In der Lasertec Berlin Arena hatten wir sehr viel Spaß

Nur bei Lasertec Berlin spielt man Lasertag ohne Westen. Klingt gefährlich, ist es aber ganz und gar nicht. In unserem Erfahrungsbericht fließt die Bewertung von 9 Lasertag-Testern ein.

Es ist dunkel. Mein Herz rast vom Rennen. Cobra leer. Verdammt. Schnell nachladen und zum Medikit. Adrenalin pumpt durch einen Körper. Dann erwischt mich Phillip, mein Phaser stöhnt: Verletzt und ich werfe mich lachend hinter einen Stapel großer Reifen.

Im Großstadtdschungel, der größten Indoor Arena dort haben sich 9 Freunde zusammen gefunden, um eine Stunde lang ein Lasergame in 3 Varianten zu spielen und testen. Für die meisten zum ersten Mal.

Hinweis zur Transparenz: Als Erlebnistester für Abenteuer Freundschaft durften wir diesmal netterweise umsonst spielen. Dieser Bericht ist allerdings unbezahlt und gibt unsere unabhängige Meinung wieder.

Lasertag – Was ist das nochmal?

Bei Lasertec Berlin hatten wir großen Spaß
Die Autorin bei Lasertec Berlin

Wenn eine Gruppe Menschen mit Laserwaffen um sich schießen, muss das kein Science Fiction-Film sein. Tatsächlich geht es beim Lasertag – auch Laserspiel oder Lasergame genannt – darum, im Team Aufgaben in einer Arena zu erfüllen. Jeder gegen jeden oder im Team versuchen die Spieler mit ihren Taggern (auch Phaser) Ziele zu treffen und so möglichst viele Punkte zu erzielen. Die dazu verwendeten Laser-Tagger sind völlig ungefährliche Infrarotsignalgeber (damit funktioniert z.B. auch die Fernbedienung für den Fernseher).

Jede Lasertag-Arena ist anders: es gibt Outdoor-Parcours und Indoor-Parcours die wie eine Stadt, ein Zombiewelt, ein Dschungel, ein verlassenes Haus, eine verfallenes Fabrikgebäude oder ein düsterer Bunker etc. gestaltet sind.

Die Lastertag-Erlebnistester

Wir waren 5 Frauen und 4 Männer, von denen 3 von uns schon einmal vorher Lasertag in Mainz und den USA gespielt. Für alle anderen war es das erste Mal. Wir haben beim Einteilen der Teams darauf geachtet, die Geschlechter als auch die sportlich starke Spieler möglichst ausgeglichen aufzuteilen. Das hat sich im Nachhinein als gute Entscheidung erwiesen und sollte wenn man plant mit Kindern zu spielen unbedingt berücksichtigt werden.

Tagger & Arenen bei Lasertec Berlin

Die Große Indoor-Arena bei Lasertec vereinte vom Design her Großstadt mit Dschungel
Lasertec Berlin – Große Indoor-Arena: „Dschungel & Großstadt“

Gleich wenn man den Empfangsraum bei Lasertec Berlin betritt, sieht man eine lange Wand mit einer großen Auswahl unterschiedlicher Knarren – die Tagger. Es gibt verschiedene kleinere, leichtere Modelle und einige schwere, größere Tagger.

Außer dem Gewicht unterscheidet sie, dass die kleineren Tagger öfters nachgeladen werden müssen, wie bei echten Waffen. Es gibt hier von klein nach groß Nachbildungen von der Mini Mac, Cobra, Scorpion-Maschinenpistole, einer P90 und eines MP7-Maschinengewehrs. Bei allen Taggern kann man umschalten, ob man mit Einzelschuss taggt oder Dauerfeuer nutzt.

Bei Lasertec Berlin gibt es 3 Arenen:

  • Es gibt eine große Outdoor-Arena (3.000 m² ) für bis zu 30 Spieler mit Hindernissen wie Autowracks und einem Panzer.
  • Die kleine Indoor-Arena sieht aus wie eine schummrige Wohnung, die in Schwarzlicht getaucht ist und in der sich fiese Minen verstecken. Sie ist 200 m² groß und eignet sich für 4-8 Spieler.
  • Die große Indoor-Arena besteht aus zwei Themengebieten: Dschungel & Stadt. Auf den 700 m² können bis zu 20 Spieler in Rambo-Atmosphäre spielen. Diese Arena war unsere Spielwiese.

Lasertag spielen im Großstadt-Dschungel

Lasertec Berlin - Adrenalin pur
Die Atmosphäre der Arena erinnerte uns teils an RoboCop teils an Rambo…

Zuerst bekamen wir eine Einweisung durch einen Mitarbeiter, der uns erklärte, wie die Tagger funktionieren, wo wir nachladen, uns beim Health Kit wiederbeleben und den Schussmodus umstellen können.

Wir bildeten zwei Teams, die  gellbe und grüne Stirnbändern mit Sensoren aufsetzten. Dann durfte sich jeder einen Tagger aussuchen und von der Wand nehmen. Die Mädels starteten mit den zwei leichteren Modellen, die Jungs stürzten sich gleich auf die großen Kaliber. Dann ging es in die dunkle Arena, die mit verwinkelten Gassen, dunklen Verstecken, Hindernissen und Treppen zu Aussichtspunkten.

