Der Weiße Hai ist einer der besten Sommerfilme
© Columbia – Der weiße Hai (1975)

Sommerfilme sorgen bei jedem Wetter für richtiges Sommerfeeling! Wir haben die 20 besten Sommerfilme aus unterschiedlichen Genres zusammengestellt. In Teil 1 unserer Liste der 20 besten Sommerfilme gibt es die besten Komödien, verrückten Filmen und Romanzen im Sommer. Hier kommen endlich die gruseligsten Horrorfilme, spannendsten Thriller und unterhaltsamstem Actionfilme für Sommerstimmung!

Horror: Die besten Sommerfilme zum Schaudern und Gruseln

11. Der Weiße Hai (1975)

Einige der besten Sommerfilme können auch für Angst und Schrecken sorgen - so etwa Der weiße Hai.
© Columbia – Der weiße Hai (1975)

Ein echter Kulthorrorfilm, der auch heute noch als einer der besten Horrorfilme gilt. Steven Spielberg verfilmte damit einen Roman, der auf wahren Tatsachen beruht.

Handlung: In Amity, einem amerikanischen Badeort mit viel Tourismus tötet ein Hai eine Schwimmerin. Nun möchte der Polizeichef die Stände schließen und Haialarm ausrufen, was die Stadtverwaltung versucht zu verhindern um den anstehenden Tourismusstrom zum Unabhängigkeitstag der USA nicht zu gefährden. Dann tötet der Killer-Hai einen Jungen und Polizeichef Brody versucht zusammen mit anderen Männern das intelligente Monster zu töten. (FSK 16)

12. Freitag, der 13. (1980)

Ohne die besten Sommerfilme zum gruseln wäre der Sommer nur halb so aufregend.
© Warner Home Entertainment – Freitag, der 13. (1980)

Es ist die langlebigste Horror-Filmreihe der Filmgeschichte: Freitag der 13. hat 11 Fortsetzungen und löste eine Welle von Slasherfilmen in den frühen 80ern aus. Dieser Film ist einer der großen Klassiker des Genres.

Handlung: 20 Jahre vor Handlungsbeginn wurden in einem Sommercamp zwei Jugendliche getötet. Daraufhin blieb es geschlossen. Der Mörder wurde nie gefasst. Die Handlung beginnt als das Sommercamp schließlich neu eröffnet wird und eine Gruppe Jugendlicher dort ihre Ferien verbringen möchte. Als auch die Nacht herein bricht, kommt auch der Schrecken ins Sommercamp zurück. (FSK 18)

13. Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (1997) 

Die besten Sommerfilme aus dem Horror-Genre - sie machen den Sommer erst aus.
© Sony Home Entertainment – Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast.

Der Teenie-Slasher-Horrorfilm über eine denkwürdige Sommernacht stammt vom Drehbuchschreiber von Scream. Es ist ein typischer Teenager-Horrorfilm, von dem es zwei Fortsetzungen gibt.

Handlung: Vier Teenager fahren gut gelaunt in einer warmen Sommernacht eine Straße entlang. Da überfährt der Fahrer einen Mann, der schwerverletzt am Straßenrand liegt. Die Freunde verfallen in Panik und beschließen, den Körper einfach ins Meer zu werfen und ihre Tat niemanden zu erzählen. Als die Teenager den Mann ins Wasser werfen, greift er nach Helens Schönheitskrone und Barry, der ins Wasser springt um die Krone zurück zu holen sieht deutlich, dass der Mann noch lebt. Trotzdem helfen die Teenager dem Mann nicht und wollen ihr Geheimnis mit ins Grab nehmen. Ein Jahr später beginnt der Horror aber erst recht. (FSK 16)

Die besten Sommerfilme mit Thrill

14. The Beach (2000)

Thrill pur bei The Beach, einem der besten Sommerfilme mit Leonardo DiCaprio
© 20th Century Fox – The Beach (2000)

Wer träumt im Sommer nicht vom unberührten Traumstrand? Diese Sehnsucht  bildet den Ausgangspunkt für Danny Boyles Thriller in der Hitze der tropischen Sonne. Ausnahmeschauspieler Leonardo di Caprio zeigt einmal mehr, was er kann!

Handlung: Richard Fischer ist ein amerikanischer Backpacker, der in Thailand Urlaub macht. Er ist auf der Suche nach dem perfekten Abenteuer. In einem Hotel in Bangkok erfährt er von einem verstörten Schotten von einer für normale Menschen unerreichbaren Insel, ein unberührbares Strand-Paradies. Er findet am nächsten Tag eine mysteriöse Karte bei dem Schotten, der sich umgebracht hat. Trotzdem schreckt das Richard nicht ab, dem Abenteuer nachzujagen. Zusammen mit einem französischen Pärchen bricht er auf, ohne zu wissen was sie erwartet.

15. Swimming Pool (2003)

Einige der besten Sommerfilme kommen aus Frankreich - Swimming Pool ist einer der spannendsten.
© Highlight Film – Swimming Pool (2003)

2003 faszinierte der französische Star-Regisseur Francois Ozon das Kinopublikum mit seinem doppelbödigen Sommer-Thriller rund um eine Krimiautorin in der französischen Sommerhitze.

Handlung: Die Schriftstellerin Sarah Morton fährt nach Frankreich in die Villa ihres Verlegers um dort in Ruhe einen neuen Roman zu schreiben. Aber schon am zweiten Tag wird ihre Ruhe gestört, als die hübsche, junge Julie eintrifft. Erst behandelt Sarah das Mädchen abweisend, das sich als Tochter des Verlegers ausgibt. Aber sie beginnt sich immer mehr für sie, ihre wechselnden Männerbekanntschaften und Julies Leben zu interessieren. Dann verschwindet der Mann, mit dem Julie zuletzt zusammen war.

