Escape Room Cyber Attack - Die Jagd nach dem würfelförmigen Qunatencomputer

Nervenkitzel im Escape Room Cyber Attack: wie wir erfolgreich die Pläne der Illuminaten vereitelten und die Freiheit des Internets retteten!

Stell dir vor, die Illuminaten sind dabei, die Macht über das Internet an sich zu bringen. Die Weltherrschaft ist zum greifen nah! Denn der Möglichmacher befindet sich im Besitz der Illuminaten irgenwo in Omsk: es ist der leistungsstärkste Rechner der Welt und einzige Quantencomputer! Die Mission: Trickst die Illuminaten aus und klaut den Quantencomputer! Und das ist alles andere als einfach – mit den Illuminaten und der Zeit im Genick und anspruchsvollen Rätseln nichts für schwache Nerven!

Beim Berliner Escape Game Anbieter Illuminati Escape wird man vom Fleck weg zum Agenten-Team und auf Mission geschickt. Das Besondere beim Konzept von Illuminati Escape: alle Missionen bzw. Räume hängen inhaltlich miteinander zusammen und sind durch eine Story verknüpft. Dabei sind die zwei bisherigen Missionen völlig unterschiedlich und entführen einen in ganz unterschiedliche Abenteuer mit Rätseln, Aufgaben und Herausforderungen die zur Story passen. Wir durften das Escape Game umsonst testen.

Ihr könnt hier nachlesen, wie wir erfolgreich die Pläne für einen Supercomputer aus einem Casino in Macau retteten, wo sie in die Fänge der Illuminati geraten waren.

Unglücklicherweise hatte der machthungrige Geheimbund auch den Prototypen des von der NASA entwickelten Quantencomputers gestohlen und dessen Rechenleistung allein würde schon ausreichen, den Illuminaten endlich ihr Ziel der Weltherrschaft zu ermöglichen.

Escape Room Cyber Attack - eines von vier Abenteuern bei Illuminati Escape
Die Autoren kurz vor ihrer geheimen Mission

Keine Frage, dass wir uns berufen fühlten, dies in jedem Fall zu verhindern!

Escape Room: Cyber Attack – Die Story

Unserer Quellen konnten zumindest herausfinden, wo sich die Hackertruppe der Illuminaten aufhielt: natürlich in Russland (wo sonst sitzen teuflische Hackerbanden?), genauer gesagt der sibirischen Metropole Omsk.

Im Escape Room Cyber Attack mussten wir einige logische Rätsel lösen
Wo haben die Illuminati nur ihre Spuren hinterlassen?

Eines war uns klar: zum Betreiben des hypermodernen Quantencomputers war ein High Tech Labor notwendig, doch ein solches gab es nirgendwo in Omsk. Das heißt: nicht offiziell…

Zum Glück erhielten wir von einem Informanten den Tipp, uns einmal in einem unscheinbaren und recht angestaubt wirkenden, alten Computergeschäft in einer Seitengasse umzusehen. Und wer hätte gedacht, was wir dort so alles entdeckten!

Zwischen ausgedientem Elektroschrott und Ramschware aus der Zeit der Sowjetunion fanden wir versteckte Hinweise und legten den versteckten Zugang zum Geheimlabor der Illuminaten frei!

Wettlauf gegen die Zeit

Im Escape Room Cyber Attack geht es darum, dass die Illuminaten das gesamte Internet hacken wollen
Die Welt ist nicht genug…

Die Hackerbande der Illuminaten war zwar geflohen, als sie das Kommen von vier so gefährlichen Geheimagenten wie uns gerochen hatte. Aber leider hatten sie zuvor noch den Quantencomputer so programmiert, dass er ständige Hackangriffe ausführte – und das noch 60 Minuten lang!

Hackangriff worauf? Das gesamte Internet! Drunter machen es die Illuminaten nämlich nicht. Ihr teuflischer Plan: die schmutzigen Geheimnisse aller Menschen in ihre Hände zu bringen und diese dann damit zu erpressen und zu kontrollieren.

