Bei einer Mottoparty Griechische Götter auf dem Olymp fließen Nektar und Ambrosia.

Sexy wie Aphrodite, herrscherlich wie Zeus und Hera oder frech und flink wie Hermes – auf einer Party im Olymp sieht garantiert jeder göttlich aus! Unsere Tipps für deine Mottoparty Griechische Götter…

Das willst eine richtig geile Mottoparty schmeißen, an die sich jeder erinnert? Warum nicht gleich feiern wie die Götter? Ruf das Motto Olymp – Festmahl der griechischen Götter aus und deine Party wird ein Mythos, den die Dichter noch in Jahrtausenden besingen! 😉

Eine perfekte Mottoparty Griechische Götter vereint coole Götter-Kostüme, ein wahrhaft olympisches Gelage mit Nektar und Ambrosia (oder deren Äquivalenten) und eine unvergessliche Atmosphäre. Diese schaffst du am Besten mit stimmigem Dekor und ganz nach Lust und Laune dem ein oder anderen olympischen Partyspiel.

Aber der Reihe nach…

Mottoparty Griechische Götter – Die besten Tipps

Das dreckige Dutzend – Die 12 olympischen Götter

Am wichtigsten für eine Party im Olymp ist die göttliche Partygesellschaft. Die griechische Götter- und Sagenwelt ist fast unüberschaubar groß, so dass schon die alten Griechen das Bedürfnis hatten, ein bisschen Ordnung da rein zubringen.

So wurden 12 Hauptgötter festgelegt, auch Zwölfgötter oder die 12 Olympischen genannt. Diese hatten einen festen Platz an der Tafel und ganz progressiv war die Zahl der Sitze gleichmäßig auf männliche und weibliche Götter verteilt (wobei mit Zeus allerdings trotzdem ein männlicher Gott der Oberboss war).

Normalerweise finde ich ja, man sollte sich bei einer Mottoparty überraschen lassen, als wer welcher Gast kommt. Im Fall der Mottoparty Griechische Götter ist aber zu überlegen, ob du dir als Gastgeber von jedem Gast sagen lässt, als welche/r Göttin/Gott sie/er gedenkt zu kommen und eventuell einen Gegenvorschlag machst, z.B. wenn schon der 5. als Zeus kommen möchte oder es schon 3 Aphrodites gibt.

Hier findest du eine übersichtliche Auflistung der 12 olympischen Götter mit ihrer Bedeutung, dahinter in Klammern die römischen Namen der Götter, die manchen geläufiger sind.

Zeus (Jupiter)

Funktion: Herrscher des Olymp, Gott von Blitz & Donner
Darstellung: Bärtiger Mann mit Donnerkeilen/Blitzen in der Hand und einem Adler auf der Schulter
Tiere / Attribute: Adler, Blitze, Zepter
Charakter: Notorisch untreuer Schwerenöter, nutzt seine Chefposition ständig aus, um seinem unersättlichen sexuellen Appetit nachzugehen.

Hera (Juno)

Funktion: Herrscherin, Muttergöttin, Göttin der Familie, der Geburt und aller starken Frauen, Zeus‘ Frau (und Schwester… jaja so läuft’s im Olymp!)
Darstellung: Königliche Dame mit Krone & Zepter
Tiere / Attribute: Pfau, Kuckuck, Kuh, Granatapfel, Goldenes Stirnband oder Diadem
Charakter: Stark, energisch, listenreich oft eifersüchtig und angepisst, da ihr Gatte Zeus sie dauernd betrügt, die Alice Schwarzer des Olymp.

Poseidon (Neptun)

Funktion: Gott des Meeres, der Stürme und Erdbeben
Darstellung: Bärtiger Mann mit Dreizack, blaugrüne Haare
Tiere / Attribute: Pferde, Fische, Delfine
Charakter: Mit ihm ist meist nicht gut Kirschen essen, hat ein ziemlich aufbrausendes Temperament, zum runterkommen treibt er es manchmal mit seiner Schwester Demeter in Gestalt eines Pferdes… äh ja…

Demeter (Ceres)

Funktion: Fruchtbarkeits- und Muttergöttin, Göttin der fruchtbaren Erde, der Ernte, des Getreides (Cerealien!) und der Jahreszeiten
Darstellung: attraktive MILF vom Land, die immer mit einem Bündel Ähren herum läuft
Tiere / Attribute: Stute, Ährenkranz auf dem Kopf, Getreidebündel, Pfirsiche, Blumen
Charakter: Ziemliche Nymphomanin und Inzest scheint total ihr Ding zu sein, treibt es on/off mit ihren Brüdern: Zeus, Poseidon und Hades!

