Piloxing ist ein Trendsport, der Boxen, Tanzen und Pilates miteinander kombiniert

US-Stars Kirsten Dunst und Hilary Duff schwören auf Piloxing! Dieser neue Trendsport aus Hollywood ist gut geeignet fürs Workout und macht den Körper mit viel Fun fit für Frühling und Sommer.

Laute Musik dröhnt. Eine Gruppe Frauen gemischten Alters balanciert auf einem Bein, springt hin und her und boxt dabei wild in die Luft. Der Schweiß rinnt ihnen über die Stirn – und sie lachen und haben miteinander unglaublich viel Spaß beim Piloxing.

Jedes Jahr gibt es ein paar verrückte und witzige Trendsportarten zu entdecken, die es sich lohnt auszuprobieren. Ganz nach dem Motto: Sport macht Spaß – wenn man den richtigen Sport für sich findet. Aber es gibt einige Sportarten, bei denen steht der Spaß wirklich im Mittelpunkt: und eine davon scheint Piloxing zu sein.

Was ist Piloxing?

Piloxing kombiniert Pilates und Boxen – daher der Name. Zwei Sportarten, die eigentlich vollkommen gegensätzlich sind und trotzdem perfekt zusammen passen und vereint für einen straffen Körper, Muskeln und viel Spaß beim Workout sorgen. Es ist ein Intervall-Training, bei dem ein Trainer zu Musik dynamische Bewegungsabläufe vortanzt und -boxt und mit Pilatesübungen abwechselt.

Bei einer Stunde Piloxing powert man sich richtig aus und bewegt jeden Muskel. Boxschläge und choreographierte Tanzschritte wechseln sich ab und man merkt schnell, dass man für diesen Trendsport sowohl Kraft und als auch Ausdauer braucht. Die intensiven Bewegungsabläufe halten Arme und Beine ständig in Bewegung – statt Pausen gibt es Pilates! Man spürt die Kilos förmlich purzeln.

Piloxing trainiert Beweglichkeit, Ausdauer und Flexibilität und kräftigt die Muskeln. Und das überall: Von Schultern, Rücken, Armen, Po bis zu Bauch und Beinen. Pro Stunde vertanzt und verboxt man etwa 600 Kalorien bei einem Workout.

Zusammen fit werden beim Piloxing-Workout

Piloxing ist genau der richtige Sport für Frauen, die ihr Körpergefühl und zugleich ihr Selbstvertrauen stärken möchten. Es macht den ganzen Körper fit und wer richtig dabei bleibt, steuert mit damit Richtung Traumfigur.

Ob zuhause mit der besten Freundin vor dem Fernseher, im Park oder Fitness Studio beim Kurs: zu Musik Sport machen und sich richtig zu verausgaben macht gemeinsam einfach Spaß. Vor allem, wenn man merkt, wie man immer fitter wird und dass dieses Workout wirklich etwas bringt – vorausgesetzt man regelmäßig dabei!

Unser Tipp: Den inneren Schweinehund, Muskelkater und die Trägheit niederzuringen gelingt am besten, wenn man sich feste Zeiten und Ziele zusammen mit einem Freund setzt. Weitere Tipps, wie man einfach mit Spaß regelmäßig am Ball bleibt gibt’s hier.

Was brauche ich zum Piloxing?

Beim Piloxing trägt man ganz normale Sportkleidung. In Innenräumen trainiert man barfuß – draußen geht es natürlich auch mit Sportschuhen. Man trainiert zu Beginn nur mit dem eigenen Körper. Fortgeschrittene benutzen zusätzlich Gewichtshandschuhe, die mit etwa 300 g je Handschuh schwer sind. Dadurch verstärkt man den Muskelaufbau der Arme.

Wo kann ich Piloxing ausprobieren?

Fitness Studios und Tanz Studios bieten Piloxing-Kurse in vielen Städten an. In der warmen Jahreszeit gibt es in großen Städten wie München und Berlin auch teils kostenlose Angebote in den Parks, um Piloxing einfach mal auszuprobieren.

Ganz bequem zuhause kann man mit einer DVD trainieren – zum Beispiel mit Christine Neubauer. Es gibt auch eine Version mit der Erfinderin dieses Trendsports, der Schwedin Viveca Jensen – einer Profitänzerin, Personal Trainer und Pilates Coach, die auch Amateur Boxerin ist.

Fazit

Piloxing, Zumba, Bokwa – bei diesen neuen Sportarten ist Tanz, Motivation und Auspowern Programm. Piloxing ist von diesen Trendsportarten zu Musik eine der anstrengendsten – aber auch effektivsten. Er eignet sich für Frauen jedes Alters und trainiert die Muskeln des gesamten Körpers – es ist ein empfehlenswertes Work Out für Frauen, die den ganzen Tag im Büro sitzen und ihren Rücken stärken und die Haltung verbessern wollen. 

Wer eine längere Sportpause einlegte und mit der Kondition am Anfang steht, sollte allerdings langsam beginnen und die Trainingslänge und den Anspruch nach und nach steigern – denn das normale Piloxingtraining (Dauer 1 Stunde) ist vom Anspruch her auf Fortgeschrittene zugeschnitten.

Zugegeben, die typisch amerikanischen Anfeuerungsrufe sind nicht jedermanns Sache. Aber ausprobieren lohnt sich unbedingt! 😉