Die besten Serien 2017 im Bereich Spannung, Action, Mystery und Horror.
© Netflix / Showtime / Netflix

Serienjunkie? Wir auch! Und das sind die 16 besten neuen Serien 2017, wenn es nach uns geht. Heute im 1. Teil mit Serien, die unseren Atem schneller gehen und alle kleinen Härchen sich aufstellen lassen…

Die gute Nachricht für alle Serienjunkies und Bingewatcher war 2017: ein Ende des goldenen Zeitalters der Serien ist noch lange nicht in Sicht! Im Gegenteil: es scheint geradezu, als ob der durchschnittliche Qualitätsstandard für Serien beständig steigt.

2017 bescherte uns Seriennerds nicht nur (teils heiß erwartete) neue Staffeln zu internationalen Flagschiffen der Serienkultur wie Game of Thrones, Stranger Things, House of Cards und The Walking Dead. Im letzten Jahr starteten auch wieder einige hoch ambitionierte neue Serien. Und eine legendäre Kultserie kehrte nach 26 auf die Mattscheibe zurück. Ich sage nur: It is happening again.

Besonders erfreulich: endlich scheint man auch in Deutschland den Knall gehört zu haben! Mindestens zwei neue deutsche Serien versuchen sich daran, den provinziellen Mief handelsüblicher deutscher Fernsehware abzustreifen und spannende neue Wege zu gehen, um mit internationalen Serien gleichzuziehen.

Gar nicht so leicht, sich bei so vielen Serien die Besten herauszupicken. Wir haben es dennoch versucht und präsentieren euch hier im 1. Teil 5 Serien, die uns auf die Folter gespannt, gegruselt und vor Spannung an den Bildschirm gefesselt haben.

Es folgen Teil 2 mit den 6 besten Drama- und Fantasy-Serien 2017 und Teil 3 mit den 5 witzigsten Serien 2017.

Die besten Serien 2017 – Action, Horror & Mystery

The Sinner

Es passiert nicht oft, dass ein deutscher Roman die Grundlage für eine amerikanische Film- oder Serienproduktion ist. Doch Petra Hammesfahrs abgründiger Psychothriller Die Sünderin (1999) hat genau das geschafft.

The Sinner, starbesetzt mit Jessica Biel, wurde 2017 als eine der spannendsten und innovativsten Krimiserien des Jahres gefeiert und das völlig zurecht.

Worum geht’s?

Cora Tannetti hat ein scheinbar perfektes Leben: einen liebevollen Mann und einen süßen kleinen Sohn, um den sie sich kümmert. Mit beiden verbringt sie einen Nachmittag am Strand, die Sonne scheint, Menschen lachen, junge Pärchen turteln miteinander. Ein idyllischeres Bild kann man sich kaum ausmalen.

Und in weniger als einer Minute Cora zerstört diese Idylle und ihr ganzes Leben dazu. Mit dem Obstmesser, mit dem sie eben noch ihrem Sohn eine Birne geteilt hat, attackiert sie einen ihr völlig unbekannten Mann und tötet ihn an Ort und Stelle. Was hat sie dazu getrieben? Sie behauptet, sie weißt es selbst nicht, doch Ermittler Harry Ambrose lässt der Fall keine Ruhe.

Optimal für:

  • Fans von Krimis und Psychothrillern

Zu sehen auf: Netflix

Oder auf DVD bei amazon*

Marvel’s The Punisher

Nach Daredevil und Jessica Jones ist Marvel’s The Punisher die dritte Zusammenarbeit von Netflix und Marvel. Frank Castle, der Punisher, hatte bereits in der zweiten Staffel von Daredevil seinen Auftritt und geriet mit Matt Murdock durchaus auch mal aneinander beim Aufräumen in der New Yorker Unterwelt.

Denn was seine Methoden angeht, ist der Punisher, um einiges weniger zimperlich als ein Matt Murdock. Wärend Daredevil immer darauf bedacht ist, kein Leben auszulöschen, macht der Punisher seinem Namen alle Ehre. Dementsprechend ist die ihm gewidmete neue Serie wesentlich brutaler und actionreicher als Daredevil und gleicht mehr einem knallharten Gang durch die Hölle als einer Comicverfilmung.

Worum geht’s?