Mit Angstschweiß auf der Stirn schoss uns durch den Kopf, was man alles über uns herausfinden könnte. Das mussten wir um jeden Preis verhindern!

Beim Escape Room Cyber Attack geht es auch darum, im Team die Hackerangriffe immer wieder zu stoppen. Gleichzeitig müssen die Agenten unter Zeitdruck fieberhaft versteckte Hinweise und Gegenstände finden und Aufgaben lösen. Und für die ausgeklügelten Rätsel der Illuminaten ist Köpfchen gefragt!

Im letzten Moment gelang es uns, den programmierten Hack ein für alle Mal zu stoppen und den kubischen Prototypen des Quantencomputers sicherzustellen. Ein Sieg für die freie Welt und die Wahrung der Netz-Anonymität!

Unser Fazit

Der Escape Roome Cyber Attack versetzte uns ins russische Omsk
Auch den Escape Room Cyber Attack konnten wir meistern

Bei Illuminati Escape sind wir als Agenten auf zwei Missionen gegangen – und das direkt nacheinander. Schließlich hängen die Storys auch miteinander zusammen und beim Escape Game spielen vergeht die Zeit wie im Flug. Nach Jackpot lag unsere Messlatte hoch und wir befürchteten ein wenig, das gleichartige Rätsel und ähnliche Aufgaben uns bei der Cyber Attack erwarteten. Trugschluss! Die Story hält beide Missionen zusammen aber die Escape Games sind völlig eigenständige Missionen, die sich komplett unterscheiden in der Art der Aufgaben und Rätsel und den Räumen. Und Cyber Attack steht Jackpot im Anspruch, Spaßfaktor und Gestaltung der Räume in nichts nach.

Für die Rätsel des Escape Room Cyber Attack ist definitiv noch ein bisschen mehr logisches Denken nötig, aber man muss auch kein Informatiker sein, um auf die Lösung zu kommen. Außerdem hilft Fingerfertigkeit, denn bei einigen Aufgaben der Illuminati kommt es nicht nur auf die Denkleistung an. Wo Jackpot mit seinen tollen Geheimverstecken und Schlössern zum Knacken James Bond-Atmosphäre verbreitet, gibt es bei Cyber Attack tolle technische Spielereien, blinkende Knöpfe und Hebel und einen Lost-verdächtigen großen roten Knopf, der immer wieder gedrückt werden muss.

Sehr gut hat uns gefallen, dass diese Mission viele Action-Elemente zu bieten hatte und uns alle vier ständig auf Trab hielt. Bei mehr als einer Aufgabe mussten wir auch alle koordiniert zusammenarbeiten, was das Teamgefühl gestärkt hat. Für uns gehören Team-Aufgaben, die uns fordern aber nicht überfordern zu einem wirklich guten Escape Game dazu. Und soviel sei verraten: die Teamaufgaben bei Cyber Attack sind gerade wegen den technischen Spielereien wirklich etwas Besonderes.

Im Vergleich würde ich persönlich Escape Game-Neulingen zuerst die Mission „Jackpot“ empfehlen, die in gewisser Weise das klassischere Escape Game darstellt. „Cyber Attack“ macht genauso viel Spaß, fand ich aber schwieriger und nicht nur Computernerds werden sowieso ihre helle Freude daran haben! 😉

Wir jedenfalls sind schon gespannt auf die beiden noch im Entstehen begriffenen Escape Rooms bei Illuminati Escape.

Illuminati Escape Room Cyber Attack – Die Eckdaten

Website: https://www.illuminati-escape.com/room.php?room=ca&lang=de

Adresse: ILLUMINATI ESCAPE, Abbestr. 17, 10587 Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Tel. 030 54810527

E-Mail: info@illuminati-escape.com

Spielerzahl: 2 – 10

Spieldauer: 60 min.

Preis: € 21,50 – 34,00 pro Person (je nach Gruppengröße)

Wir testen regelmäßig Escape Rooms in Berlin: lies hier z.B. über unseren Ausbruch aus dem Schutzraum 13!

Erhalte immer die neuesten Tipps von Abenteuer Freundschaft, indem du uns einfach auf Facebook abonnierst.