Ares (Mars)

Funktion: Gott des Krieges, der Grausamkeit und der öhem… Männlichkeit
Darstellung: attraktiver Muskelprotz mit Helm, Speer und Schild, manchmal auch Schwert oder Pfeil und Bogen
Tiere / weitere Attribute: Hunde, Geier, Fackel
Charakter: Ist meist ziemlich aggro drauf, unverbesserlicher Waffennarr, totaler Macho, sucht Streit oder harten Sex.

Aphrodite (Venus)

Funktion: Göttin der Liebe, der (weiblichen) Schönheit und der Sexualität, Leidenschaft und Verführung
Darstellung: bildschöne, leicht bekleidete Frau mit einem Handspiegel
Tiere / weitere Attribute: Taube, Schwan, Schwalbe, Jakobsmuscheln, Rosen, Äpfel
Charakter: Diese Frau ist purer Sex! Ansonsten ist sie etwas eingebildet mit Supermodelallüren und sie kann eine Bitch sein, wenn ihr danach ist, von Treue hält sie z.B. nicht so viel, Exfrau von Hephaistos, On/Off-Sexbeziehung mit Ares.

Hephaistos (Vulcanus)

Funktion: Gott der Schmiedekunst, des Feuers und der Vulkane
Darstellung: Bärtiger, muskulöser Neohipstertyp mit cooler Mütze, hinkt auf einem Bein, trägt immer seinen Hammer bei sich
Tiere / Attribute: Hammer & Amboss, Schmiedeschürze, Lava
Charakter: Verdammt geschickter Typ, der beste Schmied und (Kunst-)Handwerker ever, an sich nett, aber auf bestimmte Götter sehr schlecht zu sprechen. Seine Eltern Zeus und Hera sind an seiner Verkrüppelung schuld und haben ihn dann auch noch verstoßen, weil Mama Hera ihn als Baby zu hässlich fand und später hat ihn seine Ex Aphrodite auch noch mit Ares betrogen. Armer Hephaistos…

Hestia (Vesta)

Funktion: Göttin des Herd- & Opferfeuers, der Jungfräulichkeit und des Friedens
Darstellung: keusch verhüllte Frau, manchmal trägt sie gern große Flügel
Tiere / Attribute: sie ist so bescheiden, dass sie keine braucht
Charakter: Extrem gechillte Dame, vermutlich vom ständigen Einatmen der Dämpfe der vielen Opferfeuer für sie und dank ihres Leitspruchs: no sex, no problems.

Apollon (Apollo)

Funktion: Gott des Lichts, der Sonne, der Künste (besonders der Musik), des Frühlings, männlicher Schönheit, der Heilkunst, der Weissagung und der Mäßigung
Darstellung: schlanker, schöner, leuchtender Jüngling mit Lyra (griechische Leier) unterm Arm
Tiere / weitere Attribute: Schwan, Wolf, Falke, Geier, Lorbeerkranz oder leuchtende Krone, Lyra, Kithara oder Flöte, Pfeil, Bogen und Köcher
Charakter: Immer strahlender, gut gelaunter, bisexueller Showman und Tausendsassa. Everybody’s darling, sehr nett und hilfsbereit, auch medizinisch versiert, kann aber auch mal ganz schön eitel und arrogant werden, vor allem wenn jemand seine musikalischen Talente anzweifelt oder herausfordert.

Artemis (Diana)

Funktion: Göttin des Waldes, der Jagd und des Mondes, Zwillingsschwester von Apollon
Darstellung: Junge schöne Jägerin mit Pfeil und Bogen, die Catniss Averdeen unter den griechischen Göttern
Tiere / weitere Attribute: Hirschkuh, Bär und Eber, Jagdhunde Köcher mit goldenen Pfeilen und ein silberner Bogen (Mondsichel), Wermutkraut, Zypresse, Kirschbaum
Charakter: Sie ist wild und unzähmbar. Obwohl sie oft auf Jagd ist, liebt sie Tiere und vor allem deren Junge stehen unter ihrem Schutz. Ihr Verhältnis zu Männern ist angespannt und sie ist wie Hestia überzeugte Jungfrau, wenn sie will kann sie gefährlich und zerstörerisch wirken…

Hermes (Mercur)

Funktion: Gott der Reisen und der Kommunikation, daher auch Götterbote, außerdem Gott der Hirten, Diebe und Händler, der Redekunst, Gymnastik und der Magie
Darstellung: junger Typ mit Hirtenhut oder geflügeltem Helm, kleinen Flügeln an den Fesseln, und einem Stab um den sich zwei Schlangen winden (Kerykeion / Caduceus)
Tiere / weitere Attribute: Widder, Schildkröten, Hirtenstab, Geldsack
Charakter: Ziemlich frecher und durchtriebener Kerl, der Klassenclown des Olymp, schlagfertig und schlau, mit Aphrodite hat er das erste intersexuelle Kind gezeugt.