16. Falling Down (1993)

Falling Down - Einer der besten Sommerfilme die einem in Mark und Bein gehen.
© Warner Home Video – Falling Down (1993)

Heiß, heißer, Sommertag – und dann auch noch Stau. Da kann auch der normalste Mensch durchdrehen. Diese jedem bekannte Alltagssituation mündet hier in ein mörderisch spannendes Spiel. In Falling Down verbindet sich die Gluthitze des Sommers mit beißender Gesellschaftskritik. Sicherlich einer der abgründigsten Sommerfilme!

Handlung: Am heißesten Tag des Jahres steht William Foster im Stau. Er ist auf dem Weg zur Geburtstagsparty seiner Tochter. Eigentlich hätte er Grund zur Freude, denn es ist sein letzter Arbeitstag. Doch die Hitze, eine garstige Mücke und  seine Mitmenschen treiben ihn in den Wahnsinn. Es ist der Beginn eines folgenschweren Sommertages, der sein Leben für immer verändert.

17. Match Point (2005)

Match Point - einer jenerbesten Sommerfilme für Dostojewski- und Woody Allen-Fans.
© Paramount Home Entertainment – Match Point (2005)

Schuldig oder unschuldig? Die schöne Nola (Scarlett Johansson) wickelt nicht nur den Zuschauer von der ersten Minute um den Finger. Woody Allens 39. Spielfilm ist zugleich spannende High-Society Satire und spannender Thriller.

Handlung: Der hübsche Chris stammt aus einfachen Verhältnissen und heiratet in die High Society. Seine Frau Chloe ist hübsch, reich und ihre Familie nimmt ihn mit offenen Armen auf: eigentlich ist Chris Leben perfekt. Doch dann trifft er die faszinierende, schöne Nola und beginnt eine verhängnisvolle Affäre mit ihr. (FSK 6)

Die besten Abenteuer- und Actionfilme für den Sommer

18. Fluch der Karibik (2003)

Fluch der Karibik wurde 2003 überraschend einer der erfolgreichsten besten Sommerfilme.
© Walt Disney – Fluch der Karibik (2003)

Blaues Meer, Piratenschiffe und ein gewaltiger Schatz: Das sind die Zutaten für den ersten Teil der mega erfolgreichen Piratenfilmreihe. Auch die charismatische Darstellung Johnny Depps als Captain Jack Sparrow machte den Film völlig unerwartet zum Publikumsliebling und Sommerblockbuster 2003. 

Handlung: William Turner wurde vor Jahren als Schiffbrüchiger auf hoher See gerettet. Damals war außer ihm auch die Tochter des Governeurs, Elisabeth Swann an Bord  und stiehlt Will ein Medaillon. Einige Jahre später kommt der charismatische, berüchtigte Piratenkapitän Jack Sparrow in die Hafenstadt, in der beide inzwischen leben. Er ist auf der Jagd nach etwas, das Elisabeth und Will in sein Abenteuer hinein zieht. (FSK 12)

19. Gefährliche Brandung / Point Break (1991) 

Einer der spannenden besten Sommerfilme die unter Surfern spielen ist Point Break.
© Universum Film – Gefährliche Brandung (1991)

Viele Sommerfilme spielen im Surfermilieu: In diesem spannenden Actionthriller bekommt man nicht nur Lust aufs Surfbrett zu steigen und Wellen zu reiten. Unglaublich aber wahr: Patrick Swayze, der schmalzige Tanzlehrer aus Dirty Dancing überzeugt als mystisch angehauchter Surf-Guru!

Handlung: Eine Gruppe junger Surfer mit ihrem Anführer Bodhi führen ein wildes Leben. In ihrer Freizeit surfen sie und gehen Fallschirmspringen. Das FBI verdächtigt sie aber, keine saubere Weste zu haben. Darum möchte das FBI Utah als Undercover-Agenten in die Gang einschleußen. Utah beginnt Surfen zu lernen und macht sich an die junge Tyler heran um Teil der Surfer-Gang zu werden. Dabei beginnt Utah immer mehr den Adrenalin-Rausch zu lieben und freundet sich mehr und mehr mit Bodhi an. Ein gefährliches Spiel beginnt. (FSK 16)

20. Stand by Me – Geheimnis eines Sommers (1986)

Die besten Sommerfilme beschwören oft eine Idylle - hier brechen 4 Jungs daraus aus.
© Columbia TriStar – Stand by Me (1986)

4 Freunde, Sommer, Abenteuer und Castle Rock, die Stadt, die der Schauplatz vieler Romane des Erfolgsautors Stephen King ist! Hier beginnt auch Stand by Me, ein Abenteuerfilm, der eine atmosphärische Freundschafts-Idylle aus der Kindheit beschwört.

Handlung: Vier Jungen verbringen den Sommer 1959 miteinander in Castle Rock in Oregon. Sie erfahren davon, dass Ray Brower, ein gleichaltriger Junge vermisst wird und beschließen ihn zu suchen. Sie gehen davon aus, eine Leiche zu finden. Mit ein bisschen Taschengeld, Proviant und Schlafsäcken brechen sie auf um zu Helden zu werden. (FSK 6)

Hier findest du Teil 1 der 20 besten Sommerfilme. Mit diesen 20 Filmen können du und deine Freunde garantiert mehr als einen verregneten Sommerabend versüßen. Weitere Tipps für gemeinsame Freizeitaktivitäten bei Regen findet ihr hier.