Noch immer ist Frank Castle denen auf der Spur, die seine Familie auf dem Gewissen haben. Nachdem er schon in der 2. Staffel von Daredevil eifrig die Mitglieder dreier krimineller Organisationen dezimiert hatte, nimmt er sich nun die wahren Verantwortlichen für das Massaker an seiner Frau und seinen Kindern vor.

Danach scheint er vorerst Ruhe gefunden zu haben und lebt einige Monate versteckt unter einer falschen Identität weiter. Doch schon bald holt ihn seine alte Identität ein und er stößt auf eine gigantische Verschwörung, die auch mit seiner Vergangenheit beim Militär zusammenhängt. Was folgt, ist eine gnadenlose Abrechnung!

Optimal für:

  • Marvel-Fans
  • Fans von knallharter Action

Zu sehen auf: Netflix

Mindhunter

Filmemacher David Fincher hat offensichtlich ein Faible für Serienkiller: nach Sieben und Zodiac – Die Spur des Killers kehrt er auch in seiner neuesten Serie zu seinem Lieblingsthema zurück. Mindhunter basiert auf dem Roman Mindhunter: Inside the FBI’s Elite Serial Crime Unit von John E. Douglas und Mark Olshaker, der wiederum auf Tatsachen beruht.

Worum geht’s?

1977: die Kriminalpsychologie steckt noch in den Kinderschuhen. Die FBI-Agenten Holden Ford und Bill Tench leisten Pionierarbeit, indem sie inhaftierte Serienmörder detailliert zu ihren Taten, ihren Motivationen und Gedanken befragen.

Ihr Ziel ist es, die Gedankenwelt der Psychopathen zu verstehen, um ungeklärte Fälle zu lösen und weiteren Serienkillern auf die Spur zu kommen, die sich noch auf freiem Fuß befinden.

Nicht jeder beim FBI heißt das Vorgehen der zwei Agenten gut und sie stoßen damit auf vehemente Widerstände in ihrer eigenen Behörde. Doch die sind nichts im Vergleich zu dem Grauen, dass sie bei der Untersuchung einer brutalen Mordserie erwartet…

Optimal für:

  • Alle, die sich für das Thema Serienkiller interessieren
  • Fans von Hannibal, True Detective und Mad Men

Zu sehen auf: Netflix

Dark

An die erste deutschsprachige Netflixproduktion sind natürlich hohe Erwartungen geknüpft und ich muss zugeben: auch ich war zunächst skeptisch. Ich liebe Mysteryserien und freute mich, dass es nun endlich mal ein deutsche Produktion in diesem Genre geben würde. Aber würde diese mit amerikanischen Serien wie Stranger Things oder The OA mithalten können?

Die Antwort ist: allemal! Natürlich ist Dark nicht im leeren Raum entstanden und hat sowohl im filmischen wie seriellen Bereich seine Vorbilder, aber das gilt für amerikanische Serien ganz genauso. Drehbuchautor Jantje Friese und Regisseur Baran bo Odar haben hier etwas Eigenständiges und vor allem extrem Spannendes geschaffen. Von Folge zu Folge taucht man mehr ein in ein Labyrinth aus Figuren und Ereignissen, das sich über Jahrzehnte spannt.

Worum geht’s?

In der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden verschwinden auf mysteriöse Weise Kinder. Und eine unidentifizierbare Kinderleiche taucht auf – gekleidet in Kleidung aus den 80er Jahren. Dann folgen plötzliche Stomausfälle, die Vögel fallen wie Steine vom Himmel herab und 33 tote Schafe liegen auf der Weide…

Welches Geheimnis verbirgt sich in der Höhle im Wald von Winden? Was haben die Bewohner der Kleinstadt zu verbergen? Und welche Rolle spielt das Atomkraftwerk bei all dem?

Optimal für:

  • Mysteryfans
  • Fans von Zeitreise-Geschichten

Zu sehen auf: Netflix

Twin Peaks: The Return

Lange vor Kultserien, die Geschichte schrieben wie The Wire, Breaking Bad und Game of Thrones brach eine Serie auf revolutionäre Weise mit den Sehgewohnheiten der Zuschauer und setzte bis heute Maßstäbe für die Kunst der Serie: Twin Peaks.