Athene (Minerva)

Funktion: Göttin der Weisheit, der Handwerkskunst, der Kriegslist und der Strategie
Darstellung: toughe Kämpferin mit Helm, Speer und Schild (mit Gorgonenhaupt darauf)
Tiere / weitere Attribute: Eule, Schlange
Charakter: Kluge, manchmal etwas nerdige Frau mit schier unendlichem Wissen, gute Kriegerin, die aber im Gegensatz zu Ares weniger durch rohe Gewalt als durch ausgeklügelte Strategie auffällt.

Gute Götter, schlechte Götter – Die älteste Soap aller Zeiten

Spätestens nach der Lektüre meiner Kurzbeschreibung der 12 Olympischen Götter sollte jedem klar sein, dass die griechischen Götter und ihre Taten so ziemlich die krasseste Soap darstellen, die man sich vorstellen kann…

Die beste Voraussetzung also für eine fetzende Party!!!

Falls du zu deiner Mottoparty Griechische Götter mehr als 12 eingeladen hast und keine Gottheit doppelt anwesend sein soll – gar kein Grund zur Sorge: Es gibt genug davon!

Noch mehr Vorschläge für weiteren göttlichen oder halbgöttlichen Besuch auf dem Olymp: Uranus (Caelus), Gaia (Tellus), Kronos (Saturn), Rhea (Ops), Eris (Discordia), Herakles (Hercules), Dionysos (Bacchus), Hebe (Iuventas), Ganymed, Pan, Hekate, Eos (Aurora), Hades (Pluto), Persephone (Proserpina), Priapos… 😉

Nektar und Ambrosia – Göttliche Speisen

Der Sage nach ernährte man sich auf dem Olymp von Nektar und Ambrosia. Unter beidem stellte man sich eine Art göttlichen Honig vor, der wie Tau vom Himmel fällt, wobei später Nektar als die flüssige und Ambrosia als die feste Form davon betrachtet wurde.

Wie du Nektar & Ambrosia für deine Mottoparty Griechische Götter interpretierst, ist natürlich ganz dir überlassen. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel diese leckere Nachspeise. Oder du bäckst einen leckeren Honigkuchen oder kaufst Baklava.

Ansonsten gilt für das Essen ganz klar: griechische Küche! Gefüllte Weinblätter, Oliven, Weintrauben, Fetakäse, Souvlaki-Spieße, Gyros etc. Das erfreut den Gaumen der Götter!

Und natürlich Wein, jede Menge Wein. Es muss aber nicht nur griechischer Retsina (mit Harz versetzter Wein) sein, der ist nämlich nicht jedermanns Geschmack (ich mag ihn z.B. überhaupt nicht)… 🙂

Olympischer Styleguide – So geht göttliche Deko

Zu einer guten Mottoparty gehört auch, dass die Party Location entsprechend dekoriert ist.

Ideen für wahrhaft olympisches Dekor:

  • griechische Säulen aus Pappe (2D oder sogar 3D)
  • künstliche Weinranken als Girlanden
  • Wolken aus Watte
  • große weiße Tücher (z.B. Tischdecken) schön mit klassischem Faltenwurf drapieren
  • Antik anmutendes Geschirr und Besteck
  • Obstschalen & -körbe
  • Möbel mit antikem bzw. klassizistischem Dekor
  • kleine Götterstatuetten (wenn man so etwas besitzt oder zufällig auf dem Flohmarkt findet)
  • Lorbeerkränze
  • Fackeln
  • Schwerter

Let’s Dance – Olympische Klänge

Nichts hören die Götter lieber als Lieder, die von ihnen handeln! Oder wenigstens von ihren Freunden, Feinden und Bekannten. Hier eine kleine Auswahl von olympisch-göttlichen Songs für die Playlist deiner Mottoparty Griechische Götter.

  • Stupid Cupid – Connie Francis
  • Cupid – Sam Cooke
  • Venus – Bananarama
  • Chariots of Fire – Vangelis
  • Achilles Last Stand – Led Zeppelin
  • Aphrodite – Kylie Minogue
  • Ares – Bloc Party
  • Minerva – Deftones
  • Persephone – Wishbone Ash
  • Tales of Brave Ulysses – Cream
  • Flight of Icarus – Iron Maiden
  • Hyacinth House – Doors
  • It’s Never Over (Oh Orpheus) – Arcade Fire
  • Orestes – A Perfect Circle
  • Pandora’s Aquarium – Tori Amos
  • Jupiter (Swallow the Moon) – Jewel

Fallen euch noch mehr Songs mit Bezug zur griechischen Mythologie ein? Ansonsten kannst du zwischendrin auch mal bisschen griechische Folklore spielen – kommt besonders gut, wenn schon ordentlich Götterwein geflossen ist… 😉

Was braucht man deiner Meinung nach noch für eine Mottoparty Griechische Götter? Weitere Ideen für Mottopartys findest du übrigens auf unserer umfassenden Liste mit sagenhaften 111 Mottoparty-Themen!