammelt Pflastersteine für neuen Turmbau zu Babel… Die Art von Story!

Besonders wichtig ist dabei zu erwähnen, dass diese Geschichte einem guten Freund oder dessen nahen Verwandten wirklich passiert ist. Genau so.

Frage dann ganz unschuldig in die Runde: „Habt ihr auch schonmal sowas in der Art erlebt?“

3. Lenk das Gespräch auf Jugendsünden

Dieses Thema ist vor allem dann sehr spannend, wenn du in einer Runde mit Freunden (oder Verwandten) sitzt, deren Jugend du nicht miterlebt hast! Am Besten du legst wieder vor mit einer eigenen Story aus deiner Jugend, möglichst skandalös natürlich.

Wenn dann nicht sowieso schon jemand darauf einsteigt, forsche nach mit Fragen wie:

  • Für welches Kleidungsstück, welche Frisur, welchen Look aus deiner Jugend… schämst du dich heute?
  • Was hast du in deiner Jugend mal angestellt, was du deinen Eltern nie erzählt hast? Oder was du noch niemandem erzählt hast??
  • Hast du in deiner Jugend mal was geklaut? Wenn ja was bzw. was war das Teuerste?
  • Was war die peinlichste Situation in deiner Jugend?
  • Welche Schandtat sollte jeder Jugendliche mal gemacht haben?
  • Und von welcher Jugendsünde würdest du aus eigener Erfahrung definitiv abraten?
  • Was war rückblickend das Gefährlichste, was du in deiner Jugend gemacht hast?
  • Welche Aktion(en) in deiner Jugend würdest du gerne ungeschehen machen, wenn du könntest?

4. Schlag das Trinkspiel Ich hab noch nie vor

Gut, das ist vielleicht nicht die beste Idee, wenn du mit Oma, Opa, Eltern und Geschwistern an Weihnachten um den festlich geschmückten Dinner-Tisch sitzt. Aber in einer Runde mit Freunden und kombiniert mit einer ausreichenden Menge aus Bier, Wein und/oder Spirituosen wird das Spiel Ich hab noch nie garantiert die ein oder andere Anekdote und niemals geahnte Wahrheit über deine Freunde zum Vorschein bringen!

Bei Abenteuer Freundschaft findest du die Anleitung mit 100 Vorschlägen für gute Fragen.

5. Der Klassiker: Wahrheit oder Pflicht

Jeder kennt es, jeder liebt es und fürchtet dieses Spiel gleichermaßen. Ohne Zweifel ist so manche gemütliche Runde dank Wahrheit oder Pflicht zur krachenden Party eskaliert. Aber wer hat es seit der Pubertät wieder gespielt? Leider die wenigsten, dabei passieren die meisten richtig spannenden Dinge, über die es so einiges zu fragen und zu berichten gibt, doch erst später im Leben.

(Bei den meisten zumindest, wir reden hier schließlich nicht mehr von Kuschelsex und zarter Teenager-Romantik im Ferienlager. 😊)

Ähnlich wie Ich hab noch nie, funktioniert Wahrheit oder Pflicht allerdings am besten in einer Freundesrunde (bloß keine Verwandten!) in der ein gewisses Grundvertrauen herrscht. Denn dann können auch die richtig fiesen Fragen und Aufgaben gestellt werden und die schmutzigsten Geheimnisse und frivolsten Anekdoten kommen auf den Tisch…

Zur Inspiration hier: 100 provokante Fragen und Aufgaben!

Also wir finden, witzige Storys und peinliche Anekdoten sind viel unterhaltsamer als das ewig gleiche Up-to-Date-bringen und der ganze Blabla-Smalltalk. Oder was meinst du?