Von 1990 bis 1991 schufen Mark Frost und Regiestar David Lynch in zwei Staffeln Twin Peaks, einen surrealen, magischen Kosmos voller skurriler, liebenswerter und auch furchteinflößender Charaktere in der gleichnamigen fiktiven Kleinstadt im Nordwesten der USA. Twin Peaks war und ist eine der Kultserien schlechthin und hat zahlreiche ergeben Fans weltweit (zu denen sich auch die Autoren zählen!).

Umso freudiger war die Überraschung, als 2014 bekannt wurde, dass Frost und Lynch an einer 3. Staffel arbeiten. Dies war zudem eine Sensation, weil die Serie bis dato auf einem wirklich fiesen Cliffhanger endete und weil eine Figur schon damals ominös ankündigte: We’ll see us again in 25 years!

Nachdem ich Twin Peaks: The Return gesehen habe, kann ich sagen: sie haben es wieder getan! Sie haben wieder etwas völlig Neues, völlig Einzigartiges geschaffen, dass mit Konventionen bricht und das Ergebnis ist nichts weniger als genial!

Worum geht’s?

Ging es im originalen Twin Peaks um die Aufklärung des Mords an High School Queen Laura Palmer durch den smarten FBI-Agenten Dale Cooper, ist es nahezu unmöglich zu sagen, wovon Twin Peaks: The Return handelt. Und schon gar nicht ohne Spoiler. Grob gesagt: von dessen schwieriger Rückkehr nach Twin Peaks. Aber auch von bösen Doppelgängern, von Wesen aus einer anderen Dimension, von verlorenen Seelen, finsteren Wäldern und nichts weniger als dem Ursprung alles Bösen… und dem Kampf dagegen.

Nicht nur in der Kleinstadt und den umliegenden Wäldern gehen diesmal mysteriöse Dinge vor: die Handlung springt von Twin Peaks nach New York, Philadelphia Buckhorn (South Dakota), Las Vegas und viele Orte mehr, darunter einige, die man auf keiner herkömmlichen Karte verzeichnen könnte.

Wir folgen als Zuschauer staunend unseren Helden von damals und einigen neuen dazu, wir werden mitgenommen auf eine Reise, bei der wir nie, wirklich niemals ahnen können, was hinter der nächsten Ecke auf uns wartet und am Ende jeder Folge genießen wir einen Musikakt: There’s always music in the air.

Für alle, die die ursprünglichen zwei Staffeln von Twin Peaks noch nicht kennen, gibt es bei Abenteuer Freundschaft übrigens eine Einführung für Newbies.

Optimal für:

  • Fans von Surrealismus
  • Twin Peaks- und David Lynch-Fans (sowieso)
  • Alle die wirklich ungewöhnliche und herausfordernde Erzählweisen in Filmen und Serien zu schätzen wissen.

Zu sehen auf: Sky Ticket




Demnächst bei Abenteuer Freundschaft in Teil 2 und 3 unserer besten Serien 2017: die 6 besten Drama-Serien und die 5 besten Comedy-Serien des letzten Jahres.

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wenn jemand über einen der Links ein Produkt bestellt, bekommen wir eine kleine Provision.

Cookies

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Wahl um Fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Personenbezogene Cookies zulassen, um dein Benutzererlebnis zu verbessern:
    Es werden personenbezogene Cookies und Tracking-Pixel gesetzt, um dir passende Werbeanzeigen (Adsense) zu zeigen und deine Benutzererfahrung zu verbessern.
  • Keine personenbezogenen Cookies zulassen (dadurch werden Funktionen der Seite eingeschränkt):
    Es werden keine personenbezogenen Cookies gesetzt. Diese Seite finanziert sich über Werbung und Affilate-Partnerschaften (Adsense, Affilinet, Amazon) und zeigt zum Seitenkontext passende Werbung an. Zum Tracking nutzen wir Google Analytics zur Analyse des Besucherverhaltens, um unsere Webseite kontinuierlich zu verbessern. Dabei speichern wir keine personenbezogenen Daten wie IPs. Wenn du nicht möchtest, dass irgendwelche Daten deines Besuchs durch Google Analytics erfasst werden, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung, wie das geht. Außerdem nutzen wir ein Sicherheitsprogramm, das Cookies setzt, um unsere Seite schützen (Sucuri Security).

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit ändern und widerrufen: Datenschutz. Impressum

Zurück