Im ersten Spiel hieß es zum Kennenlernen von Tagger und Arena „Jeder gegen Jeden“ und wir versuchten so viele Treffer wie möglich zu landen und dabei möglichst wenig selbst getroffen zu werden.

Um einen Treffer zu landen, zielt man mit dem Tagger auf den Kopf der anderen Spieler und drückt ab. Beim Treffer signalisiert das der Tagger des Getroffenen mit verzerrter Stimme: „Verwundeter“. Beim finalen Treffer gibt der eigene Tagger ein wimmerndes Stöhnen von sich und man sollte sich nun beim Mediakit wiederbeleben – der Tagger funktioniert nämlich erst dann wieder. Was wir schnell merkten: Lasertag ist ein echtes Workout und man kommt richtig ins Schwitzen und ist dauernd in Bewegung!

In Spiel 2 und 3 traten wir in Teams gegeneinander an – was eine ganz andere Art zu spielen ist und Raum für Strategie und teaminterne Absprachen lässt.

Nach jedem Spiel wertet der Spielbetreuer die Ergebnisse jedes Spielers auf dem Display des Taggers aus und man erfährt, wer wie viele Treffer & Kills landete und wer gewonnen hat.

Fazit – das sagen unsere 9 Erlebnistester

Zu neunt testeten wir bei Lasertec Berlin eine Lasertag-Arena
Die Erlebnistester

Drei mal 20 Minuten geballte Action, Gelächter und Teamplay bei einem Spiel, das die Außenwelt eine Stunde lang ausknipst!

Super fun game overall! It was a great way to hang out with friends in a high-stress situation! – Abbie

Wir alle waren ordentlich durchgeschwitzt nach unserer Lasertag-Session, ähnlich wie nach einem guten Workout im Fitnessstudio und waren froh um Ersatz-T-Shirts und Deo.

Die Arena bestand aus vielen unterschiedlichen Hindernissen, Gängen, Verstecken, Gegenständen zum Tarnen und Auflauern sowie Ausguckspunkten. Der Parcours ist abwechslungsreich und einige von uns haben in dieser Stunde immer wieder neue Schlupfwinkel und Gänge entdeckt.

Die Hindernisse waren hübsch aufgebaut, vor allem die Burg mit den Tunneln und die Strandbar! – Andrea

In Eifer des Gefechts verrutschte ab und zu das Stirnband oder der Knipser, das den Sensor mit dem Tagger verbindet fiel ab. Ein Tagger harmonierte mit einer Spielerin nicht so wie sie wollte, und sie kämpfte am Health Kit und beim Nachladen damit lauthals. Deswegen nahm sie sich einen anderen Tagger – während des Spiels kann man übrigens so oft man möchte Tagger tauschen und auch andere ausprobieren.

Ihre subjektive Feststellung war, das die kleine Cobra zwar leichter war aber zu schnell leer und sie mit der viel schweren Scorpion zwar am Ende ihre Arme spürte aber viel besser taggern konnte. Es ist wohl so, das man nicht sagen kann, das kleinere, leichter gebaute Menschen per Se besser zum kleineren Tagger greifen sollten.

Die 3 Spieler, die zuvor schon mal Lasertag gespielt hatten, fanden das Lasergame gut, vermissten aber etwas strategischere Aufgaben wie zum Beispiel „Capture the flag“ bzw. das Treffen bestimmter Ziel-Objekte.

Die Meinung zu Stirnband vs, Weste, die man normalerweise beim Lasertag trägt ging bei uns auseinander. Einige fanden das Stirnband viel besser, andere hätten lieber in Weste gespielt.

Vielleicht war es Zufall, das wir mit grün und gelb zwei recht ähnliche Farben im Dunklen erwischten, haben aber oft auf eigene Teamglieder geschossen. Das wird zwar nicht als Treffer gewertet, aber kostet Zeit.

Alle Erlebnistester haben nach dem Spiel gesagt, es hätte ihnen gut gefallen. Einer war vorher etwas skeptisch, ob ihm ein „Spiel mit Waffen“ gefallen würde, konnte sich aber zum Schluss durchaus dafür begeistern. Wir von Abenteuer Freundschaft werden auf jeden Fall noch öfter Lasertag spielen gehen und noch mehr Anbieter und Arenen ausprobieren.

Lasertec Berlin – Die Eckdaten

Website: www.lasertec-berlin.de

Adresse: Lasertec Berlin, An der Industriebahn 2, 13088 Berlin

Kontakt: Telefon: 017631457545 (10.00-20.00 Uhr) // email: info@lasertec-berlin.de

Spielerzahl: 4-30 je nach Arena oder offenes Spiel für 2-3 Spieler

Spieldauer: 60 – 120 Minuten je nach Buchung

Preis: 20,00€ -39,00 € pro Person je nach Wochentag

Hast du schon Escape Games in Berlin gespielt? Wir waren begeistert von Sherlock Holmes, Schutzraum 13 und Jackpot. Bleib auf dem Laufenden und folge uns auf Facebook!