Osterküken basteln als Osterdeko zum hängen für den Osterstrauß

Aus einem ausgeblasenen Ei kann man ganz leicht ein fliegendes Osterküken basteln. In dieser Bastelanleitung erfährst du, wie es geht.

Zu Ostern dreht sich so einiges ums Ei: und es ist auch die beliebteste Osterdeko für Osterstrauß und Zimmerpflanzen. Meistens sind die Ostereier bunt, gefärbt, beklebt oder bemalt – aber in jedem Ei steckt auch heimlich ein Küken, das nur darauf wartet zu schlüpfen. Die Idee zum Osterküken basteln  kam mir beim Ostereier marmorieren – dafür brauchst du eigentlich nur gelben Nagellack. Wie genau das geht erfährst du ausführlich hier.

Aus den marmorierten Eiern kann man dann in etwa 20 Minuten putzige, fliegende Osterküken basteln.

Es gibt so viele tolle Ideen, wie man ausgeblasene Eier (oder Plastikeier) gestalten kann, das wir in diesem Jahr gleich 3 unterschiedliche Techniken erprobt haben: Ostereier gestalten mit Tape, der Serviettentechnik und mit Nagellack. Und bei Abenteuer Freundschaft gibt es noch viele weitere DIY-Ideen für selbst gebastelte Oster-Deko.

Material zum Osterküken basteln

Osterküken basteln aus einem Ei – Die Bastelanleitung

1. Schritt – Ostereier marmorieren mit Nagellack

Osterküken basteln und mit Nagellack gelb marmorieren
Mit gelben Nagellack das ausgeblasene Ei marmorieren

Körper und Kopf des Kükens bildet das Ei. Für die schöne gelbe Marmorierung habe ich es mit gelbem Nagellack gefärbt – das geht sehr schnell und sieht toll aus.  Dafür muss man im Prinzip nur ein wenig Nagellack in Wasser tropfen und das Ei hindurch ziehen und trocknen lassen. Worauf du dabei allerdings achten solltest, damit du ein schönes Resultat erzielst, erfährst du ausführlich in diesem Artikel.

Alternativ kannst du das Ei natürlich auch gelb anmalen, ansprayen oder färben.

2. Schritt – Füße und Schnabel für das Osterküken basteln

Osterküken basteln mit steifer Wolle, aus der man Schnabel und Füße herstellt
Aus der steifen Wolle kann man leicht Füße und Schnabel biegen

Während das Ei trocknet schneidest du etwa 50 cm rote Wolle ab und tränkst den Faden mit Bastelkleber und lässt ihn ebenfalls trocknen – am besten über der Heizung dann geht es zügig. Sobald der Faden getrocknet ist, ist er steif aber noch biegbar und du kannst daraus die zwei Küken-Füße mit drei Klauen formen und mit Alleskleber oder der Heißklebepistole in Form kleben.

Für den Schnabel habe ich 4 Fäden aneinander geklebt und sie auf beiden Seiten spitz zugeschnitten und in der Mitte zusammengeklappt: so bekommt man das aufgesperrte Schnäbelchen.

3. Schritt – Alles ans Küken kleben

Aus einem ausgeblasenen Ei ein Osterküken basteln
Osterküken basteln und alles ankleben

Der Kopf des Kükens ist die breitere obere Seite des Eis. Ich habe zuerst den Schnabel im oberen Drittel des Eis angeklebt. Eng an den Schnabel kommen die Acrylperlen als Augen.

Nun habe ich drei schöne gelbe Federn ausgesucht und eine als Schwänzchen hinten ans Ei geklebt und zwei weitere als Flügel rechts und links.

Am Schluß braucht man nur noch die Füße unten ans Ei zu kleben und kann sie in die gewünschte Form biegen.

4. Schritt – Aufhängung für das Küken

Ich habe zum Aufhängen ein 0,3 mm dünnes Satinband an ein etwa 0,7 cm langes Stückchen Zahnstocher geklebt und dieses in das Loch im Ei oben gesteckt um das Küken aufzuhängen. Oder man greift auf fertige Aufhängungen zum Kaufen zurück.

Dir gefallen die kostenlosen Ideen auf Abenteuer Freundschaft? Unterstütz uns mit deinem Like bei Facebook und abonniere unseren Newsletter, damit du nie wieder etwas verpasst! 🙂

*In diesem Artikel verwenden wir Affiliate Artikel. Das bedeutet, wir bekommen eine kleine Provision wenn jemand über einen Produktlink etwas kauft. Damit kannst du Abenteuer Freundschaft unterstützen, ohne das es dich mehr kostet.